Wer kennt sich mit den Nebenkosten aus?

7 Antworten

Hallo zusammen, wie bei so vielen ist auch bei mir die Nebenkostenabrechnung (allerdings von der alten Wohnung für Jahr 2015) eingeflattert.

 

Wann hat die Abrechnung dich erreicht? Ist diese Dir erst in 2017 zugestellt worden und der Abrechnungszeitraum ist mit dem Kalenderjahr identisch, dann ist die Abrechnung verfristet.

Folglich müsstest Du keine Nachzahlung mehr leisten.

Ende Februar wurden Zähler eingebaut von einer Firma. Die beim Ablesedatum eingeschriebenen Daten bei meinem Auszug stimmt mit denen im Protokoll der Firma nicht.

 

Hier solltest Du erst einmal widersprechen und nachfragen, warum diese Werte nicht übereinstimmen. Wurde hier eine Schätzung vorgenommen, muss dies in der Abrechnung stehen.

Da die Messgeräte aber erst Ende Februar eingebaut worden sind, dann tippe ich, dass der Gesamtverbrauch für Januar & Februar auf Grundlage von Gradtagzahlen hochgerechnet worden sind.

Aber wie gesagt: Das muss in der Abrechnung aber stehen.

Frage Grundsteuer: In der neuen Wohnung habe ich in der NK Abrechnung eine Grundsteuer von 45 Euro zu bezahlen. In der alten Wohnung ist es auf das Jahr gesehen fast 200 Euro. Das ist doch nicht normal oder?

 

Es kommt darauf an. Hier hast Du das Recht auf Belegeinsicht. Einfach mal prüfen.

Die Büros haben einen wesentlich höheren Zulauf. Auch wird Aufzug etc öfters benutzt, mehr Müll als ein einzelner Haushalt etc. Dies müsste doch eigentlich berücksichtigt werden.

 

Zumindest die Mülltonnen sollten direkt vom Gewerbe bestellt werden. Bei dem Rest gibt es keine Unterscheidung.

Frage Ist es normal dass der Winterdienst pauschal berechnet wird obwohl evtl garkein strenger Winter war und so nichts zu tun war?

 

Da hat der Winterdienst Glück und der Mieter Pech gehabt. Es kann aber auch anders herum sein: Es gibt einen strengen Winter und der Dienst muss mehr leisten, als gedacht.

Derartige Pauschalverträge sind wirksam. Bei der Vertragsgestaltung wird ein mittlerer Preis vereinbart (praktisch für einen normalen Winter).

wie bei so vielen ist auch bei mir die Nebenkostenabrechnung (allerdings von der alten Wohnung für Jahr 2015) eingeflattert.

Wann und wie ist der Abrechnungszeitraum?

Da ich für 5 Monate fast 350 Euro nachzahlen soll 

Welche 5 Monate?

Frage Grundsteuer: In der neuen Wohnung habe ich in der NK
Abrechnung eine Grundsteuer von 45 Euro zu bezahlen. In der alten
Wohnung ist es auf das Jahr gesehen fast 200 Euro. Das ist doch nicht
normal oder?

Das kann durchaus normal sein.

Andere Stadt/Gemeinde, anderer Hebsatz, andere Grundsteuer.

  1. Ja. Es gibt eine Tabelle für die Heizkosten. Dort wird dann der Verbrauch von einigen Monaten auf das Jahr umgelegt bzw. wenn Mieter im Abrechnungszeitraum wechseln wird es entsprechend anteilig verrechnet.
  2. Kommt auf die Wohnung an bzw. das Gebäude. Und den Standort.
  3. Bin ich leider überfragt. 
  4. Ja. Denn es wird der Service bereit gehalten. Wenn es bis in den Mai schneien sollte (oder ein "harter Winter" ist und er 5x am Tag räumen muss) bezahlst du ja auch nicht mehr.

Grundsteuer in Haltern am See

"Immobilienbesitzer in Haltern am See haben dieses Jahr besonders wenig zu lachen. Dort steigt der Hebesatz der Grundsteuer 2013 auf deutschlandweiten Höchstwert von 825. In 2012 war es noch ein Hebesatz von 450 für die Grundsteuer B. Aber auch in vielen anderen Gemeinden müssen Hausbesitzer mehr Grundsteuer zahlen. Teilweise fast das doppelte als im Vorjahr. Dies geht aus dem Bericht der Deutschen Industrie und Handelskammer über die Hebesätze der Realsteuern in Deutschland hervor. Schon letztes Jahr hatte es in verschiedenen Gemeinden Grundsteuererhöhungen um bis zu 60% gegeben. Diesmal erwischt es Viele, die letztes Jahr verschont blieben. "

Nun meine Frage: Wir haben bislang hier in Haltern als Mieter keine Grundsteuer mit den Nebenkosten bezahlt, sie wurde uns nicht in Rechnung gestellt. Nunmehr haben wir erfahren, dass dies mit der nächsten Nebenkostenabrechnung aber geschehen soll. Die Wohnung hat 107 qm und es gehört ein ca. 500 qm großer Garten dazu. Hat irgenjemand eine Vorstellung davon was da an jährlicher Grundsteuer auf uns zukommen kann? Das Haus ist von 1999 mit 2 Mietparteien.

