Wer kennt sich mit der Berechnung der Stromkosten für das CPAP-Gerät mit Luftbefeuchteraus

3 Antworten

Stecke einfach ein Energiekostenmessgerät, die gibt es für 10 Euro im Baumarkt, für mindestens drei Tage zwischen das Gerät.Stelle das Gerät uf Anzeige kWh. Damit hast du einen guten Mittelwert für den Verbrauch. Den rechnest du auf den einzelnen Tag um und kannst hier auf das Kalenderjahr schließen.

Bedenke aber das die KK nur die Stromkosten bezahlen muss. Zählerkosten und Grundkosten hättest du auch ohne dein Gerät....

Gute Besserung!

Besorge dir einen separaten amtlich geeichten Stromzähler der vor das Apnoe Gerät geschaltet wird. So haste einfachen Nachweis wie hoch der Verbrauch im Jahr ist denn wenn die Zimmertemperatur Luftfeuchte im Zimmer usw sich ändert, ändert sich auch der Verbrauch. Ausserdem hat nicht jeder die gleiche Schlafdauer. Solche Geräte kosten nicht die Welt. So einfache Steckdosenadapter kannste in die Tonne treten da zu viel Abweichung und nicht eichfähig. Nach z.B. 1 Monat erstellste die erste Rechnung an die Kasse mit den Hinweis auf den geeichten Zähler dann muß Kasse zahlen


daß das Gerät nur einen Verbrauch von 20W hat

____________________________________________

mag sein dass die Apnoe Pumpe nur 20 Watt verbraucht aber bei angeschlossenen Feuchtegerät steigt der Verbrauch enorm an. Heinen u. Löwenstein sollteste mitteilen dass die Feuchteeinheit angebaut und in Betrieb ist aber das sollten die eigendlih wissen da sie unter deiner Kundennummer beide Teile verkauft haben. Letzendlich bleibt nur der Weg eines separaten Zählers

1

Bei welcher Krankenkasse bist Du? ich habe mit meiner (DAK) keine Probleme sie zahlt bzw. rückerstattet mir das Geld was mein BiPAP Gerät an Strom frisst.

Was möchtest Du wissen?