Wer kennt sich in Rechtssachen aus?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Logorrhoe?

Muss man dir in einem Laden auch sagen, das Du das was Du mitnehmen willst, auch bezahlen musst? Aber sicher, der "kleine Man" wird auch da ja nur verarscht und abgezockt ...

Im Zweifel IST es dein Verschulden, wenn Du dich nicht ausreichend informierst, ob deine Prozesskosten übernommen werden oder nicht. DU wollstest ja vor den Kadi, nicht dein Anwalt, nicht die BA ...^^

P.S.: "Am lebendigen Leib zu Tode gequält" ist -sicher unfreiwillig- ziemlich komisch ...^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schoenramer
14.07.2011, 14:42

naja, aber wenn der Anwalt erklärt und die Prozesskostenhilfe etc. beantragt, müßte er wenigstens mitteilen, das wenn die Beihilfe nicht bewilligt Betrag X auf sie zukommt und nicht nur 10€ (dieser Betrag wäre es, wenn alles bewilligt wird).

0
Kommentar von liaucindy
14.07.2011, 14:56

ich weiß nicht, ob es komisch ist, wen der Hund von 8 Personen festgehalten wird, da zu seite gehen solst, dein Hund vor Angst wimmert, eine blau weiße Zunge bekommt und sie schließlich kolabiert ist und ich auf mein drängen sie sollen die Untersuchung erst einmal abbrechen ich noch eine dumme anwort bekomme.

0

Also, die Kosten sind schon richtig abgerechnet. Der Beratungsschein ist nur für die Beratung da und evtl. für ein zwei Schreiben. Wenn Du jetzt Strafanzeige über den Anwalt gestellt hast, dann kostet das natürlich Geld, wofür Du keine Prozesskostenhilfe bekommst, weil den Antrag hättest du auch selbst bei der Polizei stellen können. Wenn ein Strafverfahren eingeleietet wurde gegen die Klinik, hättest du als Nebenklägerin auftreten können, und deine Anwältin hätte beantragen können, der Gegenseite die Kosten aufzuerlegen. Auf der anderen Seite wäre es die Pflicht deiner Anwältin gewesen, dich darauf aufmerksam zu machen, dass Kosten auf Dich zukommen, denn nicht umsonst bringst du ja einen Beratungshilfeschein. Da bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als mit deiner Anwaltin Ratenzahlung zu vereinbaren und dort nicht wieder hinzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mooddss
14.07.2011, 17:45

das hört sich ziemlich fachmännisch an :) .. ich würd sagen sie hat zu schnell prozessiert und konnte es nicht abwarten ob nun der Bewilligungsbescheid durch geht oder nicht... rein emotional kann ich das verstehen... mit der Anwaltskammer brauch auch keiner kommen... die sind wie alle Kammern nur dazu da sich die Taschen vollzustopfen.. und wenn überhaupt, haben die eine beratende Funktion..

0

Also erstmal da hat deine Anwältin schon recht, weil wer keine Prozesskostenhilfe bewilligt bekommt der zahlt meistens selbst und das mit dem Hund im Tierheim München ist fragwürdig,weil wieso ist dein Hund überhaupt da, wenn es doch deiner ist?????

Naja informier dich bei einem anderen Anwalt reich Klage ein oder wie auch immer?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Terezza
14.07.2011, 14:40

tierklinik! lies erst mal die frage!

0

Hi ! Fällt dir was auf`??? In der der gesamten Frage geht es nur um Kosten.... Wie es deinem Hund geht und was passiert ist ... Keine Rede davon.... Tierarzt kostet nunmal Geld... Das vergessen viele Hundebesitzer... Du hättest eine Operationkostenversicherung abschließen können und eine Rechtsschutzversicherung... Dann gäbe es diese Kosten nicht. Tierärzt rechnen teilweise über den 3,5 Satz der Gebührenordnung ab. Darunter sind viele Abzocker das ist klar!!!! Aber Abzocke ist das nicht!!!! Kein Tierarzt quält einen Hund zu tode... Unsinn...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eulenspiegel
14.07.2011, 14:42

Es geht hier ja auch nicht um den toten Hund, und noch mehr verworrenes Rumgetexte hätte ich noch schlimmer gefunden ...^^

0
Kommentar von schoenramer
14.07.2011, 14:44

lies mal den Text, der Hund ist tot, wie soll es ihm da gehen?

0
Kommentar von liaucindy
14.07.2011, 14:52

oh, ich wußte gar nicht, das du dabei gewesen bist. Dan wüßtest du, das meine Lia nur 10 Monate alt werden durfte. Ich glaube du hats den Sinn meines Schreibens nicht verstanden.

0

naja, ich hätte an deiner stelle nie eine klage eingereicht, solang die bewilligung für die hilfe nicht da ist. :/ wie du da jetzt wieder rauskommst ist schwer...

frag mal deine anwältin was mit dem bewilligungsantrag ist, ob der abgelehnt wurde und wenn ja mit welcher begründung?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normalerweise beantragt man erst prozesskostenbeihilfe, (dafür braucht man keinen anwalt) und beauftragt dann einen anwalt. wenn du schon den anwalt beauftragt hast, ohne die entscheidung abzuwarten, mußt du wohl zahlen. prozesskostenbeihilfe bekommt man nur, wenn die chancen, den prozess zu gewinnen mindestens 50/50 sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Terezza
14.07.2011, 14:43

um eine anzeige zu erstatten (ich vermute, wegen tierquälerei) braucht man keinen anwalt. wofür hast den denn überhaupt gebraucht? tierquälerei wird von staats wegen verfolgt. oder wolltest du nur die tierklinik nicht bezahlen?

0

"Mir wurde aber seitens der Anwältin nie gesagt, das Kosten auf mich zukommen werden, wenn ich Prozeßkosten nicht genemigt bekomme und wie hoch diese sich dann belaufen."

was hattest du denn gedacht? das die dann kostenlos arbeiten???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?