Wer kennt sich mit DOMETIC Kühlschränken aus?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe zwar einen Thetford, denke aber, dass es nach der Vorgeschichte nicht an deinem Kühlschrank liegt. Ich tippe eher auf Kontaktprobleme bei der D+-Leitung oder am Trennrelais 2 (im EBL-Block).

Ich würde den Motor starten und messen, ob am D+-Ausgang des EBL ein Signal (eine Spannung) anliegt. Wenn dem so ist, dann die Messung am D+-Eingang des Kühlschranks wiederholen.

Vielen Dank für die Antwort, werde ich meiner Werkstatt weiterleiten. Und, eine Bitte noch, Daumen drücken

0
@Manolito99

Das mache ich doch gern. Halte uns bitte auf den Laufenden.

Noch eine Idee:

Läuft der Kühlschrank mit eingeschalteter AES denn während der Fahrt auf Gas? Einfach mal ausprobieren, Gasflaschen offen lassen, Absperrhahn auch auf - Kühlschrank läuft auf Gas. Und dann den Motor starten. was macht der Kühlschrank dann?

0
@Schnarchix

Und noch eine Idee: Ich habe das eben mit meiner Frau erörtert, sie ist meine Muse ;-) ):

Wenn der D+ einwandfrei läuft, wie sieht es mit dem 12V-Anschluss am Kühlschrank aus? (Leitungsunterbrechung, Korrosion an einem der Enden) Und das Ganze kann man dann auch noch einmal auf der Masseseite prüfen.

Hinweis: D+ ist nur die Steuerleitung, der Strom zum Betrieb des Kühlschranks kommt aber aus einer gesonderten 12 V-Leitung.

Gegenfrage: Wie alt ist der Kühlschrank / das Womo?

0
@Schnarchix

Das habe ich auch schon probiert, damit wenigstens während der Pausen ein wenig Kälte nachgelegt wird. War aber nichts. Sobald der Motor gestartet wird, gehr er komplett aus. Nicht mal auf Störung mit roter Lampe, nein komplett und startet wieder, sobald der Motor abgeschaltet wird.

0
@Schnarchix

Kann ich gerade nicht prüfen, ob der andere 12 Volt Anschluss bzw. die Masse funktioniert. Aber was könnte das mit dem laufenden Motor zu tun haben?

Ja, das Alter des Mobils ist 15 Jahre. Ob da zwischenzeitlich ein neuer Kühlschrank eingebaut worden ist, vermag ich nicht zu sagen. Jedenfalls ist das AES im Jahre 2016 ausgetauscht worden. Funktioniert hat es aber auf der darauf folgenden Tour aber auch erst nach 500 Km. Trotzdem tippt DOMETIC auf das Steuergerät.

Was kann das mit den 500 KM auf sich haben? Wieso funktioniert der Kühlschrank erst nach längerer Fahrt störungsfrei, während ihm 300 KM nicht reichen??

0
@Manolito99

Das bedeutet, dass D+ anliegt und der Kühlschrank einwandfrei auf 12 V umschaltet. Nur kommen keine 12 V bei ihm an. Dafür spricht auch die fehlende Beleuchtung.

Nun erhebt sich die Frage: Kommen dann keine 12 V an oder gibt es ein Masseproblem. Einfach mal ein Messgerät an den 12V-Eingang des Kühlschrank klemmen und irgendwo an Masse. Misst du die 12 V, liegt das Problem in der Masse, sonst irgendwo in der Zuleitung.

0
@Manolito99

Ein Wackelkontakt in der 12 V- oder in der Masse-Leitung, vielleicht durch Korrosion? Oder ein hakendes Trennrelais 2?

Es ist doch so: Der Kühlschrank scheint einwandfrei auf 12 V umzuschalten, also funktionieren D+ sowie die AES. Nur geht der Kühlschrank dann aus, weil über den 12 V-Anschluss kein Strom bei ihm ankommt oder er ihn über Masse nicht mehr los wird.

0
@Schnarchix

Hallo Schnarchix, habe alle Deine Vorschläge an meine Werkstatt weitergegeben. Diese hatte aber all das bereits abgeklopft (Besitzer auch Camper!). Nun sind wir immer noch ratlos. Möglicherweise hatte der Kühli da gerade einen lichten Moment. Du schriebst (weiter oben). dass keine 12 Volt ankommen, da die Beleuchtung ausgeht, wenn der Motor läuft. Die müssen aber anliegen, weil die Beleuchtung vor dem Start des Motors ja funktioniert. Und, wie bereits geschrieben, macht uns dieTatsache mit der Wegstrecke zu schaffen. Hoffe, Du hast noch einen Vorschlag parat, wofür ich mich jetzt schon bedanken möchte.

