Wer kennt seltene japanische Vornamen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einer der Charaktere aus Basilisk: Kōga Ninpōchō heißt Akeginu (朱絹, "rote Seide").

Der Name Tamae (玉江) besteht aus den Zeichen für "Edelstein" und "Bucht".

Ein paar "normale" Mädchennamen, die ich schön finde, wären Rio, Ayano, Arisa.

0

Hallo. Ich finde den Mädchennamen "Mio"
 am schönsten. Bedeutet übrigens Fahrwasser.

Akira ist zum Beispiel ein Jungenname, finde ich aber für ein Mädchen auch sehr schön. Und heißt erhellend. Also was gibt es schöneres? :)

Für Jungen gefällt mir sehr Hachiko, wegen dem Film natürlich.

Heißt Kristall auf japanisch nicht "Kurisutaru"?

Mio gefällt mir. Akira kenne ich allerdings tatsächlich nur als Mädchennamen. ^^'

Ja glaube schon dass Kristall das heißt. Allerdings bekomme ich keinen wirklich schönen Namen daraus.

0
@Foxsoul

Akira ist als Mädchenname tatsächlich eher selten.

Kurisutaru ist lediglich die Transkription des Wortes Kristall ins japanische Lautsystem.

0

Ich kenn nur Akiko, aber ich glaube der ist nicht so selten

Was möchtest Du wissen?