Wer kennt Vor und Nachteile von optimalen Losgröße?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich versuche (!) mal zu helfen.

Stell Dir vor, es muss ein Plastik-Kugelschreiber produziert werden - also eigentlich ein günstiges Produkt. Um diesen anfertigen zu können, benötigst Du ein Werkzeug, bzw. eine Form sowie geeignete Maschinen.

Die Kosten dafür liegen locker im 5-stelligen, eher im 6-stelligen Euro-Bereich.

Für einen Kugelschreiber lohnt sich das also nicht. Material und Mine benötigst Du ja auch noch. Arbeiter, Maschinen-Einrichtung und Zeit.

Für einen Kugelschreiber würde sich die Kosten nicht lohnen.

Kannst Du aber 10.000.000 Kugelschreiber produzieren, dann ist der Kostenanteil pro Stück entsprechend niedrig.

Fiktiv: Die Maschinen kosten 100.000 €. Ein Kugelschreiber würde also 100.000 € kosten (+ Material, Arbeitszeit, Lagerung).

Bei 100.000 produzierten Kugelschreiber kostet die Maschine nur noch anteilmässig 1 € je Kugelschreiber, bei 1.000.000 Kugelschreiber nur noch 10 Cent je Stift.

Es muss also die Menge gefunden werden, wo der Anteil stimmig ist. Einen Kunststoff-Kugelschreiber wäre mit 1 € + Gewinn (sagen wir Verkaufsprei 1,50 €) zu teuer. Würde niemand kaufen. Für 0,30 € schon.

Nachteile?! Puh... Die Maschine und die anderen Kosten wie Personal, Material muss vorgestreckt werden. Mann muss viel produzieren und Einlagern (Lagerkosten). Ob man die Stifte verkauft oder ob das Ladenhüter sind stellt ein Risiko da. Möglicherweise kauft keiner diesen Stifte.

Also man investiert viel Geld und hat immer laufende Kosten.

Da du von Bestellmenge redest - da ist es ja gleich ob ich den selber produziere oder bei einem Hersteller mein eigenes Model umsetzen lasse. Der hat ja immerhin die Maschinen schon, braucht aber auch das Werkzeug/die Form, usw. Lohnt sich dann auch nicht bei 500 Stück!

Ich hoffe Du verstehst es - habe mir viel Mühe gegeben :-)

Noch zur Bestellmenge:

Ballons kosten nicht viel - paar Cent halt. Wenn aber das Logo vom eigenen Laden darauf soll, dann muss die Maschine für den Druck eingerichtet werden, es braucht einen Druckfilm, ein Drucksieb usw. Für 5 Ballons lohnt sich das nicht. Also ist die Mindestbestellmenge 1.000 Stück und je mehr Du drucken lässt, desto günstiger wird der Stückpreis des Ballons, anteilmässig an den Vor-/Nebenkosten (= Staffelmenge).

PS: Das wäre jetzt meine Meinung - mit Losgröße an sich habe ich mich noch nicht wirklich beschäftigt. Müsste aber doch so etwas sein, oder nicht *kopfeinzieh* Sorry, wenn ich falsch liege :-(

Kommentar von Nihan1234
24.10.2016, 20:58

Danke sehr für deine Mühe :-) hast mir weiter geholfen.. Aufjedenfall!!

0

Was möchtest Du wissen?