Wer kennt noch andere regionale Bezeichnungen für das Gebäck "Berliner"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei uns hier in Sachsen heißen die wirklich Pfannkuchen. Ungefüllte werden auch manchmal als Krapfen bezeichnet. Die Miniausgabe heißt hier Kräppelchen.

Ihr Sachsen habt ja auch Quarkkeulchen, als ich das das erste Mal las dachte ich an Hähnchenschlegel mit Quarksoße.

0

In den Niederlanden: Oliebal (ungefüllt)

oliebol, mit "o"

Grüße ;-)

0

http://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Pfannkuchen#Bezeichnungsvielfalt kennt noch:

  • Berliner Ballen (Ruhrgebiet)

  • Krapfen (Süddeutschland und Österreich)

  • Fastnachtsküchelchen (Südwestdeutschland und Saarland)

"Fasnadkiachla" (Fasnachtküchlein - an Fasching)sind allerdings ohne Marmeladenfüllung, nur in Zimtzucker gewälzt

0
@america

In Bayern bezeichnet man mit "Faschingskrapfen" die kugelrunden, gefüllten Krapfen, daneben gibt es noch die "Ausgezogenen", die sind in der Mitte dünn und weiß und haben einen dicken braunen Rand. Sie sind ungefüllt und nicht überzuckert.

0

In Bayern "Krapfen"

Was möchtest Du wissen?