0
@Manolito99

Hallo Manolito99,

aber klar doch, einen habe ich noch ;-) :

Das Versagen des Kühlschranks hat eindeutig mit der Umschaltung auf 12 V-Betrieb zu tun. Und hinterher ist alles wieder so wie es sein soll.

Aus diesem Grund:

Überprüft das Trennrelais 2, ggf. austauschen. Und alle Leitungen, die damit zu tun haben. Denn in dem Zweig gibt es irgendwo eine Unterbrechung. Eventuell auch Leitungen auf Durchgang messen, es könnte auch irgendwo einen Kabelbruch geben.

Es gibt aber noch eine andere Möglichkeit: In welchem Zustand sind deine Aufbau- und Starterbatterie? Gehen die nach Einschalten des Kühlschranks in die Knie und kommen nach einer gewissen Zeit dann wieder ausreichend hoch? Dann würde zwar eine Spannung anliegen, die aber bei Stromfluss zusammenbricht. Werden die Batterien ausreichend geladen?

Irgendwie weigere ich mich noch zu akzeptieren, dass die neue AES gleich wieder kaputt sein soll.

Viele Grüße und viel Glück!

0
@Schnarchix

Super, schnarchnix,

ich finde es total toll, dass Du Dir so eine Mühe gibst, mir zu helfen. Und das, obwohl wir uns ja gar nicht kennen. Das mit dem Trennrelais 2 würde ich gerne mal testen, um diesen Punkt auch ausschließen zu können. Sag gleich der Werkstatt Bescheid.

Deine Meinung mit dem ständig defekten AES teil ich. Klar, das DOMETIC diese Dinger gerne verkauft bei einem Preis von über EUR 300.-. Probieren und Umtauschen, wenn es nicht daran gelegen hat, geht auch nicht, sagen sie.

Zum Tema Batterien: Beide Batterien sind Markenakkus und wurden im letzten Sommer gewechselt. Die Motorbatterie hat 100 Ah, die im Wohnraum 225 Ah. Geladen werden diese ständig über Solarzellen. Ich überprüfe die Voltzahl alle paar Tage. Waren noch nie unter 13 Volt. Wenn die Sonne nicht ausreichend ist, nehme ich Landstrom. Daran kann es also nicht liegen.

Aber dieses Trennrelais 2, wie sieht es aus und wo ist es zu finden????

Viele Grüße aus dem BERGISCHEN LAND

0
@Manolito99

Oh, ich lese zuviel ASTERIX denn ich habe "Schnarchnix" geschrieben. Entschuldige bitte.

0
@Manolito99
Aber dieses Trennrelais 2, wie sieht es aus und wo ist es zu finden????

Gute Frage, kenne ich dein Wohnmobil? Wenn du einen EBL von Schaudt im Wohnmobil hast, dann ist der dort im EBL verbaut. Der EBL ist ein Block mit einer zentralen 12 V-Verteilung, den meisten 12 V-Sicherungen, mit integriertem 230 V-Ladegerät und den Trennrelais 1 und 2 direkt integriert. Wenn das Trennrelais 2 einen Schuss hat, dann muss der ganze EBL ausgetauscht werden.

Es gibt aber auch Wohnmobile mit konventioneller Verdrahtung. Die haben irgendwo einen Sicherungskasten (meistens so um die 7 Sicherungen), dem 230 V-Ladegerät und den Trennrelais, alles in getrennten Kästen. Oft in der Nähe der Aufbaubatterie. Oft findest du da auch den Solarladeregler. Dort kannst du dann das Trennrelais relativ einfach finden (folge den Kabeln zum Kühlschrank). Ein Bild, wie das aussehen kann, findest du hier.

Ansonsten, bevor ich mit meinem Latein wirklich am Ende bin, noch eine allerletzte Idee:

Die Werkstatt möge bitte bei ausgestelltem Motor die Spannung am 12 V-Eingang des Kühlschranks messen und den Strom, der durch die Leitung fließt. Dann den Motor starten und weitermessen. Bricht die Spannung ein, dann die Messpunkte für die Spannung in Richtung Batterie zurücknehmen und die Messung wiederholen, solange bis die Messung ohne Spannungseinbruch bleibt. Zwischen diesem Messpunkt und dem davor liegt der Fehler (Kabelbruch?). Bleibt die Spannung konstant und der Strom bleibt gleich oder erhöht sich, dann liegt das Problem am Kühlschrank. Das glaube ich aber nciht, da sich die Beleuchtung verabschiedet.

