Wer kennt RA Dr. Klaus Kroner?

...komplette Frage anzeigen

54 Antworten

Hallo LINDA280,

ich habe die gleiche email erhalten. Offensichtlich ein Betrugsversuch. Zum einen versenden Abmahnvereine ihre Post per Brief, zum anderen hast Du die Verstöße ja sicher nicht begangen.

Habe alle im Schreiben genannten (und angeblich vertretene) Firmen angemailt und über den Sachverhalt informiert. Die werden sicherlich gegen den/die Spinner vorgehen.

Also, keine Panik! Alles Gute...

Das ist es ganz sicher, denn ich habe in meiner Verzweiflung an diese Firma geschrieben und ihnen einiges klargestellt - zumal diese Daten aus einer Zeit stammen wo ich gar nicht unter dieser Adresse erreichbar war. Habe demzufolge eine E-Mail in englischer Sprache erhalten mit der Warnung - habe es leider noch nicht übersetzen können. Aber schon Warung und nicht zustellbar sind eindeutige Beweise für Betrugshandlungen. Ich bin am Montag bei der Poilizei und erstatte Anzeige.

Ich danke allen für die guten Informationen und nützlichen Hinweise - vielen lieben Dank.

0

Ich habe heute eine gleiche Abmahnung erhalten. Wesentlich ist, daß jeder Rechtsanwalt angibt, an welchen Gerichten er zugelassen ist. Weiterhinhin ist doch gar keine richtige Adresse angegeben. Noch besser ist, daß die Herren scheinbar nicht wissen, daß jeder PC bzw. Internetzugang nur eine IP-Adesse hat. Ich bin bei deren Forderung aber jedesmal mit einer anderen IP im Netz gewesen. Jeder :

auf zum Gericht oder noch besser zum RA und Anzeige erstatten, kostet über den RA den Verfassern nämlich Geld, wenn sie ihre Forderung nicht erfüllt bekommen. Macht doch in der Masse der Betroffenen eine Menge aus, was sie berappen müssen bei Erfolg unsere Strafanzeige.

Danke für die Aufklärung, dass jeder nur EINE IP-Adresse hat- ich dachte, es ginge um die IPs der betreffenden Seiten! Na, dann ist ja ganz klar, dass es Betrug ist . Entspannen! :-)

0

Habe genau das Gleiche bekommen. Vermutlich eine Abzocke. Erst mal ruhig bleiben, dann evtl. Verbraucherschutz bzw. RA einschalten In dem Schreiben sind viele Rechtschreibefehler, das ist ein Indiz das etwas nicht stimmmt

Danke so genau habe ich das noch gar nicht angeschaut. Habe nur die Überschrift und die Zahlungsaufforderung gelesen und gleich Panik bekommen. Aber ich werde gleich nächste Woche zur Verbraucherzentrale gehen und das klären lassen.

0

Hallo, ich habe auch diese Mail bekommen! Habe auch Strafanzeige erstattet. Wenn noch jemand die Mail bekommen hat bitte Strafanzeige erstatten. Wurde mir von der Polizei geraten. Umso mehr Strafanzeige erstatten umso größer ist die Chance die Betrüger ausfindig zu machen!!! Solang noch nix schriftliches im Briefkasten ist besteht keine gefahr.

Lg

richtige entscheidung von dir...habe gestern die anzeige bei der polizei gemacht... lg stille

0
@stille61

An alle die mir so fleissig eine Antwort geschrieben haben - ich habe bei dem Staatsministerium für Inneres telefonisch nachgefragt und den Rat bekommen Strafanzeige gegen Unbekannt zu stellen. Auch dies habe ich sofort erledigt und sogar schon eine Rückantwort erhalten. Also nochmals vielen Dank an Alle und verfahrt genauso wie ich - den Leuten muss man eindeutig das Handwerk legen und je mehr Anzeige erstatten, desto eher kann die Polizei diese Leute dingfest machen.

