wer kennt eine gute ausrede wenn man eine schlechte arbeit geschrieben hat...?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ausreden gibt es nur schlechte. Besser Wahrheit sagen und Faulheit oder Unwissenheit in diesem Fall zugeben. Vielleicht gleichzeitig nach Hilfe der Eltern fragen.- ("ich weiß dass das mies ist, aber brauche Hilfe beim lernen" oder so)

Blackout, Kopfschmerzen, Nervosität... Deinen Eltern kannst du erzählen was du willst, aber du musst ehrlich zu dir selber sein. Wenn du die Arbeit versemmelt hast, weil du zu wenig gelernt oder im Unterricht nicht aufgepasst hast, dann solltest du deine Lehren daraus ziehen und dafür sorgen, dass die nächste Arbeit besser wird. Du musst ja die jetzige Arbeit auch noch ausgleichen.

Wenn du dich selber so gut kennst und weißt, dass du ohne den Druck deiner Eltern sowieso nicht lernst, dann sei ehrlich mit ihnen. Es bringt dir nichts, wenn du dich vor deinen Eltern rausredest und dann sitzen bleibst.

Ich kenne dein Alter nicht: Du solltest keine Ausreden suchen, sondern selbstkritisch und ehrlich sein und dich auf verantwortungsvolles Erwachsensein vorbereiten

"Guck mal Mama! Wir haben jetzt ein anderes Notensystem! Die 6 bedeutet eine 1, die 5 eine 2, usw." :D

Was möchtest Du wissen?