Ich habe jetzt alles durch, was mir zu diesem Thema einfällt. Puuuh...

0
@Schnarchix

Hallo Schnarchix, wieder einmal vielen Dank für die Mühen, die Du mit mir hattest. In unserem CARTHAGO ist ein EBL von Schaudt montiert. Wäre nun blöd, wenn jetzt das komplete EBL erneuert werden muss. Aber zunächst mal werde ich die letzten Tipps meiner Werkstätte weiterleiten und mal schauen, was diese findet. Was mich an der gesamten Sache allerdings immer noch stutzig macht, ist die Sache mit der tadellosen Funktion nach längerer Fahrt. Was hat das wohl zu bedeuten? Ich meine, worin liegt der Unterschied zwischen einer Tour von ca. 300 Km, wo der Kühli nicht ffunktioniert und der längeren Tour, wo alles bestens ist???? (Außer bei dem Kilometern.) Was bewirkt diese längere Fahrt?

Viele Grüße

Manolito

0
@Manolito99

Entweder rüttelt sich ein gebrochener Draht (oder eine korrodierte Anschlusstelle) wieder so zurecht, dass er plötzlich wieder leitend wird, zB. durch Erschütterungen.

Oder die Batterie ist mau und kann den Kühlschrank nicht laden. Und nach einer gewissen Fahrzeit schafft es die Lichtmaschine, der Batterie trotz ihres desolaten Zustands doch soviel Energie einhauchen, dass sie den Kühli dann doch versorgen kann.

Wie gesagt, ich ürde noch ienmal am Kühli ansetzen und nachsehen, ob an den Anschlüssen genug Leitung (Spannung und Strom!) ankommen. Wenn ja, dann ist der Kühli dran, wenn nein liegt das Problem davor.

0
@Schnarchix

Hallo Schnarchix, wir befinden uns zur Zeit auf Tour und ich wollte Dir mal kurz ein Update schicken, hoffend, dass es Dich noch interessiert.

Folgendes haben wir festgestellt: Unser Kühli funktioniert immer dann nicht, wenn das Voltmeter für die Starterbatterie auch nichts anzeigt, obwohl diese voll geladen ist. Diese Anzeige funktioniert nur, wenn wir an Landstrom sind. Während der Fahrt zeigt das Voltmeter nichts an. Das Instrument der Wohnraumbatterie hingegen zeigt stets einen Wert an. Also im Stand, wenn der Motor läuft und auch auf Landstrom. Die Kühlung funktioniert nicht, sobald der Motor läuft. Wenn wir aber Strom angeschlossen haben, dann läuft der Kühlschrank auch bei laufendem Motor. Hört sich sehr merkwürdig an. Aber vielleicht bringt uns diese Beobachtung der Lösung ein Schritt näher, so hoffe ich zumindest. Viele Grüße - Manolito

0
@Manolito99

Hallöchen Manolito99, ich habe deine Nachricht irgendwie übersehen. Sorry.

Unser Kühli funktioniert immer dann nicht, wenn das Voltmeter für die Starterbatterie auch nichts anzeigt, obwohl diese voll geladen ist. Diese Anzeige funktioniert nur, wenn wir an Landstrom sind.

Bist du sicher, dass das Voltmeter für die Batteriespannung ist? Oder zeigt es vielleicht das Anliegen einer Landspannung an? Wenn es eigentlich die Batteriespannung anzeigen soll, dann sind wir - glaube ich - auf der richtigen Spur, denn dann ist da grundsätzlich etwas falsch angeschlossen. Magst du bitte mal ein Bild von deinem Anzeigepanel einstellen? Und ich würde gern wissen, welches Kühlschrank-Modell du hast.

Soll es die Landspannung anzeigen, dann sollten man mal, rückwärts vom 12V-Leistungseingang des Kühlis ausgehend, die Anschlüsse dieser Leitung überprüfen.

