Wer kennt sich aus mit Kfz-Versicherungen für Anfänger (SF 0) mit Prozente über ein Elternteil?

6 Antworten

c)

verbesserte Fahranfängerregelung

Auf einen Ihrer Elternteile ist ein Pkw, Kraftrad, Trike, Quad, Leichtkraftrad oder Campingfahrzeug (Wohnmobil) zugelassen, bei uns versichert und zu diesem Zeitpunkt in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung mindestens in die SF-Klasse 2 eingestuft.

Das zu versichernde Fahrzeug ist auf Sie oder Ihren mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebenden Partner, den Werksangehörigen eines Automobilherstellers, Leasinggeber, Geschäftsführer, Gesellschafter bzw. behindertes Kind /Elternteil zugelassen.


Bei der VHV gibt es diese verbesserte Fahranfängerregelung mit Einstufung SF 2, falls das Auto auf das Kind zugelassen wurde!

Zunächst mal: Die SF0 ist bei der VHV nicht 260%  sondern 110%. SF2 sind 55% und nicht 54%.

Und was genau ist nun die Frage?

Deine Tochter hat eine Sondereinstufung SF2 bekommen, weil das Fahrzeug eines Elternteils (deins) VHV versichert ist. Wenn du es selber als Zweitwagen auf deinen Namen versicherst, bekommst du auch nur SF2. Eine Einstufung in die selbe SF Klasse wie bei deinem Fahrzeug ist nicht möglich, wenn deine Tochter als Nutzerin mit angegeben wird. Ist halt so. Und teuer ist es mit den jungen Fahrern nunmal, weil die halt auch oft Mist bauen. 

Wenn dir das Angebot der VHV nicht zusagt, suche einen Versicherungsmakler auf, der andere Angebote berechnet. Die (sinnvolle) Versicherung des zweiten Fahrzeugs wird sicherlich voraussetzen, dass dein Erstfahrzeug beim selben Anbieter versichert wird. Aber das sollte ja kein Problem sein, wir gehen ja gerade auf den Jahreswechsel zu. 

Hallo User NamenSindSchwer danke um deine nette Antwort. Möglich habe ich falsch eingestuft die 260% , statt 110% es ist aber wirklich so verwirrend mit diesen SF - Klassen. Darum hat sie mir JA auch gesagt von der Versicherung wenn ich den Pkw auf meinem Namen zulasse als Zweitwagen würde ich trotzdem auch den gleichen Betrag von 925.- € im Jahr Bezahlen (SF2). Darum hat sie mir gesagt es ist kein Vorteil wenn es als Zweitwagen Eingestuft wird auf meinem Namen , es soll DIREKT zugelassen werden beim LRA auf ihren Namen . Sie hat den Führerscheinrabatt von 54% bekommen und nicht 55%, das wurde heute so Online mitgeteilt der Hauptsitzversicherung. Was die danach Berechnen werden wir sehen. mfg 

0
@GhostProfi

Ich hab keine Ahnung was ein "Führerscheinrabatt" sein soll. Jedenfalls wird sie gemäß Punkt I.2.3.1 c) der AKB der VHV in SF2 eingestuft und SF2 sind 55% Beitragssatz. 

Ist aber auch egal. 

1
@NamenSindSchwer

Nachtrag: Ich hatte noch in die 2015er Bedingungen geschaut. Seit 10/2017 gibt es die neuen 2017er dort ist SF2 in der Tat 54% (und SF0 sind 105%). Das klärt die Verwirrung, passt also alles. 

2

Versicherungen abzuschließen ist keine Sache für Laien wie sich immer wieder herausstellt. 
Frag einen Versicherungsfachmann in deiner Umgebung,  dort erhält deine Tochter in jedem Fall den Führerscheinrabatt und zahlt deutlich weniger als du dir zusammen gestrickt hast. 
Außerdem wird ihr im Schadensfall geholfen, wenn die richtige Formulierung über Deckungszusage oder Schadensablehnung entscheidet.

Gleicher Tarif kostet incl. Service übrigens gleichen Beitrag, egal ob im Internet abgeschlossen oder beim Fachmann der für gleichen Beitrag seinen Service mit anbietet und mit Rat und Tat persönlich zur Seite steht.

Danke RudiRatlos67 danke um die Antwort. Ich habe alles erledigt bei der VHV Vertretung/Fachabteilung  in meiner Stadt. Sie hat den Führerscheinrabatt von 54% bekommen. Statt 1800 € im Jahr , muss sie nur 925 € im Jahr zahlen. Trotzdem noch eine enorme Summe für einen Anfänger.

1
@GhostProfi

.... aber wer sich teure Versicherungen leistet, sollte nicht über den Beitrag meckern, oder?