0

Ich habe die Mail heute auch erhalten. Die Art und Weise erinnerte mich an eine andere "Firma" die mich vor 2 jahren versucht hat, übern Tisch zu ziehen. Damals wurde mir vorgeworfen, ich sei bei einem Online-Shop einen 24 Monate-Vertrag eingegangen und hätt 98 Euro oder sowas zu zahlen, ansonsten würden viel höhere Kosten auf mich zukommen etc. Auch von einer Rechtsanwaltskanzlei aus. Ich habe im Netz recherchiert und kam zum Schluss, diese Mail zu ignorieren und in den Foren schon vorgewarnt, dass da wahrscheinlich auch Post kommen würde und ich unbedingt alles ignorieren soll! Dies hab ich dann auch getan. Ich habe mehrmals Post bzw Mahnungen erhalten, habe nie reagiert und seit einem Jahr ist Ruhe. Nie wieder was gehört, nix passiert! Die sind einfach voll gerissen und wissen genau, wie sie vorgehen müssen, dass man Angst bekommt und einfach mal zahlt, damit das aufhört! Ich werde jedenfalls wie letztesmal alles komplet ignorieren und gegebenenfalls eine Anzeige machen.

Hallo Auch! Nachdem ich heute ebenfalls die Mail dieses angeblichen Anwalts bekommen und gelesen habe, musste ich erst einmal laut lachen. Solche Maschen sind seit Jahren bekannt. Ich habe mir -weil ich gerade Zeit hatte- den Spass erlaubt, die Mail zu beantworten und einige Anmerkungen einzufügen, z.B. die Rechtschreibfehler zu kommentieren und einen Screenshot der Warnung von der Verbraucherzentrale anzuhängen. Aber die Herrschaften werden leider trotzdem eine Menge Geld machen, denn diese Mails werden ja zu Hunderttausenden verschickt. Wenn dann nur 1% aller angeschriebenen aus Angst das Geld überweist, haben die mehr verdient als ein Normalsterblicher in einem ganzen Jahr. Auf jeden Fall solche Mails entweder ignorieren oder damit zur Polizei gehen. Werde ich aber nicht machen, da der Fall inzwischen bei der Verbraucherzentrale bekannt ist und einige "Vorantworter" ja geschrieben haben, dass Sie das machen werden.

Die vorhandenen Daten auf Papier bringen und zur nächsten Polizei gehen. Strafanzeige wegen Nötigung und Erpressung stellen. Oder sogar an SAT1 Akte2021 schreiben. Die IP-Adressen sind kein Beweis mehr, wenn nicht die PC-Adresse MAC-Adresse beiliegt und die kann der Provider nicht herausgeben, die muss der Köäger vorlegen, aber woher, das ist ein Rätsel für die Betrüger aus dem Ausland.

Habe die Email auch heute morgen gekriegt. Gleich 2 mal ?! Was meint ihr mit "bei einem Rechtsanwalt anzeigen"? Ich musste so etwas noch nie machen. Das kostet doch etwas wenn der Anwalt sich da mit meiner Mail befassen muss oder? Bin mir unsicher ob ich zur Polizei gehen sollte. Ich will da irgendwie nicht namentlich was mit zu tun haben und hab Angst dass ich da unnötig in irgendwas tiefer mit einbezogen werde und dann richtig Probleme krieg? Ich hab mir zwar nichts vorzuwerfen aber man weiss ja nie was da vielleich bei wilder rumklickerei doch schief gelaufen is. Das scheint ja wirklich eine Abzocke zu sein aber ich mache mir trotzdem Sorgen.

Habe heute ebenfalls so eine Mail bekommen. Auch ich habe noch niemals Musik, oder Filme aus dem Web gezogen und bin heute mächtig erschrocken! Daß ich dann beim googeln über die anderen "Fälle" gestolpert bin, hat mich etwas beruhigt. Wahrscheinlich werde ich am Montag eine Anzeige bei der Polizei machen. Der unten von "Gelstawin" angegebene Trade ist bei der Einschätzung dieser Angelegenheit recht hifreich! Pfännchen

Hallo gut das ich Euch hier gefunden habe, auch ich habe heute diese Mail bekommen. Habe denen auch zurückgemailt das ich mich erst anderweitig schlau machen werde u. das sie mir mal auflisten sollen was für Sachen genau ich geladen haben soll. Denn ich war mir überhaupt keiner Schuld bewusst etwas unrechtes getan zu haben. Werde morgen bei der Polizei mal nachfragen u. dieses anmelden. Nun binn ich etwas ruhiger nachdem ich diese Postings alle gelesen habe.