Was mich immer noch stutzig macht ist, dass es zeitweilig funktioniert wie es sein soll. Also müssten die Leitungen in Ordnung sein. Ich würde da auf eine faule Kontaktstelle (auch bei der Masse möglich) oder auf einen Kabelbruch tippen. Das zu finden wird aber eine Schweinearbeit werden.

0
@Schnarchix

Hallo Schnarchix,

schön, mal wieder etwas von Dir zu hören. Das Voltmeter 1 auf dem Panell ist tatsächlich für die Spannung der Motorbatterie, während sas Voltmeter 2 für die Wohnraumbatterie zuständig ist. Habe dies gerade nochmals auf der Bedinungsanleitung der Fa. Schaudt für mein Panell (IT 240-3 K) nachgelesen. Für die Werkstatt habe ich mal eine ausführliche Problemstellung erfasst, die ich Dir mal gerne zukommen lassen möchte. Allerdings ist diese nicht für diese Seite gemacht, denn dann ist das Lesen ziemlich umständlich und unübersichtlich. Werde das mal als PN versuchen. Nebenbei habe ich mal gemessen, wie die Spannung auf der Rückseite des Kühlschrankes sich verhält. Dort befindet sich eine Lüsterklemme mit 3 Anschlüssen: 12V +, Masse und D+. Wennder Motor aus ist, liegt am 12V Anschluss auch diese Spannung an, abhängig natürlich vom Ladezustand der Wohnraumbatterie. Sobald der Motor gestartet wird, hat auch D+ 12 Volt, dafür hat der 12 Volt Anschluss nichts mehr. Hatte im Übrigen auch schon mal eine Funktion des Voltmeters 1 während der Fahrt. Und da funktionierte auch der Kühlschrank während der Fahrt.

0
@Manolito99

Also zuerst einmal liegt das Problem nicht beim Kühlschrank. Das ist ja schon einmal etwas. Jetzt müsstest du nachsehen, wohin die Kabel führen. Ich vermute, die werden am EBL oder an der Starterbatterie enden. Gibt es da Kontakte mit schwarzen Schmauchspuren? Bitte prüfe alle Sicherungen des EBL.

Hast du das Problem schon immer gehabt oder ist es erst später aufgetreten?

Kleiner Hinweis: Ich bin derzeit dabei mein Womo zu Packen und werde demnächst gute 3 Wochen nicht erreichbar sein. :-)

0
@Schnarchix

Wohnmobil packen hört sich gut an, würde ich auch gerne.

Dieses Problem habe ich seit dem Kauf im Jahre 2016.

Die Sicherungen vom EBL habe ich auch schon alle kontrolliert. Schmauchspuren sind mir noch nirgendwo aufgefallen. Mit dem Kabelverfolgen wird schwierig, da diese alle im Nirvana verschwinden. Mann, wäre ich froh, wenn dieses Problem aus der Welt wäre. Es schmälert irgendwie meine Freude am Womo.

Ach ja, besonders interessant fand ich die Beobachtung, dass das Funktionieren des Kühlis vom Voltmeter 1 abhängt, also wie in meinem letzten Satz beschrieben. Wenn das Voltmeter 1 während der Fahrt anzeigt, dann funktioniert auch der Kühlschrank.

Sollten wir nichts mehr voneeinander hören, so wünsche ich euch einen wunderschönen und erholsamen Urlaub

0
@Manolito99

Vielen Dank. :-)

Ich habe den Eindruck, dass beim Bau des Womos ganz einfach zwei Kabel verwechselt wurden. Denn sowohl das Voltmeter als auch der 12V-Eingang des Kühlschranks laufen irgendwie gegenläufig dazu wie sie laufen sollten. Eigentlich sollte es so sein:

  1. Motor läuft = 12V
  2. Motor steht und Landstrom = 230V
  3. Motor steht, kein Landstrom = Gas

Wäre es kein EBL, dann würde ich sagen, die Anschlüsse am Trennrelais 2 sind vertauscht. (aus statt an und an statt aus). Das könnte eventuell auch ein Fehler im EBL sein. Welchen EBLhast du denn?

0
@Schnarchix

Nein, das Womo ist Bj. 2002. Und manchmal funktioniert ja auch alles. Das heißt, dass die Kabel nicht vertauscht sein können. Mein EBL ist ein SCHAUDT 264-9 A V

0
@Manolito99

Danke. :-)

Magst du mir bitte noch einmal sagen, welche Steckersstifte der Stecker am EBL bei dir Kabel haben, also überhaupt belegt sind? Ich habe das Bild von deinem EBL jetzt hier und die interne Schaltung auch.

