Wer kennt sich aus mit Fischen? *Inzucht*

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist überhaupt nicht schlimm . ich hab selber goldfische und dass machen die so oft..brauchst dir keine Sorgen machen

Danke für deine Mühe. ;O)

0

Ich habe schon viele Jahre Goldfische und mache mir keine Gedanken über Inzucht. Ich weiß doch bei den kleinen Goldfischen nicht, wer der Vater oder die Mutter ist. Meist sind die kleinen Fische da und wer soll dann sagen, von welcher Mutter oder Vater die stammen.

Danke für die Info. ;O)

0

Inzucht bei Fischen kommt oft vor, und ist in der Regel vernachlässigbar.

Fischlarven mit genetischen Schäden werden gar nicht erst erwachsen, werden von den eigenen Eltern oder größeren Geschwistern gefressen... werden nicht groß.

Selten einmal kommt ein Fisch durch, der erkennbare Verwachsungen hat, den könnte man fangen und vernichten... muß man aber nicht, denn er wird sich kaum so erfolgreich vermehren wie die Konkurrenz.

Ich nehme mal an, Deine Population erfreut sich ihres Lebens im Gartenteich?

Einfach weitermachen lassen! Wenn es Dich beruhigt, kannst Du ja zur Auffrischung des Blutes hin und wieder mal einen frischen Fisch dazuwerfen, möglichst ausgewachsen, natürlich. Vielleicht auch andere Farbvarianten, dann siehst Du bald, ob er sich erfolgreich einbringen konnte.

Liebe Grüße!

Danke Maienblume. Das werde ich tun und ja im Gartenteich. :O)

0

Inzucht kann auch bei Fischen zu Schädigungen des Genmaterials führen. Wie hoch die Gefahr bei Goldfischen ist, weiß ich nicht - stelle die Frage vielleicht mal hier: http://www.aquariumforum.de

Prinzipiell wäre eine Auffrischung deines Goldfischgenpools zu empfehelen - vielleicht kannst du einige Exemplare mit anderen Goldfischhaltern tauschen.

Danke, werde ich tun.

0

Was möchtest Du wissen?