0

Kündigung Zweitwagen-Versicherung - welche SF-Klasse?

Hallo zusammen,

mein Auto ist zur Zeit noch bei meinem Partner als Zweitwagen versichert. Der Wagen wird jetzt aber verkauft, ich habe ein neues Auto und ich werde mich von meinem Partner trennen.

Wenn ich jetzt also das neue Auto wieder auf mich versichere, habe ich dann trotzdem die SF-Klasse, die mein noch-Farhzeug als Zweitwagen hatte, oder wird der neue dann in die Klasse eingestuft, in der ich vor der Zweitwagen-Versicherung war?

...zur Frage

Zweitwagen DirectLine - Erstwagen anderer Versicherer

Folgende Situation: Wir haben z.Z. 2 PKW, einen auf mich, der andere auf meine Frau zugelassen. Das Fahrzeug meiner Frau wird die Tage verkauft und ein Neues soll dafür zugelassen werden. Aus Kostengründen möchte ich mit den Neuen bei einer anderen Versicherung versichern, welche beim Antrag auch eine SF Übernahme vom bestehenden Vertrag des anderen Wagens (bei DirectLine versichert) anbietet. Das bedeutet jedoch, dass das Bestandsfahrzeug bei DirectLine automatisch zu einem Zweitfahrzeug 'heruntergestuft' wird. Jetzt bietet DirectLine jedoch eine Zweitwagen = Erstwagen SF Einstufung an. Gilt dies nur wenn beide Fahrzeuge dort versichert sind? Müsste ich alternativ mein altes Fahrzeug zuerst auf meine Frau umschreiben, die allerdings SF18 (ich SF25) eingestuft ist?

...zur Frage

Wie werde ich eingestuft bei der KFZ-Versicherung?

Hallo ich habe seit 2008 meinen Führerschein und bin 25 Jahre alt. Mein Vater hat mein Auto von anfang an ,bei sich als Zweitwagen angemeldet , jetzt wollte ich das Auto aber auf mich anmelden welche SF werde ich bekommen ?

...zur Frage

Fahranfänger benötigt Hilfe beim Kauf?

Hallo, ich habe seit Ende März jetzt meinen Führerschein. Bin 30 Jahre alt und würde mir gern ein Auto kaufen. Wäre es jetzt besser ein „altes“ Auto zu kaufen für 1.000-2.000€ welches noch 1-2 Jahre fährt oder direkt einˋs für 8.000€ ca.? Was ist auch günstiger in der Versicherung?

...zur Frage

Ändert sich nach einem Unfall die SF Schadensfreiheitsklasse für den Zweitwagen?

Ändert sich nach einem Unfall die SF Schadensfreiheitsklasse für meinen Zweitwagen? Ich bin eingestuft in SF17, der Zweitwagen auch mit SF17. Nun soll ich zurückgestuft werden in SF8. Der Unfallschden ist mit 700 € für einen Kleinwagen sehr gering. Es war nur ein Kratzer. Da könnte ich besser die Summe bar bezahlen, wenn es um beide Autos geht. Andererseits, wenn ich nächstes Jahr den Zweitwagen abgeben würde, könnte ich dies SF17 ja übernehmen. Geht das?

...zur Frage

Unfall mit Zweitwagen in eigenes Auto Versicherung will nicht Zahlen?

Hallo, mir ist letztens etwas dummes passiert, erstmal vorweg, ich habe 2 Fahrzeuge angemeldet beide bei der selben Versicherung versichert.

Jetzt bin ich letztens als es Dunkel war wohl ohne nachzudenken mit dem einen Wagen Rückwährts auf den Hof gefahren und hatte Vergessen, dass mein Zweitwagen dort geparkt war.

Bin dann draufgefahren, am Fahrzeug mit dem ich gefahren bin ist an sich kein Schaden Entstanden da es eine Anhängerkupplung hatte mit der ich in die Stoßstange des anderen PKW gefahren bin.

Bei dem geparkten PKW ist allerdings ein Loch in der Stoßstange und der Kühler muss wohl auch neu.

Habe dann den Schaden der Versicherung gemeldet, die wollen aber nicht Zahlen, weil ich in mein eigenes Auto gefahren bin.

Aber ist das rechtens, weil die Versicherung gillt doch für das Fahrzeug und nicht für die Person also, wenn ich mit dem einen PKW einen Unfall verursache müssten die doch den Schaden am zweiten PKW übernemen egal ob es mein Fahrzeug oder das von jemand anderem ist oder ?

Wie soll ich mich da jetzt Verhalten, weil ich bin der Meinung, die Versicherung muss für den Schaden am geparkten PKW aufkommen, weil sie dafür ja da ist, die hingegen sagen aber, da es beides meine PKW sind kommen sie für den Schaden nicht auf.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?