Wer kennt sich mit Immobilien / Haus - Leasing aus? Wer kennt die Firma Carat Immobilienleasing?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich kenne die Carat Immobilienleasing nicht, aber die Vorschriften über Leasing usw.

Für ein privat enutztes Haus würde ich vom Immobilienleasin abraten, ausser es gibt einen Superzinssatz. Manche Anbieter können das durch günstige Refinanzierung.

Am besten angebote einholen und mit dem Steuerberater vergleichen.

Sie kaufen das Grundstück und finanzieren das Haus auf Ihren Namen Wo ist da Leasing? Wenn sie etwas leasen bleibt der verleaser Eigentümer (beim KFZ haben Sie auch keinen Brief) hier sind sie aber eingetragener Grundstückseigentümer und die Finanzierung läuft auf Ihre Person. Das ist noch nicht einmal Mietkauf. Haben Sie Kontakt mit ehemaligen Bauherren gehabt und nachgefragt. Haben Sie den Zahlungsplan Prüfen lassen. Es sollte nur nach vorhandener erbrachter abgenommener Leistung bezahlt werden und keine (wichtig) Überzahlung der Leistungen stattfinden. In den Zahlungsstufen sollte auch die Dämmung, Estrich, Innenputz, Treppe, Innentüren etc ausgewiesen sein. Versicherungsleistungen ähnlicher Art werden auch von anderen Unternehmen angeboten. Wer garantiert Ihnen den Restwert, wie ist der Restwert und die Rückgabe abgesichert und welche Rechtsform besteht (GmbH LTD oder AG). Haben solche Restwertauszahlungen und Rücknahmen schon stattgefunden? Es gibt 3 ehemalige Bauherren mit den man sich in Verbindung setzen sollte. Wir sind gespannt auf die Berichte.

habe mir das unternehmen gerade angesehen - das leasingmodell fühlt sich ähnlich an wie ein mietkauf. grundsätzlich ein gutes modell, wenn man sich noch nicht sicher ist, ob man kaufen will oder wie lange man dort wohnen möchte. auch die firma macht einen seriösen eindruck. also würde ich es nicht von vornherein ablehnen, sondern lass dir ein angebot machen und dieses mit den verträgen vom verbraucherschutz prüfen. sonnige grüße! Michael

hallo, wir waren so ziemlich die ersten kunden der firma carat und hatten echt auch ein mulmiges gefühl. einfach mal so 7.000,-€ ( für erst einmal nix ) zu bezahlen.macht einen doch schon sehr nachdenklich. nach reiflicher überlegung haben wor uns dann doch entschlossen, diese chance zu nutzen. wir haben uns gesagt, das schlimmste, was uns passieren kann, ist der verlust von 7.000,-€. das wäre zwar sehr hart und schmerzlich -weil mühselig zusammen gespart- aber man könnte weiter leben. sollte es aber gut gehen, haben wir eine super möglichkeit, zu einem tollen und finanzierbarem haus zu kommen. nach anfäglichen schwierigkeiten, die n i c h t die firma carat verschuldet hat, wohnen wir nun seit dem sommer in unserem haus und sind dort froh und glücklich. sicherlich war manches etwas holperig und langwierig, aber letztendlich hat doch alles gut geklappt und wir müssen uns nicht in die reihe der "baukatastrophen" einsortieren. ansonsten hat der kommentar von "bauloewe" alle fragen super beantwortet, besser könnten wir das auch nicht, und vor allem: e s s t i m m t ! wir können die firma carat wirklich empfehlen. ( familienangehörige haben ebenfalls mit carat gebaut und sind sehr zufrieden)

Hallo, wer die neuen-alten Leute von Carat noch kennenlernen will, sollte sich beeilen , denn die ersten sind bald weg und die Firma vielleicht zu ,wenn man den gerüchten trauen kann wer also 7000€ bezahlt hat , sollte sich mal auf den Weg zum Potsdamer Platz machen wobei da meistens keiner ist,tel. Fehlanzeige ich habs schon mehr als oft genug probiert.Tipp RA. aufsuchen der köönte wieleicht noch was machen wenn da überhaupt noch was zu hohlen ist. könnt euch auch mal dazu äußern, Frage an Frau Werner was hat sie dazu getrieben so zu ..... können sie nicht mal Ihre Infos rausnehmen??? Andere sind da schneller am löschen lassen.

bis demnächt

Es kommt natürlich auf die genauen Vertragsbedingungen an, aber wenn man das System der Kaufmiete (Leasing) bei Fahrzeugen als Maßstab anlegt, dann ist sie fast immer die teuerste Finanzierungsform, und die rechtlichen Probleme mit einer Sache, die man jahrelang benutzt, die aber einem anderen gehört, scheinen mir bei einem Haus noch viel größer zu sein als bei einem Auto. Alle Änderungen oder behördlichen Eingaben müsst Ihr ja dann vom Eigentümer genehmigen und durchführen lassen, sprich vom Leasinggeber.

Hier gibt es keinen Leasinggeber. Das Grundstück wird auf eigenen Namen gekauft (finanziert) und das Haus auch. Hier gibt es wahrscheinlich eine (abgesicherte???) Rücknahmeerklärung einer (GmbH / LTD o.ä.) Auch wenn man nicht weis ob die Rücknahme funktioniert muss man, obwohl man Eigentümer ist, wahrscheinlich Änderungen usw. genehmigen lassen.

0

upps, nun sind wir gleich doppelt drin. scheint der erste versuch -eigentlich vom september 08- nicht geklappt zu haben. aber gut, so könnt ihr sehen, dass sich unsere gute meinung nicht geändert hat

hallo, wir haben selbst von der fa. carat ein haus geleast, wohnen seit ca. 4 monaten dort und sind "rundherum" zufrieden. es ist eine tolle variante, ein eigenes haus zu beziehen.

s. werner

und haben sie jetzt ein Haus. oder würden sie auch belogen und betrogen.

zu Frau Silvia, wo wohnen sie können wir ihr Haus mal anschauen.

Häuser sollte man nicht leasen! Damit fährt man immer schlechter

Was möchtest Du wissen?