Hallo, auch ich möchte mich dem Verein anschließen und Euch mitteilen, dass ich diese häßliche E-Mail heute Morgen 07,39 Uhr erhalten habe. Ich bin froh die Beiträge von Euch gelesen zu haben, da ich mir einen Kopf darüber gemacht habe. im Nachgang mußte ich aber feststellen, das ich am Rechner gesessen haben soll obwohl ich auf Montage gewesen bin und den Rechner also gar nicht nutzen konnte. Also für mich ganz klare Abzocke. Bernd

Hallöchen in die Runde Mittlerweile hat auch mich diese Email erreicht und ehrlichgesagt,bin ich "echt" sauer und genervt von solchen Emails... Als hätte ich/Wir nichts besseres zu tun als Verbraucherschutz und Polizei "einzuschalten" Ich soll angebbl. an 4 entsp. genannten Tagen ,dies "getan" haben und zumindest an 1 Tag war ich definitiv arbeiten und fakt ist (jedenfalls bei mir() das ich weder Filme,irgentwelchen TV-Serien,noch Videos runterlade und wenn ich mal einen Song runterlade dann ganz legal ! ... ist echt "nervig" das solche doch immer wieder Wege finden solche Emails unter die Leute zu bringen und leider gibt es immer noch Leute die "angst" bekommen und auch noch zahlen... wünsch Allen "Gute Nerven" LG

Investiert doch wegen diesem Quatsch keine unnötige Zeit und Mühe (von wegen "Verbraucherschutz" kontaktieren usw. Diese gefakten Rechtsanwälte gibt es nicht, und wer sich von solchen ausländischen Banditen Geld aus der Tasche ziehen lässt, ist selber schuld.

Ich habe diese E-Mail auch am 17.03. bekommen und sofort Strafanzeige erstattet (online bei dem für mich zuständigen Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz).

Zugegeben: Die kriminellen Jungs haben das gut gemacht. Ich habe auch zuerst mal gegoogelt, ob es diese Rechtsanwälte wirklich gibt. Die Existenz der Homepage erweckt dann zunächst auf den ersten Blick den Anschein, als gäbe es sie, bis man an vielen Details merkt, dass sie ein Fake ist. Selbstverständlich hätte ich sowieso niemals Geld auf ein ausländisches Konto überwiesen....aber ich möchte nicht wissen, wie viele das machen und wie sich diese Gauner beim Blick in ihre Kontoauszüge auf die Schenkel klopfen...

Ich habe diese Email auch bekommen und finde es auch sehr unseriös. Wenn man sich die Webseite genauer ansieht fallen so einige Dinge auf:

Auf der Startseite (http://www.kroner-kollegen.de/) stellt er eigentlich nur sich vor. Das Bild sieht auch bearbeitet aus. Das Gesicht der Person auf der Startseite sieht drauf gesetzt aus, auf beiden Bildern. (kroner-kollegen.de/anwaelte.html) . Des Weiteren gibt es als Kontaktnummern nur Handynummern, ist dieses für eine Anwaltskanzlei seriös? Unter Kontakt (kroner-kollegen.de/kontakt.html) finden sich verschiedene Adressen. Verschiedene PLZ. Wirkt nicht sehr seriös wenn die Post woanders hingeht als in die Kanzlei. Sind so Fakten die mich stutzig machen. Habe danach bei der Denic geschaut wer die Domain Registriert hat usw. Adresse in Wien und in Deutschland und bei Hosteurope, alles etwas merkwürdig.

Welche Daten wurden dir mit Datum und IP gesendet? Wäre ja lustig wenn man gleiche Daten bekommen hat.

Wir werden auch bei der Kammer anrufen und uns über die Kanzlei informieren. Dazu noch Verbraucherschutz und die ÖRA. Mal gucken was dabei raus kommt. Lasst uns hier über unsere Erfahrungen und neue Informationen austauschen.

Grüße U

Hallo uamadf!! 26.02.2011 IP:91.89.120.26 10.04.2011 IP:91.89.118.175 16.06.2011 IP:91.89.117.64 10.08.2011 IP:91.89.117.36

0

Hallo habe diese Mail heute bekommen und war auch erst erschrocken. Bin aber überzeugt, dass es ein Betrugsversuch ist denn: Sowohl in der Mail als auch der angehängten PDF werde ich mit meinem Rufnamen (Hans) nicht dem korrekten Vornamen (Johann) angesprochen. In der PDF steht auch eine völlig falsche Adresse sowohl Stadt als auch Straße, obwohl doch anhand der IP-Adressen der Anschlussihaber (also ich) ermittelt worden sein soll. Ich werde daher nichts unternemen - auf keinen Fall zahlen.