...zur Frage

Grundsteuer berechnen Mehrfamilienhaus?

Ich als mieter möchte meine Grundsteuer berechnen. z.B: EUR Ausgaben 14.089,23€, mein Anteil Wohnung: 72,94 QM. Gesamte Anteil Gebaude und garten Fläche: 2.318,450 QM. (Bremen). Wie kann ich es berechnen?

...zur Frage

Nebenkosten doppelt so hoch, was tun?

Hallo,
Folgendes Problem:
Als ich 2012 in meine Wohnung eingezogen bin, betrug mein NK Anteil (ohne Heizkosten) 65 Euro, berechnet wird nach qm (2 Wohneinheiten, meine Wohnung 54 qm, untere Wohnung 62 qm), was zu dem Zeitpunkt auch völlig in Ordnung war, da in der unteren Wohnung eine ebenfalls alleinstehende Frau gewohnt hat.
Im den Jahren belief sich meine NK Abrechnung auf ~ 750 Euro, 2016 wurde die untere Wohnung dann frei und eine dreiköpfige Familie zog ein, eine Person davon pflegebedürftig.
Dieses Jahr habe ich meine NK Abrechnung für 11 Monate bekommen (warum auch immer) für das Jahr 2017, diese hat sich nun mehr fast verdoppelt auf 1480 Euro. Der Wasserverbrauch ist hier ausschlaggebend, der logischerweise bei der Nachbarsfamilie wesentlich höher liegt als bei mir. Ich trage von Wasser und Müllabfuhr fast die Hälfte der Kosten, obwohl ich alleine lebe.
Gibt es irgend eine Möglichkeit mich dagegen zu wehren oder muss ich das so hinnehmen/umziehen?
Edit: Ich habe die Abrechnung des Nachbarn auch gesehen - dieser zahlt in etwa 150 Euro mehr als ich auf die Gesamtsumme.

...zur Frage

Darf in der Nebenkostenabr. das Kaltwasser nach qm abgerechnet werden trotz Zähler in der Wohnung?

Hallo Zusammen,

Letzte Woche habe ich meine Nebenkostenabrechnung bekommen und mich hat fast der Schlag getroffen. Die Kaltwasserkosten sowie die Entwässerungskosten sind im Vergleich zum letzten Jahr um fast 50% gestiegen. Die Hausverwaltung rechnet die Kosten nach qm ab obwohl es einen Kaltwasserzähler in der Wohnung gibt. Auch der Nachbar gegenüber hat einen, also geh ich mal davon aus das die restlichen Parteien auch einen haben. Das Problem nur ist das der Zähler nicht mehr geeicht ist. Darf die Hausverwaltung trotz vorhandenem ( aber nicht geeichtem Zähler ) nach qm abrechnen? Im Haus gibt es teilweise 4 Personen pro Haushalt und ich wohne mit meinem Freund alleine. Was auch interessant ist: Mein Warmwasserzähler ist ab diesem Jahr ebenfalls nicht mehr geeicht.

Ich hab im Internet schon gesucht aber noch nicht so wirklich einen passende Antwort gefunden.

Vielleicht hat jemand von euch eine Idee dazu.

...zur Frage

Muss ich als Mieter so viel Grundsteuer bezahlen?

ich habe die betriebskostenabrechnung von 01.01.08 bis 31.12.08 bekommen. in der ist alles auf 24 wohneinheiten aufgeteilt mit der qm zahl von meiner wohnung (55,36) , aber bei der grundsteuer steht:

Grundsteuern ohne weitere beteiligte 110,95

ich habe NIE etwas nachgezahlt - immer etwas wieder bekommen - und nun schließt diese rechnung angeblich mit einem FEHLBETRAG von 197,77 euro ab.

Dazu muss ich sagen, das in dieser Rechnung KEINE Heizung aufgeführt ist, da diese über Strom lief - also NIX mit der rechnung zu tun hat.

Was bitte ist denn sooo viel teurer geworden?

Werd ich hier über den Tisch gezogen???

...zur Frage

Sind die Heizkosten realistisch?

Mir werden für den Zeitraum 01.11.13 - 30.04.14 360 Euro für Heizung berechnet.

Es ist ein Gasheizung und mein Warmwasser läuft über Strom, die Wohnung ist 39 qm groß. Da der Winter sehr mild war und ich keine Frostbeule bin, habe ich eigentlich kaum geheizt. Ist es dann realistisch, dass doch noch immerhin 360 Euro zusammenkommen?

Ist meine erste Wohnung, daher habe ich keine Erfahrungswerte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?