wer kennt "Testkäufer" von Concertare

5 Antworten

"Peter 1311" hat es schon auf den Punkt gebracht: Die Firma ist seriös.Allerdings sind die ausgelobten Honorare teilweise unverschämt niedrig! Die eigentliche Arbeit besteht ja nicht nur aus Testkäufen oder Testbesuchen in Autohäusern, sondern im Ausfüllen der Fragebögen, die mit dem "Mystery shopping" verbunden sind - und das kann dauern! Im schlimmsten Fall mehrere Stunden! Wenn man das ausgelobte Honorar ins Verhältnis zur Arbeit setzt, kommt man auf einen Stundenlohn, der deutlich unter 7 Euro rangiert! Wer eine absolut saubere und erstklassige Arbeit machen will, wird bei concertare mit einem Stundenlohn von 5 Euro belohnt - das ist dann die Umkehrung des Leistungsprinzips!

diese Firma ist zwar seriös aber zahlt schlecht (wenig). Wenn man die Gesamtzeit: Vorbereitung, Kurs, Anreise, Test, Eintrag in Beurteilungsbogen, Heimreise, Eintrag Online - und die Kosten: Ausdrucke Briefing und Testbogen, Fahrkosten, Porto - objektiv berechnet, ist der Job einzeln uninteressant. Hat man mehrere Jobs in gleicher Region, wird es interessanter, allerdings auch viel stressiger.

Testkäufer von Concertare gesucht

Haben Testkäufer von der Fa. Concertare einen Plan wie man evtl. einen Blog erstellt, wobei sich die Testkäufer dort anmelden können und vielleicht austauschen können. Früher gab es vor den neuen Projekten meist eine persönliche Schulung, bei dem man sich auch als Tester kennenlernen konnte. Heute kennt man niemand mehr, ich weiß nicht, ob das gezielt nicht gewollt ist? Ich fände es toll, wenn sich Tester auch mal untereinander austauschen könnten. Sicherlich auch für andere Hilfreich! Bin auf Feedback gespannt!

...zur Frage

Gehalt aufbessern, mehr geld verdiene ......wer kennt möglichkeiten!

Hallo Leute, ich will unbedingt mehr geld verdienen! Wer kennt dieses verlangen, wer kennt Möglichkeiten???

Danke im Voraus!

...zur Frage

2 Testkäufer in der Ausbildung nicht bestanden, wirklich Abmahnung?

Mein Bruder macht eine Ausbildung als Verkäufer beim Discounter und ist im 1. Lehrjahr. Vor einiger Zeit hatte er seinen ersten Testkäufer und hat diesen nicht bestanden. Jetzt hatte er erneut einen Testkäufer und hat auch einige versteckte Waren herausgezogen. Allerdings dummerweise eine Kaugummi übersehen, der unterm Toilettenpapier lag. Damals (beim 1. Testkäufer) wurde ihm gesagt, man müsste eine schriftliche Abmahnung machen,wenn er den 2. Testkäufer nicht schafft. Ist das wirklich so? Er ist noch minderjährig. Und in der Ausbildung ist man doch nun mal noch nicht perfekt. Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen. Kennt sich da vllt. jemand mit dem System aus? Danke für Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?