Wer legt die Pflegestufen bei Patienten fest?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der MDK legt die Stufen fest. Insbesondere wichtig ist hier um eine möglichst hoche Einstufung zu erhalten und somit später auch mehr geld. Es sollte versucht werden so realistisch wie möglich die Befragung zu machen. Also nicht zu viel Energie hinein stecken die normal nicht vorhanden ist. Am besten sollte, wenn schon ein Pflegebedarf besteht der Pflegende mit anwesend sein.

Der medizinische Dienst legt die Pflegestufen fest.

.

Hier habe ich einige Infos:

Medizinischer Dienst (MDK)

Der Medizinische Dienst ist formell unabhängig und steht den gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen mit medizinischem Sachverstand bei. Der Antrag auf Leistungen aus der Pflegeversicherung wird bei der Pflegekasse gestellt. Sie gibt einen Gutachtenauftrag an den MDK. Von dort wird den Antragstellenden in der Regel schriftlich ein Termin mitgeteilt, an dem die Begutachtung in den Wohnräumen stattfindet. Für alle Begutachtungen gelten die selben Richtlinien.

Der Medizinische Dienst ist ähnlich der Grenzen der Bundesländer strukturiert. Um bundesweite Standards zu garantieren haben die MDK den Medizinischen Dienst der Spitzenverbände (MDS) mit Sitz in Essen gegründet. Der MDS veröffentlich regelmäßig Informationen zur Arbeit der MDK.

.

Quelle: http://www.pflegestufe.info/stichworte/mdk.html

auf dieser Seite findet man übrigens noch viele weitere interessante Infos zur Pflege und Pflegestufen.

Achtung. Pflegestufe 3 gibt zwar mehr Geld als Pflegestufe 2, aber die Pflegesätze im Altenheim sind bei Stufe 3 überproportional erhöht, dass die Zuzahlung bei 3 insgesamt höher ausfällt als bei Stufe 2. Es kann sich dehalb rechnen, Stufe 2 anzusteuern.

Nein , nach Antragstellung bekommst Du Besuch vom MDK ( Medizinischer Dienst der Krankenkasse ), dann werden Fragen gestellt und es wird entschieden ob und wie hoch die Stufe der Pflege ausfällt

Es gibt zwei unterschiedliche System zum Feststellen der Pflegestufe.

  1. nach dem Sozialgestzbuch XI, hier gibt es Pflegestufe I-III oder
  2. nach dem Punktesystem ADL, hier werden die Punkte für nicht mehr zu verrichtende Tätigkeiten vergeben.

Zu Punkt 1 ok. Zu Punkt 2: falsch. Die ADEL sind die Aktivitäten des tgl. Lebens und werden einzig in der Pflege zur Erstellung einer Pflegeplanung genutzt. Die ADEL haben nichts mit der Höhe einer Pflegstufe zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?