Wer mus zahlen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Vermieter hat ganz klar seine Sorgfaltspflicht verletzt indem er die Nägel nicht entfernt hat. - Das ist absolut fahrlässig! Angenommen es ginge nicht um Schadensersatz für eine Lederjacke, sondern es wäre jemand unglücklich gestürtzt und mit dem Kopf gegen so einen Nagel gefallen, hätte sich dabei am Augeverletzt und wäre möglicherweise erblindet... - wie würde man da urteilen? Die Sachlage ist eigentlich klar. Zum leisten entfernen gehört es auch die Nägel zu entfernen. - Er war einfach zu faul oder zu wenig sorgfältig! - Man kann als Bentutzer der Treppe nicht damit rechnen, dass auch nach einer Entfernung von Leisten noch Nägel an der Wand zurückbleiben. Vor alem fallen die Nägel nicht auf - sprich man bemerkt diese erst wenn man damit in Berührung kommt! Der Verursacher muss also zahlen bzw. dessen Haftpflichversicherung falls diese "willig" ist und nicht eine grobe Fahrläsigkeit darin sieht und der Vermieter das aus eigener Tasche bezahlen muss!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manipu
09.10.2011, 10:36

So sehe ich das auch! Somal er einen 5 Jährigen Jungen hat der auch mal in DG zu seinen Geschwistern geht. Bei ihm ist das ganze auf Kopfhöhe. Danke Dir

0
Kommentar von Peachman
09.10.2011, 13:16

gute Antwort. Bloß der letzte Satz stimmt nicht, Haftpflichtversicherungen leisten auch bei grober Fahrlässigkeit.

0

Zum Glück war es ja nur die Jacke,für die natürlich der Vermieter haften muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Derjenige, der die Arbeiten vorgenommen hat, muss dafür Sorge tragen, dass durch die Maßnahme keine erhöhte Verletzungefahr entsteht. Hervorstehende Nägel bergen nunmal ein höheres Verletzungsrisiko, als eine vernünftig angebrachte Zierleiste, unabhängig davon, wie man ein Treppenhaus benutzt oder läuft. Darüber hinaus hat der Vermieter durch sein Handeln seine ihm obliegende Sorgfaltspflicht verletzt. Deine Schwester hat also meines Erachtens Anspruch auf Schadensersatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manipu
09.10.2011, 10:35

Meine Freundin! Danke dir.

0

Hat der Vermieter euch darüber Informiert das die Leisten abgenommen werden? Allerdings kann ich mir auch schlecht vorstellen wie man an so einer Leiste hängen bleiben kann. Ist der Flur so eng? Wie waren dort die Umstände? Alles gar nicht so einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manipu
09.10.2011, 10:33

Nein der Vermieter hat da nix gesagt. Wie oben schon Kommentiert, wenn man ne Treppe hochsteigt kann man mal an der Wand vorbei schrabben. Auch wenn das Treppenhaus nicht so eng ist.

0

wenn da ein Nagel herausragt, dann ist das eine permante Möglichkeit sich zu verletzen oder Klamotten zu beschädigen. Für Schäden dieser Art haftet der Vermieter, denn er muss ja Sorge dafür tragen das solche Gefahrenquellen sofort beseitigt werden. Ggf hat er dafür auch eine haftpflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man weiß es nicht. Die wird argumentieren, dass man bei normaler Nutzung des Treppenhauses weder mit den Leisten noch mit den Nägeln in KOntakt kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manipu
09.10.2011, 10:30

Also man schrabbt ja mal an der Wand vorbei wenn man die Treppe hoch steigt. Ich denke halt der Vermieter hat nachlässig gehandelt, weil mit der Leiste hätte er auch die Nägel entfernen müssen.

0

Das ist richtig .Die Haftpflichtversicherung muss zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?