Hallo Betroffene... mich würde interessieren ob wir alle diaselbe Aktenzeichen haben... meins lautet.. 12-133.11478 TH ... Die beigefügte PDF-Datei, eine Rechnung, trägt nicht meine postalische Adresse!!! Die Internetadresse kroner-kollegen.de gibt es, eine Anfrage bei denic, bringt ein für ein renomiertes Münchner Anwaltsbüro recht seltsame Eintragungen zu Tage???!!! Weiß jemand ob man Internetadressen vor allem den ersten Teil (die ersten beiden Nummern) einem Provider zuordnen kann!!! Interessant sich einige Stunden damit zu verbringen... Interessehalber hab ich mail an die angegebene Adresse abgeschickt und gebeten die Rechung per Post zu schicken und ein Deutsches Geldinstiut zur Überweisung zu nennen. (selbstverständlich hab ich nicht vor zu überweisen!).. ich würd sagen schau mer mal...

das Aktenzeichen habe ich auch

0

Bei mir exakt das gleiche Aktenzeichen. Aber das mit der Bitte um ein deutsches Bankkonto für eine Überweisung finde ich echt lustig, werde ich vielleicht auch noch machen. Die beigefügte PDF-Datei habe ich mir zuerst gar nicht angesehen, aber sie ist ebenfalls sehr lustig, da die dortige Adresse absolut nichts mit mir zu tun hat. Laut google maps existiert die Straße in dem angegebenen Ort überhaupt nicht. Auch die angegeben Anwälte sind scheinbar nur irgendwo im Internet zusammengegoogelt. Zum Problem IP-Adressen. So was geht mit "Win-WhoIs", allerdings arbeite ich mit Mac, da gibt's das Netzwerk-Dienstprogramm mit "Whois". Bei mir waren es die Deutsche Telekom sowie je ein Provider aus Frankreich, Ungarn, Spanien und England. Also: Einfach laut lachen (auch wenn's eigentlich zum Weinen ist)

0

Ja tatsächlich habe ich 100%ig das SELBE AZ.LG palmenbusch

0

Auch ich habe diese email erhalten und mir schön den Nachmittag ruinieren lassen... Nach einigem recherchieren im Internet kam ich auch zum Schluss, dass hier jemand auf üble Weise versucht, Geld zu scheffeln. Ein weiterer Hinweis darauf, dass es sich hierbei um einen Fake handeln muss, ist wohl auch, dass auf meinen Namen überhaupt nie ein Internetanschluss angemeldet war.

Habe heute genau die gleiche Mail bekommen. Ist meiner Meinung nach nur ein ganz bescheuerter Abzock-Versuch. Mir sind auch 5 verschiedene Daten aus 2011 genannt worden. Ich/wir haben definitiv noch nie Filme, Musik o.ä. aus dem Internet geladen. Merkwürdig ist auch, dass diese dubiosen Anwälte in der Mail weder eine Adresse, noch eine Tel-Nr. oder email-Adresse angeben. Absolut unseriös. Dann ist auch noch nur die Bankverbindung ihres "Dienstleisters" angebeben - "Lawyer Payment Services s.r.o. IBAN: SK62 3100 0000 0044 5002 1309 BIC: LUBASKBBX Volksbank". Sehr, sehr merkwürdig!!! Man kann nur hoffen, dass wirklich niemand auf solchen Quatsch einfällt und auch nur einen Cent überweist!!!

Seht mal im web nach, die BIC Nummer ist von einer Bank in Slovenien ........

0

Hallo Linda, auch ich habe heute diese Email erhalten und habe sofort die angegebenen IP Adressen mit meiner IP Adresse verglichen und wie ich schon vermutet habe stimmen diese nicht überein. Der Betrag von 146,95 € werde in natürlich nicht überweisen. Werde wahrscheinlich Anzeige erstatten. Gruß Jürgen

Habe auch gerade diese Mail erhalten. Dank des Netzes kann man ja auch sofort als Betroffener recherchieren und somit schnell herausfinden, daß alles ein Fake ist. Nebenbei bemerkt: Welche seriöse Anwaltskanzlei würde per Mail eine solche Zahlungsaufforderung schicken, für Vorfälle, die angeblich über 1 Jahr her sind und dann noch wie bei mir mit solchen orthografischen Fehlern?? Also ruhig Blut !!

Was möchtest Du wissen?