wer kennt sich in Buchhaltung/Buchungssätze aus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Bankkonto ist ein Aktiv-Konto, d.h. es steht in der Bilanz in der Aktiva. Zunahmen von Aktivkonten bucht man im Soll, Abnahmen im Haben. Verbindlichkeiten LL ist hingegen ein Passivkonto und steht in der Bilanz in der Passiva. Zunahmen von Passivkonten bucht man im Haben, Abnahmen im Soll. Wenn Du eine offene Rechnung bezahlst buchst Du also:

Verbindlichkeiten LL (Soll) an

Bank (Haben)

Denn dein Bankguthaben wird weniger, es ist also eine Abnahme ... während auch die Verbindlichkeiten sich verringern, es ist also ebenfalls eine Abnahme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steuerwirrwar
23.02.2017, 21:39

Das ist mein größtes Problem wenn man einen Aktiv wandel macht also 2 Aktivkonten bucht.z.b. wenn man Geld Bar/Kasse an Bank einzahlt oder aber wenn z.B. Aufnahme eines Kredites wenn auf beiden Seiten bei Darlehn und auf der Bank mehr wird/Alternativ beides wenig?Oje das werden harte 2 Jahre

0

Dann Verbindlichkeit an Bank.

Das Konto Bank ist ein Aktivkonto und nimmt auf der Habenseite ab. Da du bezahlst und das Geld auf dem Konto weniger wird, muss das Bankkonto auf der Habenseite angesprochen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde mir stets Folgendes merken:

Du buchst immer "Soll an Haben".

Aktivkonten nehmen im Soll zu, im Haben ab.

Passivkonten nehmen im Soll ab, im Haben zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Bank im soll wär würde dein Bankguthaben steigen aber du bezahlst ja eine Rechnunh. VLL ist ein Passivkonto! Passivkonto nehmen im Soll zu :).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keepcalmdude
23.02.2017, 21:06

muss mich korrigieren. Passivkonto nehmen im Haben zu x)

1

Was möchtest Du wissen?