Wer kennt sich mit Werbung aus?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würd den Artikel rausnehmen, bzw. einen fetten Schriftzug "ausverkauft" drüber setzen. Wenn Ihr Ware anpreist, die ihr gar nicht habt kann das unter umständen Probleme geben, nicht zuletzt, weil sich die Kunden ärgern. Nächstes Jahr werden sie gar nicht erst kommen, weil sie denken "ach, di haben bestimmt eh nichts mehr"

Hier auch noch ein interesanter Artikel: “So lange der Vorrat reicht” – Dauer der Verfügbarkeit Hinsichtlich der Dauer der Verfügbarkeit enthält § 5 Abs. 5 Satz 2 UWG eine widerlegbare Vermutung, dass ein angemessener Warenvorrat dann nicht gegeben ist, wenn der Vorrat die Nachfrage von zwei Tagen unterschreitet. http://www.unternehmer.de/solange-der-vorrat-reicht-ein-zulaessiger-werbehinweis-394

Hallo, Recht und Unrecht stehen nicht immer im Gesetzestext. Auch wer rein rechtlich im Recht ist, tut nicht immer gut daran auf sein Recht zu beharren. Dies nur mal grundsätzlich.

Ich weiß nicht, wie hier die original Rechtsprechung ist, schlage aber einen Kompromiss aus eigenem Erlebnis vor. Wenn das bei euch technisch möglich ist, dann macht an die ausverkauften Artikel doch ein Schildchen "ausverkauft" oder "bereits vergriffen" dran. So kann der potentielle Kunde euer Sortiment sehen, und ihre seid auf der sicheren Seite was den Bestand angeht. Dann wird der Kunde also doppelt informiert und darf zufrieden sein. Rein menschlich habt ihr beide Recht.

Beste Grüße aus dem Westerwald

Hallo, tja da stellt sich die Frage. Erklär das mal näher, wie kann ein Kunde im Internet ohne Menge/Preis kaufen? Also ich orientiere mich schon mal bei Lieferanten, aber ohne Preis läuft nichts. Aber zu Deiner Frage. Wenn der Artikel noch lieferbar, Sprich von Euch nachzu bestellen ist, kann er auf der Seite bleiben. Könnt Ihr den/die Artikel nicht mehr nachordern würde ich sie von der Seite nehmen. Das erspart Euch die ganzen Nachfragen und ganz ehrlich, ich als Kunde wäre echt sauer wenn im Netz angepriesene Ware nicht mehr zu haben ist, da das Netz gegenüber dem Katalog ja den Vorteil hat etwas sofort zu ändern. Hoffe ich konnte Die helfen Grüße pitsbiz

Ich würde das auch so sehen. Würde auch für einen größeren Ansturm beim nächsten auftauchen des Artikels sorgen.

Deine Kollegin hat recht. Ausverkaufte Artikel müssen wenigstens mit dem Himweis versehen werden: "solange der Vorrat reicht".

.

Darüber gibt es einige Gerichtsurteile, bei denen Kunden erfolgreich auf Erfüllung der in der Werbung angepreisten Artikel zum dort genannten Preis geklagt haben. Das Ganze nennt sich Irreführung.

Den Artikel würde ich nicht von der Seite wegnehmen, aber einen gut sichtbaren Verweis, dass der Artikel bereits ausverkauft ist.

Du könntest sonst einige Deiner Kunden verärgern. Ich wäre es bstimmt.

Warum produziert ihr keinen Nachschub?

Wenn "Solange der Vorrat reicht" vermerkt ist, muss man die Artikel nicht herausnehmen, wenn sie ausverkauft sind. Somit ist Dein Gedankengang werbetechnisch gar nicht so blöd.

blondie1705 08.10.2010, 19:13

Außer dass einige Kunden vielleicht verärgert sind und gar nichts mehr kaufen

0
Nachtflug 08.10.2010, 19:14
@blondie1705

Wenn der Vorrat doch begrenzt ist, muss man eben früher aufstehen. Das weiß doch jeder Kunde.

0
gargamel111 12.10.2010, 09:38
@Nachtflug

Genau, und Du bestellst, bekommst dann von dem cleveren Verkäufer nach ein paar Wochen gesagt, dass der Artikel, den Du haben wolltest, leider schon ausverkauft war als er ins Netz gestellt wurde und denkst Dir: Oh Mann, was für ein toller Laden! Der Service haut mich um. Wenn die mir das nicht gesagt hätten, wüsste ich es jetzt noch nicht. Dann bestelle ich doch gleich etwas anderes bei denen - wenn ich Glück habe, dann sagen sie mir noch vor Ostern, ob das Teil lieferbar ist.

0
pitsbiz 15.10.2010, 09:39

Das ist schon richtig, aber ist das, Kundenanfragen betr. dieses Artikels bearbeiten und den Kunden erklären zu müssen daß der Artikel nicht mehr verfügbar ist, den ganzen Aufwand wert? In Kauf zu nehmen den Kunden vielleicht auf ewige Zeit zu vergraulen?

0

Was möchtest Du wissen?