Wer kennt sich mit Nierensteinen aus?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Frage kann ich leider beantworten.Habe sowas vor 3 Jahren an Weihnachten mitgemacht.An Heiligabend vor Schmerzen gekrümmt,ging ins Krankenhaus wurde an Tropf angeschlossen,solange Tropf lief keine Schmerzen,aber wehe der Tropf war alle,so schleppte ich mich über die gesammten Weihnachttage dahin,bis meine Frau auf Verlegung in ein anderes Krankenhaus mit Urologie bestand.Dort angekommen wurde mir sofort ohne Narkose nur mit Betäubung des Penis eine Y Schiene eingelegt worauf ich sofort schmerzfrei war.Am nächsten Tag konnte ich das Krankenhaus wieder verlassen.Die Schiene wurde ca 8 Wochen später wieder entfernt.Der Stein ging anscheinend von mir unbemerkt ab.

Ja diese Schiene hat er auch, soll aber "auf Anruf" in die Klinik zum entfernen des Steines! Von alleine würde dieser nicht ab gehen, da er zu groß sei. LG. Akelei

0

Hallo.liege gerade im krankenhaus.mir wird ein 10 mm stein aus meinem harnleiter der verengt ist und mit einem draht erweitert wurde sodas man überhaupt eine schiene legen konnte entfernt.ich habe bei der schienenlegung alles mitbekommen.es war sehr schmerzhaft.in 14 tagen soll der stein entfernt werden.alles ist sehr mühsam.wenn mann dann noch fieber bekommt bleibt man nochmal 5 tage im krankenhaus.alle die eine op brauchen viel glück.

Schmerzen im Glied nach der OP (Nierensteine wurden entfernt, Schnitt in der Harnröhre), nach wie vielen Wochen klingen diese ab?

1) am 18.09.17 kam ich in Krankenhaus (geplanter Eingriff), an dem Tag wurde eine Harnleiter-schiene gelegt. 2) Tag dadrauf wurden die Steine mit Ultraschall zertrümmert. 3) am 20.09.17 wurden die Steine entfernt, die Scheine wurde durch eine Scheine mit dem Faden ersetz. Der Arzt meinte es war sehr eng und so musste er in in der Harnröhre (im Penis) unterhalb des Schließmuskels eine Schnitt machen. Am Freitag den 22.09.17 wurde die Schiene und der Katheter (hatte ich die ganze Woche gehabt) entfernt.

Nun heute ist 30.09. (eine Woche später), beim Wasser lassen habe ich noch kaum schmerzen. Ich habe aber anderes Problem was mir große Sorgen bereitet. Beim erigierten Glied, (z.b. im Schlaff) spüre ich starke schmerzen im Bereich wo der Hodensack mit dem Glied verbunden ist. Der Schmerz ist nicht auszuhalten und ich werde sofort wach. Wenn die Erektion nachlässt verschwinden auch die Schmerzen. Von SEX kann ich überhaupt nicht sprechen,es geht nicht...

Nun ist ist normal nach eine Woche? Hängt es evtl. mit dem Schnitt zusammen? Hat jemand evtl. schon mal das gleiche Problem gehabt ? Brauche ich einfach mehr Geduld oder haben die Ärzte etwas beschädigt.?

Ich bin für jede konstruktive Antwort sehr dankbar.

Gruß

Kastolom

...zur Frage

Außenbandriss Krämpfe?

Hallo , habe einen Außenband Riss und trage eine Schiene . Nachts wach ich manchmal auf und habe höllische Schmerzen im Fuß und mache die Schiene ab und schlaf weiter . Kennt das Wer ? Was ist das?

...zur Frage

Nierensteine? Die Nierenstein die Nierenstein Formel? Wie lautet sie?

Ich leide unter Nierensteinen habe eine Schiene eingesetzt bekommen habe trotzdem immer wieder Koliken und starke Schmerzen... habe nun von dieser nierenstein Formel gehört oder bzw gelesen möchte nur wissen ob das eine Verarschung ist... es wäre traurig wenn man mit Menschen die starke Schmerzen haben so ein Schindluder betreibt... wer kennt sie und kann sie mir verraten...

...zur Frage

wer kennt das märchen siebenfing

wer kennt das märchen siebenfing und wer hat es geschrieben?

...zur Frage

Wann bekomme ich die Knieschiene, wer kennt sich aus?

Zu viele Schmerzen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?