Wer kennt Käse, der vegetarisches LAB ohne Mitwirkung von Blutalbinum enthält?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, es gibt kein vegetarisches Lab.

"Als "Alternative" wird heute Labaustauschstoff aus speziell kultivierten Schimmelpilzkulturen (verstärkt mittels Gentechnik) hergestellt. Es wird fälschlicher Weise oft als "pflanzliches Lab" bezeichnet." http://www.vegpool.de/wissen/vegetarier-lab-kaese.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Venussternchen
03.02.2012, 09:58

... vielen Dank für dein Antwort, aber so ganz stimmt sie nicht. Dieser Artikel schreibt von Lab aus Mägen und Labersatzstoff mittels Gentechnik. Letzterer ist meines Wissens in der EU noch verboten. Außerdem wird auf mikrobielles Lab nicht näher eingegangen.

Lies mal auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Lab

... es gibt ihn schon, den vegetarischen Käse - er ist halt schwer zu finden.

0

Wäre es nicht viel einfacher, einfach keinen Käse zu essen? Auch und gerade für den Konsum von Milch werden Tiere getötet, insbesondere Kälber. Du meidest also Lab, weil es aus den Mägen von Kälbern gewonnen wird, konsumierst aber die Produkte trotzdem, weswegen eben diese Kälber geschlachtet werden.

Kleiner Tipp zur Fragestellung: Wenn du eine Frage an VegetarierInnen hast, ist es sehr hilfreich, die Frage auch so zu taggen, sprich mit "vegetarisch", "Vegetarier" etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Venussternchen
03.02.2012, 12:28

ich lebe erst seit 3 Monaten vegetarisch. Ich hab schon drüber nachgedacht, keinen Käse zu essen - aber ehrlich gesagt, schaff ich das noch nicht. Veganen Käse konnte ich überhaupt keinen einzigen finden, der nicht bedenkliche Inhaltsstoffe hat. (Hefeextrakte etc.)

Aber sie es mal so: besser es fängt jemand an als es passiert überhaupt nicht.

Es ist eine auffällige Eigenschaft von Vegetariern, andere zu kritisieren, weil sie nicht oder noch nicht so konsequent sind wie man selbst - darüber solte man nachdenken, etwas mehr Toleranz würde vielleicht mehr fruchten als Grenzen aufzuzeigen und auf Schwächen hinzuweisen.

0

Ich habe nochn ie von Blutalbinum gehört und auch google und wiki wussten nicht weiter. hast du mal eine Quelle dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Venussternchen
03.02.2012, 09:09

hier ist der Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Lab

und hier der Textausschnitt:

Mikrobielle Labaustauschstoffe [Bearbeiten]

Heute können labähnliche Proteasen – Mucor-Pepsine – auch auf mikrobiellem Weg in Fermentern produziert werden. Als Produzenten für die Lab-Austauschstoffe werden unter anderem Schimmelpilze (lat. Mucor) benutzt (Rhizomucor miehei (früher Mucor mihei), Rhizomucor pusillus (früher Mucor pusillus oder Endothia parasitica). Aufgrund der unterschiedlichen Aminosäurenzusammensetzung muss der Produktionsprozess für den Käse angepasst werden. Bei länger reifendem Käse können Bitterpeptide entstehen. Neueste Untersuchungen zeigen auch, dass Käsungsverluste auftreten können. Die mikrobiellen Produkte werden auch oft fälschlich als pflanzliches Lab bezeichnet. Bei der Verwendung geeigneter Nährmedien im Fermenter – z. B. kein Blut-Albumin zur Versorgung mit Aminosäuren – sind diese Produkte für Vegetarier-Käse geeignet. Die EFSA verweigert in einer Stellungnahme im Speziellen den Pilzen, welche hauptsächlich zur Produktion von mikrobiellem Labersatzstoff verwendet werden, den QPS-Status = Qualified Presumption of Safety.

