Wer liegt in der Krebsforschung weiter vorne?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Forschung wird in Den USA intensiver betrieben, schon allein, weil den Kliniken und Universitäten viel mehr Geld zur Verfügung steht als in Deutschland. Aber der Austausch ist vorhanden und die Forschung gleicht sich schnell an, neue Ergebnisse gelangen schnell nach Deutschland, wenn sie denn von den Krankenkassen bezahlt werden. Der Unterschied liegt im System, das deutsche Gesundheitssystem lähmt die Krebsforschung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne die Spezialisten in Europa herabsetzen zu wollen:

Fast alle medizinische Forschung, fast alle Fortschritte, auch und  gerade im Bereich Krebsforschung kommen aus den USA.

Viele "US"-Forscher stammen allerdings aus Europa, sind aber wegen besserer Arbeitsbedingungen nach Amerika gegangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sommerlan
08.01.2016, 14:04

Falsch!

0

In manchen Bereichen sind die US amerikanischen Wissenschaftler / Kliniken führend, in anderen z.B. die Deutschen.

Etwa in der Forschung und Therapieentwicklung zu Lymphomen ist Deutschland weltweit führend.

Mehr Infos z.B. hier:

http://www.lymphome.de/Gruppen/Studienzentralen.jsp

Auch in anderen Bereichen - etwa der onkolgischen Tumorentfernung beim Rektumkarzinom (eine recht verbreitete Krebsart) waren deutsche Chirurgen - zusammen mit englischen führend (und haben den Standard gesetzt, nämlich die TME).

Krebsforschung ist ein sehr weites Gebiet, und deine Frage läßt sich IMHO nicht durch eine so einfache Zuschreibung, wie du das vorschlägst ("hier oder dort") richtig beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?