Wer kennt sich aus mit Küchenmaschinen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sieh Dich zunächst bei den preisgünstigeren Kompakt- Küchenmaschinen um, die sind genauso vielseitig. Bei der Handhabung sollte man darauf achten, dass die Modelle keine kleinen Schalter haben, keine schlecht erkennbare Einstellungen und Beschriftungen (schwer lesbare Farben). Das Zubehör sollte unbedingt spülmaschinenfest sein, denn die Teile haben sowieso genug Rillen und schlecht zugängliche Stellen. Was man bei allen Herstellern in Kauf nehmen muss, ist die ohrenbetäubende Lautstärke.

Steht die Zubereitung von Teig im Vordergrund, punkten Modelle mit Schwenkarm und Rührschüssel, die nicht direkt auf dem Motorblock sitzt (erleichtert das Untermischen von festen Zutaten, Schnee usw.). BOSCH hat so ein Komplakt-Modell, die größeren, stärkeren und teureren Schwestern, die Universalküchenmaschinen, sind ohnehin in erster Linie für Kneten und Schlagen ausgelegt. Zum Teigkneten unbrauchbar sind Kompaktmodelle, die nur einen Kurzzeitbetrieb von jeweils einer Minute erlauben, heißlaufen und wandern (müsste man sich ggf. vorzeigen lassen).

Die Zahl der Schneid- und Raspelscheiben ist nicht identisch mit der Zahl von Funktionen, denn manche sind beidseitig verwendbar. Hände weg von Modellen, die nur eine einzige Scheibe mitliefern, es sei denn, es handelt sich um eine stufenlos verstellbare Schneidscheibe wie bei BRAUN. Entscheidend ist der Abstand zwischen Scheibe und Deckel, denn davon hängt es ab, wie viel Reste übrig bleiben. Beim Zwiebelreiben fabriziert eine Raspelscheibe nur Matsch. Dafür braucht man ein Universalmesser (bzw. eine Juliennescheibe mit verschiedenenen Messern wie bei BOSCH). Bei einigen Kompakt-Modellen (Philips, Krups) kann man keine Mayonnaise aus einem Ei anrühren, weil der Abstand zwischen den Messern bzw. Rührbesen und dem Topfboden zu groß ist.

Welches Zubehör man wofür verwendet, muss man in der Bedienungsanleitung nachlesen. Ärgerlich ist es, wenn diese in Miniaturschrift gedruckt und unübersichtlich gestaltet ist (Moulinex, Severin) und wenn ein Rezeptteil fehlt, der Aufschluss über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten gibt (auch wieder bei Moulinex, Severin).

Wenn Du sagst, Du willst sie in erster Linie für's Backen verwenden, dann sind die kompakten Modelle nicht so ideal. Sie sind beim Teigkneten nicht so leistungsstark wie die großen Universalmodelle (ihre Stärke wäre Hacken, Schnitzeln und Mixen).

0

Je nach dem, was Du wie oft damit machen möchtest empfehle ich ( die sicherlich teurere ) variente... Vorwerk oder eine Industriemaschine von Metro ( etwa 3 x jährlich aim Angebot ) sie liegen bei etwa 250 Euro... Vorwerk wäre deutlich teurer - kann aber auch schneller und mehr leisten.

Kommt immer drauf an, was fuer ein Mensch du bist. Bäckst du gern? Kochst du gern? Machst du gern Shakes oder andere Schleckereien? Ich habe eine sehr gute, die zudem auch günstig war. Sie hat zwei Knethaken und zwei Rührhaken und auf der Unterseite kann man einen Pürierstab anbringen. Das Ding hat 20,- gekostet.

Die meinte ich auch!DH

0

Ich benutze nur ein Handrührgerät und einen Pürrierstab!Lassen sich leicht reinigen,platzsparend und ausreichend!

was möchtest du denn mir ihr machen?

Na vorallem Backen! Hier mit Hefeteig, Rührteig und Brotteig! Also recht schwere Teige! Danke LG

0
@Marlies3107

Bei schweren Teigen solltest du (wenn du nicht mit Hand kneten willst, ich mach das lieber bei schweren Teigen mit der Hand) auf eine leistungsstarke Maschine achten. Am besten lass dich da mal im Laden beraten. Sonst bricht das Ding beim Brotteig kneten keuchend zusammen :)

0

wenn du viel baeckst, nimm die bosch , oder die kitchen-aid. ist teuer, haelt aber ein leben lang.

Was möchtest Du wissen?