Wer lässt die Euro-Banknoten drucken?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:banknotendruck-deutsche-geldscheine-bald-nicht-mehr-made-in-germany/50113167.html


Der Münchner Geldnoten- und Chipkartenkonzern Giesecke & Devrient (G&D) teilte am Dienstag in München mit, dass die Deutsche Bundesbank jüngst erstmals Druckaufträge für Euro-Banknoten in internationaler Ausschreibung vergeben hat.

Bisher wurde der heimische Euro-Bedarf bei G&D und der wieder verstaatlichten Berliner Bundesdruckerei gedeckt. G&D-Chef Karsten Ottenberg bedauerte den Schritt der Bundesbank, weil im Gegenzug die Zentralbanken der anderen großen Euro-Länder, wie Frankreich, Italien und Spanien, ihre Ausschreibungen weiterhin nur national vergeben.

"G&D bleibt der Zugang zu den Märkten in den anderen EU-Staaten versperrt", sagte Ottenberg. Von der Bundesbank war kurzfristig nicht zu erfahren, in welchem Land jetzt auch noch deutsche Euro-Scheine gedruckt werden.

Zum Auftraggeber bin ich nicht ganz sicher: vielleicht ist es die Bundesbank, wahrscheinlich als Zusammenarbeit zwischen EZB und NZB (Europäische und Nationale Zentralbank).

Jeder Staat hat eine Druckerei für Euro-scheine. In Deutschland ist das die Bundesdruckerei in Berlin.

Was möchtest Du wissen?