Wer kennt sich gut mit Strom aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das spielt überhaupt keine Rolle wie viel Strom der Akku hat ob 5 Ah oder 110 Ah das Gerät in deinem Fall die Lampe nimmt nur den Strom den sie braucht  und nicht mehr es begrenzt den Strom selbst durch seinen Widerstand 

 R=U/I     W=UxI 4,5/12=0,375  12/0,375=32 also 32 Ohm ist der reine ohmsche Widerstand und das begrenzt den Strom der aufgenommen wird je geringer um so mehr und je höher um so weniger Strom fliest da durch . 

Das  kann man sogar messen Strom wird immer in Reihe Spannung immer parallel gemessen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Fehler: Du hast 20 Ampere eingegeben. Aber es fließen doch gar keine 20 Ampere. Diese "20Ah" vom Akku ist die Kapazität. Sprich, wie viel Ladung rein passt. Das hat mit dem Strom, der dann fließt, so nichts zu tun. Die Lampe liegt an 12V spannung an. Und sie benötigt 4,5 Watt. Das heißt, es fließen 0,375 Ampere. Rechnung dazu: Stromstärke (Ampere) mal Spannung (Volt) ergibt Leistung (Watt).

Und jetzt mal das Ohmsche Gesetz erklärt: Jeder elektrische Leiter und jedes Gerät hat einen ohmschen Widerstand. Wenn jetzt eine Spannung angelegt wird und ein Strom fließt regelt sich die Stromstärke anhand der Spannung und dem Widerstand. Je höher die Spannung oder je niedriger der Widerstand, desto höher wird der Strom. Spannung geteilt durch Widerstand ergibt Stromstärke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst auch die Einheiten mitrechnen.

12V x 20Ah = 240Wh.

Wenn du ausrechnen willst, wie lange der Akku durchhält, teilst du dessen Kapazität durch die Leistung der LED: 240Wh / 4,5W = 53,3h

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

4,5 Watt bei 12 V ergibt eine Stromstärke von 4,5 / 12 Ampere = 0,375 Ampere = 375 Milliampere. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?