wer kennt sich mit Rentner- Auswandern nach Spanien, Steuern Krankenversicherung,KFZ Steuer?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ist ein wenig unbestimmt die Frage.
Also meinen Senf zu Krankenversicherung:
Sofern Du in der gesetzl. Krankenversicherung der Rentner (GKV) versichert bist kannst Du in jedes EU Land auswandern und bekommst dort auf Antrag die jeweilige gesetzl. Krankenversicherung. siehe http://www.eu-verbraucher.de/de/verbraucherthemen/gesundheit-in-der-eu/fuer-laengere-zeit-im-eu-ausland/rentner-im-eu-ausland/

Deine Rente wird also weiterhin um die Krankenkassenbeiträge in Deutschland gekürzt und Du hast dann eine spanische Krankenversicherungskarte mit den Leistungen die für Spanier gelten. Das kann mehr oder weniger als in Deutschland sein. Intern rechnet die spanische Krankenkasse alle Leistungen für Dich mit Deiner alten Krankenkasse in Deutschland ab und die deutsche Krankenkasse bekommt auch das Geld von der Rente. Aber das ist für Dich transparent. Du hast halt eine spanische Versicherung wie der spanische Rentner von nebenan.

Mit Steuern hängt davon ab welches Abkommen mit Spanien getroffen wurde. Das Finanzamt Brandenburg ist für alle deutschen Auslandsrentner zuständig und kann Dir genaue Auskünfte über deutsche Steuerpflicht geben. Ob die Spanier noch Geld von Dir wollen entzieht sich meiner Kenntnis. 

Und Kfz Steuer würde ich googeln oder meinen zukünftigen Nachbarn in Spanien fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JENSPETERH
22.01.2017, 15:09

Die spansiche Krankenversicherung ist wesentlich schlechter als wir es in Deutschland gewohnt sind. Keinerlei Zahnschutz, wenige Medikamente incluiert, fast keine Hilfs- und Heilmittel, also eine private Zusatzversicherung ist dringend zu empfehlen und auch bereits ab 25 € im Monat xu bekommen.

Steuerlich ist ganz einfach, bei mehr als 183 Tagen in europaeischen Ausland wirst Du dort steuerpflichtig, was in Spanien Vorteilhaft ist.

Kfz-Steuer zahlt in Spanien derjenige auf dessen Namen das Fahrzeug am 1. Januar angemeldet war. Faellig ist die Steuer jeweils im Oktober des Jahres. Kaufst Du ein Auto im laufenden Jahr lass Dir den Zahlbeleg fuer Steuer und Versicherung aushaendigen.

Sinnvoll ist auch vor Kauf beim trafico nach eventuellen Embargos zu fragen. Sonst zahlt man  fuer ein Auto, was man nie ummelden kann, also nie in eigenen Besitz uebergeht. Ein haeufiger Betrug hier.

0

Schau Dich in diesem Forum um:

http://www.auswandern-webforum.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JENSPETERH
22.01.2017, 14:57

solche Foren taugen alle nichts, und vor allem uebernehmen sie keine haftung fuer falsche Auskuenfte.

0

Was möchtest Du wissen?