wer kennt menschen die mit einer mofinpumpe (schmerzpumpe)leben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Lollipop,

ich habe zwar noch keine Pumpe (bin momentan am Überlegen, ob ich es nicht doch mal probiere, da die bisherigen Schmerzmittel bei mir nicht mehr anschlagen), nehme aber relativ viel andere Schmerzmittel u.a. Morphiumpflaster.

Ich kann mir daher sehr gut vorstellen, dass dann zumindest eine Fahrtauglichkeitsüberprüfung notwendig ist.

Wobei meine Situation etwas anders sein dürfte: Ich hatte vor 4 Jahren einen Motorradunfall und bin seitdem ab dem 8. BWK querschnittgelähmt. Schon während der Reha mußte ich eine Begutachtungsfahrt mit einem DEKRA-Prüfer machen (wegen der jetzt notwendigen Umbauten) und dann mußte ich bis dieses Jahr jährlich zur Fahrtauglichkeitsprüfung zu einem Amtsarzt. Wenn man es genau nimmt, ist dies recht schwachsinnig gewesen, weil der Arzt sich nicht mit den neurologischen "Gegebenheiten" auskannte (er war ja kein Neurologe, wie er mir sagte) und auch die Schmerzmedikamente wurde eigentlich nicht erfaßt. Blutdruck und Puls messen war eigentlich alles, was da gemacht wurde. Und abkassiert natürlich. Ab jetzt muss ich nur noch alle 5 Jahre zur Überprüfung. Wenn man sich eine Pumpe einsetzen lassen muss, würde ich sogar freiwillig mir irgendwo amtlich bestätigen lassen, dass meine Fahrtauglichkeit gewährleistet ist. Hintergrund ist der Versicherungsschutz. Im Falle eines Unfalles ist so sichergestellt, dass die Versicherung den versicherungsschutz anerkennt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es versicherungen gibt, die sich sonst querstellen, da man ja unter "Drogeneinfluss" fährt. So ist man wenigstens auf der sicheren Seite

Schmerzpumpen---- es gibt externe Schmerzpumpen die meist nach einer größeren OP Anwendung finden und es gibt implantierte Schmerzpumpen z. B. von IsoMed oder auch Tricumed Mein Mann lebt seit Jahren mit einer solchen -- implantierten Schmerzpumpe -- ............ .

Leute die meinen Witze oder dumme Sprüche hierüber machen zu müssen sind in meinen Augen einfach nur dumm, naiv und inkompetent um überhaupt etwas dazu zu sagen. Vielleicht sollte man sich erstmal ein eigenes Bild davon machen bevor man irgendeinen Mist schreibt.

Dir Lollipop wünsche ich erstmal alles erdenklich Gute und das du inzwischen gut zurecht kommst. Bei meinem Mann ist es leider so, das er trotz der Pumpe noch immer starke Schmerzen hat. Bei ihm scheint Morphium einfach nicht mehr wirklich viel zu bringen. Lange Geschichte... vielleicht geht es bei dir inzwischen ja auch ganz gut und du bist gut "eingestellt" ?! Wünsche dir weiterhin alles Gute

Morphin seid nicht so radikal,sie meint Muffin,übrigens eine eher traurige Angelegenheit,wenn jemand Morphinsubstitution nötig hat.

Seit wann werden Muffins gepumpt? Ich dachte bislang immer, die isst man ganz einfach.

Falls Du Morphinpumpe meinst, warum Pumpe, sind Tabletten nicht mehr ausreichend?

ja ich meine eine morfinpumpe,eine schmerztherapie mit tabletten wie die heissen will ja keiner wissen musste ich nach 10tagen abbrechen wiel ich absolut hey war,die pumpe hat zwar auch nachteile aber die nehme ich in kauf,hauptsache ich kann noch arbeiten das war mir das wichtigste,ausserdem habe ich den lendenwirbelbereich versteift und seit 30jahren schon rückenprobleme,so eine pumpe bekommt man bestimmt nicht aus langeweile eingebaut,jetzt wissen auch dijenigen bescheid die meinen man müsste darüber scherze machen.tschaui bis zum nächsten mal

0

Falls Du eine Morphinpumpe meinst: Ja, da kenne ich jemanden.

ya ich meine eine morfinpumpe die 24std.am tag und 365tage im jahr morfin in den spinalkanal pumpt,ich müsste mal wissen grisu05 ob der kollege den du kennst einen fahrsicherheitstest machen musste,im voraus schon mal schönen dank,und die menschen die nicht wissen worum es geht sollten besser keinen kommentar abgeben,zum lachen ist das wirklich nicht obwohl ich schon recht lustig sein kann...............

0
@lollipopp

OK. Dann wird klar, warum Du fragst. Ich kenne die Patienten aus meinem Beruf als Rettungsassistent. Also nicht im persönlichen Bekanntenkreis, kann mir aber durchaus vorstellen, daß für die Teilnahme am Straßenverkehr ein Test bzw. eine Untersuchung nötig ist, da das Morphin sich ja auch auf das Bewußtsein auswirkt. Die Menschen, mit denen ich zu tun habe, fahren nicht selber. Sonst brächten sie ja den Rettungsdienst nicht.

0

Ich kenne jemanden mit einer Morphiumpumpe.

Meinst du eine Morphiumpumpe?

Was möchtest Du wissen?