Wer macht bei einer Auktion das Angebot und wer die Annahme?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dass du den 156 kennst ist, schon mal eine gute Basis. Eine Willenserklärung (Angebot/Annahme) ist eigentlich immer Hop oder Top. Sie wurde getätigt oder nicht. Dazwischen kann es nichts geben. Bei einer normalen Autkion ist das Anpreisen noch garkeine Willenserklärung (mangelnder Rechtsbindungswille). Der 156 ist dann relativ klar. Ich hebe als Bieter die Hand und mache konkludent ein Angebot ("Ich will es zu dem Preis kaufen"). Der Autkionator tätigt mit dem Zuschlag eine WE, die Annahme ("Ja, ich möchte mit dem Höchstbietenden den Kaufvertrag abschließen."). Tadaaaa, erst bei Zuschlag kommt der Vertrag zu stande. Sonderfall: ACHTUNG! BGH entschied zu E-Bay: eine Ebay Autkiton ist keine Auktion im Sinne des 156 BGB, d.h. hier ist wiederum alles anders... Hast bald Recht-Prüfung? ;-) gruß

Da es hier wohl um Ebay geht: Der BGH sagte hierzu: bei Ebay, insbesondere durch den Einfluss der Ebay AGBs: das einstellen der ware stellt schon eine bindende WE (Angbot) dar. und zwr mit folgendem Inhalt: "Ich schließe den Kaufvertrag mit dem höchstbietenden bei Zeitablauf.". Der Bieter sagt: ich bin bereit so viel zu zahlen, und nehme das angebot an (annahme) sofern ich bei zeitablauf höchstbietender bin." Klinigt komisch ist aber so. Deshalb kann man ein Ebay Inserat EIGENTLICH (in der praxis leider anders) nur zurückziehen, sofern anfechtungsgründe vorliegen (119 BGB o.ä.). Legendäres E-bay urteil... aber wie gesagt, ausnahme zu einer normalen Autkion.

0
@itchy2005

vielen dank für deine antwort.

nein es ging dabei nicht um ebay, aber das schadet auch nicht zu wissen :)

hatte in einer arbeit einen etwas verzwickten fall zu lösen, aber es ist mittlerweile licht am ende des tunnels ;-)

viele grüße

0

Du gibst mit Handzeichen oder mit Drücken auf "Bieten"-Button (eBay) dein Angebot ab und mit Ablauf der Auktion ist die Annahme vollzogen und der Vertrag geschlossen. Handzeichen und Klicken können noch keine Annahme sein, da sonst die anderen Hände und Klicke eine Art "Über-Annahme" darstellen würden, d.h. mit jedem höheren Gebot würde das alte Schuldverhältnis gecancelt und ein neues begründet. Das kann nicht sein.

Danke ja, das war auch mein Gedanke :)

0

OUCH! Ebay ist sonderfall!!!!! vgl. meine AW.

0

Vertragsbruch vom Handyanbieter trotz Tonbandaufnahme Gültigkeit?

Hallo,

Ich habe letzte Woche telefonisch einen neuen Handyvertrag abgeschlossen. Hier wurde der Vertrag am Telefon besprochen und extra per Tonband aufgenommen vom Anbieter.

Besprochen und von mir einverstanden erklärt wurde folgender Vertrag (auf Tonband aufgezeichnet) :

Tarif für x,xx € Handy einmalig 99,95 € abzüglich 50,- € Rabattgutschein = 49,95 €Handy, einmalig! Anschlusskosten entfallen!

Jetzt habe ich ein Schreiben mit den Tarifoptionen und Zusatzdiensten und das Handy erhalten (keine Auftragsbestätigung) 

Jetzt soll ich zusätzlich 25,- € mtl. Hardware Zuschlag bezahlen.

Beim telefonisch vereinbarten Vertrag war absolut keine Rede von einem Hardware Zuschlag von 25,- mtl!!! Frau S. bestätigte mir noch in einem weiteren Telefonat, dass wir keinen Hardware Zuschlag zahlen müssen. Das hätten wir ja letzte Woche auch so besprochen bzw. wurde bei den Vertragsdetails bei der Tonbandaufnahme ja auch nichts von einem Hardware Zuschlag erwähnt!!!!!! Weihnachtsaktion...

Nach abhören der Tonbandaufnahme durch den Anbieter, bestätigte es sich, dass die 25,- € nicht erwähnt wurden.

Jetzt sagt mir der Anbieter aber, dass dieser Vertrag ohne die 25,- mtl nicht zustande kommt. Das könnten Sie so nicht verkaufen.

Ich soll das Handy dann bitte wieder zurückschicken und das Thema ist erledigt.

Jetzt meine eigentliche Frage:

Sind Verträge die telefonisch gemacht werden, dazu per Tonband vom Anbieter aufgenommen werden, rechtskräftig oder kann der Anbieter vom Vertrag seinerseits zurücktreten?

Ich bestehe auf den Vertrag den ich telefonisch abgesprochen und per Tonband aufgenommen wurde...

Wer hat Recht???

Hoffe, es kann mir jemand helfen...

Danke und frohe Weihnachten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?