Ich vermute, dass entweder eine bestimmte Sicherung durch ist oder dass der EBL einen Schuss hat.

Der Kühli müsste auch direkt an der Batterie angeschlossen sein. ZurSicherheit: Könnte dort ein Anschluss oxidiert sein?

0
@Manolito99

Noch ein Nachtrag:

Nehme den EBL vom Netz (Netzstecker ziehen) und ziehe die Blöcke 1 und 2. Behandle die Kontakte der Stecker und der Buchsen derBlöcke 1 und 2 mit Kontaktspray. danach mehrfach einstecken ud wieder ziehen. Dabei darauf achten, dass die Stifte der Stecker nicht verbogen werden. Vielleicht war es das dann schon.

Wenn du dir das nicht zutraust, dann lasse es deine Werkstatt machen.

0
@Schnarchix

Korrektur:

Die richtige Reihenfolge lautet:

  1. Landstrom = 230V
  2. Motor läuft = 12V
  3. Motor steht und kein Landstrom = Gas
0
@Schnarchix

Es könnte auch noch der Block 5 in Frage kommen, aber da sei bitte ausgesrochen vorsichtig wegen der dünnen Kontaktstifte.

0
@Schnarchix

Ich glaube (oder hoffe), wir sind auf dem richtigen Weg!!!!

Hat mir keine Ruhe gelassenb. Block 1 ging gut heraus. Die Kontakte sahen okay aus. Habe diese Kräftig mit KONTAKT 60 eingesprüht und ein paar Mal heraus und wieder herein gesteckt. Block 2 wollte nicht heraus. Habe es mit einem kleinen Hebel doch noch geschafft. Pin 1, an dem so ein dickes rotes Kabel ist, sah angegriifen und verfärbt aus. Laut Schaltplan ist das Batterie 1 Plus für Kühlschrank, glaube ich. Werde versuchen, hier mal ein wenig Kontakt zu bekommen.

Sag Dir Bescheid.
Viele Grüße noch und einen schönen Sonntag.

Drück mir (oder uns) die Daumen

0
@Manolito99

So, bin wieder drin. Was so hoffnungsvoll begonnen hatte, war am Ende doch nicht erfolgreich. Aber dieser Pin sieht schon merkwürdig aus. Allerdings liegen hier auch 12 Volt an. Vielleicht bekommt er über das EBL keinen Kontakt? Muss ich mal schauen. Habe auch mal die DOMETIC Abdeckung außen entfernt. Hier ist auf der Rückseite des Kühlschrankes ein Relais montiert. Auch hier ist ein dickes rotes Kabel aufgesteckt, welches aber keinen Strom führt. Leider weiß ich nicht, was dieses Relais für eine Aufgabe hat und ob das dicke rote Kabel strom führen muss, der dann in das Relais hineingeht oder aber Strom vom Relais bezieht. Vielleicht erneuere ich mal dieses Relais.

0
@Manolito99

Ich würde es erst einmal mit dem Pin versuchen. Wenn der EBL dort eine Spannung hat, dann kann es sein, dass genau dieser Anschluss für das Fehlen der 12 V am Kühlschrank verantwortlich ist. (Wackelkontakt). Dann wäre es sinnvoll, genau diesen Stecker zu ersetzen.

0

vielen Dank für den Stern. :-)

0

Einen Bosch-Dienst oder einen richtigen Fahrzeugelektriker aufsuchen.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Ich war damit schon beim DOMETIC Kundendienst in Kiel während des Urlaubs. Der "Techniker" und sein Spannmann haben gemessen und gemessen und schließlich gemeint, ich müsse nach DOMETIC fahren zum Werkskundendienst. Aha!!!!

2
@Manolito99

Was soll das Aha? Ich gebe dir nur einen Tipp! Mein Kühlschrank funktioniert, ich habe dein Problem nicht.

0

Das "AHA" bezog sich auf die Fähigkeiten des Fachdienstes, also auf den DOMETIC Dienst.

1

Opel Astra J Diesel setzt bei 3000 Umdrehungen aus

Wenn ich fahre, 2500 Umdrehungen kein Problem. Und ich komme an die Drehzahl 2900 bis 3000 Umdrehungen dann ruckelt's, der Motor setzt aus und ich kann nicht weiter Beschleunigen. Dabei komm ich über 160 kmh nicht drüber hinaus. Und nun das kuriose, wenn ich nach 200 km das selbe noch mal mache, dann ist das Problem weg und ich kann über 3000 Umdrehungen und 160 kmh fahren. Woran könnte das liegen.