Biotechnologisch erzeugte Labaustauschstoffe [Bearbeiten]

Eine Alternative zum natürlichen Labenzymen ist Chymosin[2]., das mit Hilfe von gentechnisch veränderten Mikroorganismen (Escherichia coli (Bakterium), Kluyveromyces lactis (Hefe) oder Aspergillus niger (Schimmelpilz)) produziert wird. In Deutschland sind derzeit drei Chymosin-Labaustauschstoffe (Maxiren®, Chymogen®, Chy-Max®) zugelassen.[3] Im Gegensatz zu Kälberlab mit 3 Chymosin-Haupttypen und mindestens 3 Untertypen sowie dementsprechenden Pepsinen enthalten diese Produkte aber nur jeweils einen einzelnen Chymosintypus – entweder A oder B, welcher aber in der Aminosäurenzusammensetzung mit dem jeweiligen natürlichen Chymosintypus identisch ist. Diese Enzyme spalten spezifischer, was zu einer erhöhten Ausbeute und zu einem verringerten Bittergeschmack im Vergleich zu natürlichem Lab und mikrobiellen Ersatzstoffen führt. Für die Produktion von

0

Can I scream oder Cani scream oder Canis ream(?) hat das Wesentliche gesagt:

Du meidest also Lab, weil es aus den Mägen von Kälbern gewonnen wird, konsumierst aber die Produkte trotzdem, weswegen eben diese Kälber geschlachtet werden.

Das ist ein Paradoxon und führt Vegetarismus/Vegetariertum zur "Rettung von Schlachttieren" ad absurdum.

Außerdem: Sauermilchkäse, Graukäse, Harzer, Feta, Mascarpone, Frischkäse und Ricotta - das ist doch schon was! für jemanden, der sich freiwillig auf eine beschränkte Auswahl der Lebensmittel beschränkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Venussternchen
03.02.2012, 15:12

... was hier absurd ist, ist deine bescheu..... Antwort.

Per Deffinition ist ein Vegetarier jemand, der kein Fleisch bwz. keinen Fisch isst. Ihr Weltverbesserer verurteilt alle, die nicht genauso denken und handeln wie ihr selbst - eine Militärregime wäre das beste für euch, dann könnt ihr kritisieren, verurteilen, ausgrenzen und womöglich noch körperlich handgreiflich werden - das würde euer Ego so richtig streicheln.

So was hatten wir schon mal, vor etwa 70 Jahren: jeder Andersdenkende wird verurteilt - super!!!

0
Kommentar von CanIscream
03.02.2012, 15:22

Can I scream oder Cani scream oder Canis ream

pecudis hat hierzu mal eine nette Variante vermutet: Canis cream, übersetzt hiesse das in etwa "Wolfssahne". Jamjam. ;D

0

Ich denke nicht, dass auch nur irgendeinen Sinn hat sich da so "reinzuknien", sofern du das aus deiner ethischen Motivation heraus tust. Wenn du Käse essen willst, iss lieber einen, den du beim Bauern gekauft hast, der seine Tiere vernünftig hält und keinen Billigkäse aus dem Supermarkt, nur weil dann dort kein tierisches Lab dran ist bzw. mikrobielles Lab, das ohne Albumin herstellt wurde. Damit ist den Tieren wesentlich mehr geholfen. Und je teurer der Käse, desto seltener konsumierst du vermutlich auch welchen, was nicht nur gesünder für dich ist, sondern wiederum besser für die Tiere. Und wenn du dich irgendwann entschließt, dass du keinen Käse mehr brauchst, ebenfalls.

Ich selbst habe noch keinen veganen Käse gefunden, den ich aufs Brot essen mag. Die ersten 3-4 Sorten haben mir einfach nicht geschmeckt (und sind mir fürs Probieren immer wieder auch zu teuer), die Konsistenz ist anders, der Geschmack natürlich auch, ganz zu schweigen vom Schmelzverhalten. Ich esse einfach keinen Käse mehr aufs Brot, da ich ohnehin wesentlich seltener Brot esse als vorher. Und wenn doch, dann kommt da eher Hummus, Avocado mit Salz/Pfeffer, ein selbstgemachter Tofuaufstrich oder auch mal gekaufte Aufstriche drauf. Paprika-Nuss-Aufstrich finde ich ab und zu ganz lecker. ;) Und überbacken kann man immer noch sehr gut mit Hefeschmelz (selbstgemacht) oder Pizzaschmelz (gekauft - www.wilmersburger.de).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Venussternchen
03.02.2012, 17:04

... endlich mal eine konstruktive Antwort. Über Käse vom Bauern hab ich auch schon nachgedacht. Derzeit halt ich noch an Käse fest, da ich es mir ohne schwer vorstellen kann. Vor allem zum Kochen, das Käsebrot würd ich nicht vermissen, aber ne Pizza mit Mozarella, eine Lasagna etc.

Den Pizzaschmelz von wilmersburger würd ich nicht essen - modifizierte Stärke, Phosphate, Sorbit etc.

0

Was möchtest Du wissen?