Wer kennt Gedichte und Texte zum Thema Ozean/Meer/Gewässer?

2 Antworten

Ich erinnere mich an ein Gedicht aus meiner Schulzeit:

Trutz, Blanke Hans von Detlev von Liliencron

https://de.wikisource.org/wiki/Trutz,_Blanke_Hans

Wenn's auch gesungene Poetik sein darf:

La Paloma

Lieder von Freddy Quinn (Junge, komm bald wieder - Die Gitarre und das Meer - Abschied vom Meer - Unter fremden Sternen ...)

Warum steht sowas im Lehrplan?

Hi,

in Deutsch haben wir jetzt als neues Thema Lyrik. Juhu! Nicht. Lyrik bedeutet Gedichte, offenbar. Nun haben wir ein Gedicht bekommen, "fliegen" von Doris Runge, das wir interpretieren sollten. Ich habe null Ahnung, wie ich 5 kleingeschriebene Halbsätze, die keinerlei Zusammenhang zu irgendetwas haben, interpretieren soll. Meine Frage ist nun, warum bringt man Kindern in der 8. Klasse sowas bei?! Ich meine, für einige sind Gedichte usw. vielleicht super toll, aber die Schule soll einen ja eigentlich auf das Leben vorbereiten. Wie bereitet mich das auf das Leben vor? Als Mathematiker, Physiker, Chemiker, Historiker, Informatiker usw. verdiene ich etwas und mache eine sinnvolle Arbeit. Dichter hingegen verdienen kaum etwas, was auch allgemein bekannt ist. Ob die Arbeit sinnvoll ist, ist bestreitbar. Nennt mich Kulturbanause oder unkreativ, was ich auch bin, aber bei Gemälden und anderer Literatur verstehe ich wenigstens den Sinn, bei Gedichten jedoch nicht.

...zur Frage

Gedichte von Eichendorff?

Hallo zusammen, ich schreibe morgen eine Deutschklausur und unser Thema ist Lyrik bzw. Romantik. Vermutlich wird ein Gedicht vom Eichendorff dran kommen, wir hatten jetzt schon “die zwei Gesellen” und “Heimweh”. Meistens ging es halt um Sehnsucht und ums Vermissen, halt typisch Romantik hätte jemand eine Idee welches Gedicht vielleicht von ihm dran kommen könnte? Das würde mir sehr weiterhelfen.

Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Japanische Gedichte (senryû, haiku)

Hallo Leute :),

Ich schreibe eine Hausarbeit über die vormoderne Japanische Gesellschaft und deren Humor. Mein Thema dabei ist humorvolle Lyrik, also die Gedichtform senryû. Ich habe auch schon einen Vortrag über das Thema gehalten. Leider weiß ich einfach nicht, was ich darüber noch schreiben könnte, denn bisher ist mir kein Punkt eingefallen, über den man diskutieren könnte,was unerlässlich für eine gute Hausarbeit ist. Ich werde zwar noch meinen Dozenten um Rat fragen, aber ich wollte nicht ohne eigene Ideen oder Vorschläge in die Sprechstunde gehen. Deswegen wende ich mich an euch! Fällt euch ein gutes Thema zu senryû/haiku ein, über dass man diskutieren kann? Wenn ja, gibt es deutsche oder englische Fachliteratur dazu?

Bitte sagt ruhig alles, was vielleicht helfen könnte :-D .

Liebe Grüße

...zur Frage

Ist es normal mit 18(m) Jahren Kindersendungen zu sehen wie die Garde der Löwen oder Paw Patrol?

Ich bin echt unschlüssig bei dem Thema.

bin ein normaler Mensch, in der Schule gehöre ich zu den“Coolen“ gehe auf Partys etc. Aber dann ist da diese unglaubliche Faszination für Sendungen wie die oben gannanten, ich liebe die Charaktere aus diesen Serien. Meine Freunde würden mir das nie glauben.

was ich gemerkt habe ist, dass Zb Paw Patrol eine große Fangemeinde hat aus älteren die auch shippen und ein Fandom bilden(kann mir das zufälligerweise auch jemand erklären was diese Begriffe bedeuten).

Kann man bei sowas zb von einer Krankheit oder Unreife sprechen?

danke im Vorraus.

...zur Frage

Wie entsteht eigentlich aufrichtiger Glaube?

Huhu.

Ich spreche nicht von anerzogenem Glauben in der Kindheit und schon gar nicht von Aufgezwungenem. Auch nicht von Menschen die nur aus Angst an etwas glauben und andere deswegen verurteilen, oder sich 'bewusst' dafür 'entschieden' haben an eine bestimmte Religion zu glauben, einfach weil sie ihm gefällt.

Ich denke, dass jeder gläubige Mensch (egal an was er glaubt) einen Punkt im Leben hatte, an dem er einfach feststellte, dass er von seiner Ansicht aus dem Inneren heraus überzeugt ist.

Ich denke öfter über dieses Thema nach, habe dazu allerdings eine eher agnostische Einstellung und für mich festgestellt, dass ich keinen Glauben in meinem Leben brauche. Ich kann mir nicht vorstellen von so etwas ehrlich überzeugt zu sein und das meine ich absolut nicht wertend, weder positiv noch negativ. Es ist ganz einfach so und das ist in Ordnung.

Dennoch interessiert mich diese Faszination hinter dem Thema. Nicht die Sitten und Bräuche, sondern dieser innere Antrieb der einen Menschen dazu bewegt.

...zur Frage

Wandel der Naturlyrik in Gedichten?

Hallo liebe Community,

ich weis, dass man nicht danach fragen soll, dass irgendjemand hier die Hausaufgaben macht, brauche aber unbedingt Hilfe bei meinem neuen Deutsch Thema. Ich habe folgende drei Gedichte bekommen: Heinrich Heine: Das Fräulein stand am Meere, Günter Eich: Die Häherfeder und Joachim Ringelnatz: Im Park.Ich muss von diesen drei Gedichten den Wandel der Naturlyrik darstellen und Bezug zu ihnen herstellen. Wir wurden alle schon im Unterricht von unseren Lehrern über den Geschichtlichen Hintergrund der Autoren informiert und wissen, dass die Lyrik der Autoren auch durch den Krieg stark beeinflusst wurden. Was ich am Thema nicht verstehe, wie ich eine Brücke bilden soll, wir haben einmal Heines Schreibstil, der die Romantiker veräppelt und sie aus ihrer Traumwelt holt, den von Ringelnatz, der mit seinem Gedicht darstellt, wie verklärt die Menschen doch über die Anschauung der Natur sind und zuletzt das Gedicht Eichs, in welchem das lyrische Ich nach Antworten sucht und die Natur als allmächtig/ allwissend dargestellt wird.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Denkanstöße geben.

LG Juffe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?