Wer kommt für die Reparatur des "neuen" Zaunes auf?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sturmschäden sind keine Elementarschäden!

Ob in deiner Wohngebäudeversicherung Sturmschäden für Zäune mitversichert sind, kann ich nicht beurteilen.

Da hilft nur eins, den Versicherungsvermittler anrufen, oder die Versicherungsbedingungen lesen.

Dieser Sturm müsste aber mindestens eine Windstärke 8 haben, ansonsten zahlt die Gebäudeversicherung nichts.

Ansonsten müsstest du für den Schaden selbst aufkommen.

Dein Landschaftsbauer hat mit Sicherheit den Zaun nicht beschädigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caligula2001
02.03.2017, 19:51

Bei mir in der Gegend war am 27.02.17 Windstärke 8 mit Unwetterwarnung und die letzten Tage, insbesondere Gestern war auch recht heftig windig. In Kombination mit dem Regen war das für den Zaun wohl zuviel. Danke für die Antwort

0

Wenn der Zaun aufgrund von normal auftretendem Wind zugrunde gegangen ist, dann haftet der Aufbauer für ihn.
Wenn es ein sehr starjer Wind war, der nur alle paar Jahre/Jahrzehnte auftritt, dann fällt es unter höhere Gewalt. Dann haftet nicht der aufbauer für ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Doppelstabgittrzaun hat doch kaum "Segelfläche". Wo soll der Wind denn da angreifen, um Die Betonsockel aus der Erde zu hebeln. 

Da vermute ich eher Vandalismus. Entweder kann Dich jemand nicht leiden,oder bbetrunkene mussten ihre Kräfte mit dem Zaun messen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caligula2001
02.03.2017, 17:16

Doch hat er, ist gut 16 Meter lang und komplett mit relativ hochwertigen Sichtschutz verblendet. Die Vandalen hätten schon über den 1,80m hohen Zaun klettern müssen, um ihn im Garten nach außen zu drücken (oder von außerhalb ziehen), was ich ausschließen kann.

0
Kommentar von Apolon
02.03.2017, 18:40

Ein Doppelstabgittrzaun hat doch kaum "Segelfläche". Wo soll der Wind denn da angreifen, um Die Betonsockel aus der Erde zu hebeln. 

Bei Stürmen sind solche Schäden möglich.

Es könnte ja auch andere Gegenstände bzw. auch Autos durch die Luft und an den Zaun fliegen.

0

Du zahlst dafür, es seidenn der zaun wurde nicht sachgemäß gebaut. Die stabzäune halten auch nicht so viel aus, 20 jahre ruhe, da müsstest eine steinmauer nehmen. Es gibt auch sehr schöne mit ansehnlichen natursteinen verziert. Oder du betonierst ihn dir einfach selbst ein und machst ein tieferes fundament. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?