Wer könnte das gewesen sein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1. Am besten, du öffnest Fremden nicht die Tür. Vor allem nicht, wenn deine Eltern nicht da sind.

2. Lass dich nicht von solchen Menschen ausfragen (auch nicht im Internet!) z. B.: Wann kommen deine Eltern normaler Weise nach Hause? In welche Schule gehst du? Hast du Geschwister? Wer wohnt in der Wohnung? Arbeiten deine Eltern? Einerseits geht es niemanden etwas an und andererseits wollen solche Leute oft wirklich nur wissen zu welchem Zeitpunkt niemand da ist, um anschließend z. B. einzubrechen.

3. Außerdem: Wer weiß, wer Euren "verlorenen" Haustürschlüssel hat? Ihr solltet dringend das Schloss austauschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Werber sind nur zu Leuten nett, denen sie Geld abnehmen können. Du hast keinerlei Entscheidungsbefugnis, warum sollte er dann zu dir nett sein?

Von dir kann er kein Geld erwarten, deshalb kann er sich auch verhalten, wie er will, denkt er wahrscheinlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin...
Einen kriminellen Hintergrund würd ich jetz nicht unbedingt ausschließen wollen weil das würde quasi passen wie die Faust auf's Auge... Schlüssel verloren, dumme Fragen stellen und kein Werbematerial rausrücken dazu noch komisch reagieren... Wenn das mit der Taschenlampe auch noch stimmt wär ich da schon etwas skeptisch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?