Wer kennt gute Laptops für eine Studentin?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eher ein Ratschlag, als eine hilfreiche Antwort:

deine Anforderungen werden von fast jeder x-belibigen GammelKiste erfüllt. Das bedeutet aber nicht, dass du damit auch "angenehm" arbeiten kannst.

Eine Ceckliste:

ich brauche:

- HD Display für Qualitative Auflösung und evt. reflektions Schutz

- Microsoft Office Lizenz zum Arbeiten mit vielen Dokumenten (open office geht auch, bietet aber nicht so viele Optionen)

- vorinstalliertes Betriebssystem: entweder Windows 7 oder 10! (Pass auf das dir kein windows 8 angedreht wird). Sollte keines dabei sein musst du dir eine Lizenz seperat kaufen oder deine Uni bietet kostenlose an. Informiere dich vorher genau!

- das "schnelle Internet" ist nicht vom Laptop abhängig! Sondern vom angebotenen Bandbreite des Anbieters. Jeder Laptop der nach 2014 gebaut wurde hat einen LAN Port(Anschluss) und eine WLAN Schnittstelle.

- USB Ports sind i.d.R. zu 99,9% immer dabei. Hier zu beachten: USB 3.0 (zu erkennen an der blaue Farbe in der Innenseite) Außerdem sollte er mindestens einen dieser Anschlüsse haben: HDMI, VGA oder DVI. Besser sind natürlich 2 xD

- Laufwerk: besorge lieber ein externes. Das spart enorm Gewicht und schafft Platz für Zusatzspeicher. Abgesehen davon wird in der heutigen Zeit kein relevanter Datenverkehr via CD/ DVD geregelt. Und sollte es dennoch sein hasst du ja dan ein externes :P

soviel zu deinen "Vorstellungen". Blätter einfach ein paat Prospekte von Elecktroherstellern durch undbeachte diese Kreterien.

Für ein "angenehmes" Arbeiten empfele ich auch:

- ein durchschnittlichen Prozessor zb. intel i5

- 8GB RAM (Arbeitsspeicher) sollten für dich dicke reichen, beachte aber das der Prozessor die Größe des nutzbaren RAMs vorgibt. d.h. nicht jeder unterstützt 8 GB aufwärts. Auch ist die Stackplatzzahl begrenzt.

- SSD Festplatte (intern) mindestens 128 GB damit das Betriebssystem drauf passt und die eine oder andere Sofware die du am häufigsten brauchst.

Ansonsten HDD, ist zwat laut, schwer und Groß, dafür aber billig ;D

Fazit: mit den Infos solltest du in den Laptop kauf einsteigen ^^ Was du davon letzlich in deinem Rechenknecht drin hast, hängt von dir ab. Du kannst auf kosten der Leistung bei fast jeder Komponente Sparen.

viel Glück ;D

PS:

Ich habe mir im Zuge meines Studiums ein "Lenovo ThinkPad Ultrabook" mit DockinStation, Laptop case, diverse Adapterkabel, ne 3 Jahres Zusatzversicherung und Externem Laufwerk gekauft (weil es selbst kein eingebautes Laufwerk hat). Kostenpunkt (alles): 1 200 Euro.

Es ist leicht, leise, handlich, HD Display, 12 GB RAM, intel i5, windows 7 (kann natürlich auf 10 gebracht werden bei bedarf), und ne 256 GB SSD und 500 GB HDD

Damit kann man alle Arbeiten verrichten die als (IT)Student  zu bewältigen sind. zb. simultan ne VM-ware mit Linux laufen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Filme in HD, Handy Aufnahmen vom Studienverlauf abspielen können, Viele Dokumente bearbeiten können, ein gutes Internet/Wlan bieten, USB-Anschluss und DVD-Laufwerk haben Budget ist rund 400-600Euro.

Das sind immerhin schon ein paar gute Kriterien. Mehr würde mich aber interessieren ob auch eventuell Programme fürs Studium genutzt werden müssen? Wenn ja welche Anforderungen? 

Wird das gute Stück mitgenommen in die Uni? Da zählt erfahrungsgemäß jedes Gram. Man will nicht über Stunden einen 2,5 KG Prügel mit sich schleppen. Glaub mir, ich spreche aus Erfahrung.

vernünftige SSD onboard haben soll, diese brauch nur ausreichend Speicher für dasAntivirensystem udn OS

Macht durchaus Sinn, für das System und die Bedienung. Aber auch Software sollte dort abgelegt werden. 

den Rest der Daten klatschen wir auf diese Externe:

Ich sag nur BackUp. Eine Festplatte wäre mir viel zu riskant. Besonders wenn es in den Bereich Portable und jeden Tag mitnehmen geht.

Ich selbst bin von meinem MacBook Pro 15" auf ein Surface Pro 3 (als das Pro 4 erschien gab es gute Sonderangebote) umgestiegen. Für mich im Studium ein Traum. Ich möchte es nicht mehr missen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inquisitivus
29.06.2016, 11:03

Ah endlich jemand der Ahnung hat udn nicht bloss herumlabert  -.-

- Programme: denke nicht, wird ein Anwaltsstudium oder Medizinstudium, da brauchen die so weit ich weiss keine Programme, aber sicherheitshalber habe ich mir daher schonmal gedacht das es mindestens 6GB RAM sein sollten und ein i3 6.. :D

- Ja der würde auch gern mitgenommen!

- Okey ja, das ist klar, aber Dokumente und Filme also ihre Uniaufnahmen auf die Externe, so haben wirs gedacht...

- Okey kannst emir was gutes Empfehlen was im Preisramen liegt? :)

0

Also für einen Laptop mit vernünftiger SSD musst du auf jeden Fall über 500 Euro kalkulieren, wenn du ansonsten (CPU/Grafik) nicht gigantische Einbußen machen möchtest. Mein Tipp: Verabschiede mich vom Gedanken SSD, kauf dir einen ordentlichen Computer mit 8gb RAM und später kannst du dir immer noch eine SSD einbauen, fallss du das Gefühl hast, es zu brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inquisitivus
29.06.2016, 10:51

Hast Du irgendwie Tomaten auf den Augen oder hast Du dich einfach bloss verschrieben?!

0

Hast du nicht schon einen Gaming laptop?
ist doch gutes training den mitzuschleppen? :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inquisitivus
29.06.2016, 10:52

Okey ist wohl zu früh morgens für euch...

0

Was möchtest Du wissen?