...zur Frage

Motorschaden yzf?

Moin habe eine Frage und zwar habe ich seit gestern folgendes Problem dass man yzfr125 mit 33 000 km wenn ich sie anmache teilweise nur mit Schwierigkeiten sobald das sobald ich Gas gebe der Motor ausgeht ähnliches Problem tritt auf bei 3000 Touren auf und wenn ich dort beschleunige dann hat er Motor ein Aussetzer aber fängt sich nach ungefähr drei Sekunden wieder was könnte das Problem sein? Mit freundlichen Grüßen Paul

...zur Frage

Auto wird nicht richtig warm. Thermostat?

Hallo Leute, ich habe einen 2010er Passat Diesel. Mein Problem ist, dass das Auto im Winter kaum warm wird. Ich fahre ca 20 km zur Arbeit. Wenn ich da ankomme, dann ist es ein bisschen warm aber während der gesamten Fahrt bleibt meine Temperatur bei ca 60-70 grad. Wenn ich zügiger unterwegs bin, dann kommt er kurz auf 90 und fällt wieder schnell sobald ich wieder "normal" fahre.

Im Sommer hingegen hab ich das Problem nicht.

War jetzt schon bei mehreren Werkstätten. Der eine sagt es ist der Thermostat und der andere sagt, dass eventuell was mit den Zylinderkopfdichtungen ist. (Denke ich eher nicht )

Im Fehlerspeicher kommt nichts. Motor läuft einwandfrei.
Ich verliere auch minimal Kühlflüssigkeit.

Hat jemand eine Idee ?

Danke schon mal im Voraus

...zur Frage

VW Polo 6N Tachobeleuchtung und Innenbeleuchtung Wackelkontakt?

Hallo zusammen,

wenn ich den Motor starte und das Licht von meinem Polo 6N anschalte, funktoniert die gesamte Innenbeleuchtung (Techobeleuchtung, Beleuchtung der Drehregler). Ich bin über eine Huckelstraße gefahren und auf einmal ist die genannte Beleuchtung ausgefallen. Nach knapp 2 Wochen ging diese auf einmal wieder, aber sobald ich ich über Straßen mit Bodenwellen fahre, geht diese sofort aus.

Woran könnte das liegen?

...zur Frage

Gaskühlschrank in Wohnmobile?

Hallo Ich würde mir gerne ein Gaskühlschrank für ein Wohnmobile kaufen. Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht welche man da nehmen kann/darf ? Der zum Beispiel ?

http://www.amazon.de/Dometic-CombiCool-RF-Freistehender-Absorberk%C3%BChlschrank/dp/B0079L3RV2/ref=sr_1_fkmr0_2?ie=UTF8&qid=1431675025&sr=8-2-fkmr0&keywords=wohnwagen+gask%C3%BChlschrank Da steht bei manchen Anbietern das der nicht für ein Wohnmobile geeignet ist ?

Wollte nur 300-400 € ca ausgeben.

Danke schon mal für die Hilfe

...zur Frage

Bauknecht Kühl-,Gefrierkombination KGC 3662/2 kühlt nicht mehr!

Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Kühlschrank. Es handelt sich um eine Kühl-, Gefrierkombination von Bauknecht. Typ 3662/2. Mir ist heute aufgefallen, dass oben im Display wo die Kühltemparatur angezeigt wird ein "E" steht, und das Kühlteil nicht mehr kühlt. Ich kann die Teperatur mit dem +- Schalter auch nicht mehr regeln. Die Anzeige für das Gefrierteil läuft einwandfrei und lässt sich auch temperaturmäßig regeln. Die Innenbeleuchtung des Kühlteils funktioniert ebenfalls tadellos. Nachdem ich den Kühlschrank vom Netzt getrennt habe, habe ich ein paar Minuten gewartet und ihn dann wieder eingesteckt. Dann war das typische "Kühlschrankbrummen" zu hören, welches aber nach ca. 4-5 Sekunden wieder aufhörte. Ist da jetzt der Motor defekt, oder ein anderes Teil? Kann ich das selbst beheben, oder muss dafür ein techniker kommen. Zur Anmerkung: Ich habe den Kühlschrank gebraucht gekauft, und demnach keine Garantie oder so. Mfg André

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?