Wer kennt eine dauerhafte Schmerztherapie bzw. Medikamente zur Behandlung von chronischer Arthrose bei Hunden ?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe bei zwei meiner Hündinnen sehr, sehr gute Erfahrungen mit Goldimplantation gemacht.

http://www.vierbeiner-rehazentrum.de/medizinisches-angebot/goldimplantation.html

Meine erste Hündin hatte mit 5 Jahren schwerste Arthrose im Ellbogen, konnte keine 40 Minuten an der Leine gehen, ohne massiv zu humpeln. Nach der GI war sie bis zu ihrem 11. Lebensjahr völlig beschwerdefrei, danach kam das eine oder andere Wehwehchen zwar wieder, war aber mit Medikamenten super im Griff zu halten.

Meine zweite Hündin hatte Spondylose und war nach der GI ebenfalls von einem auf den anderen Tag beschwerdefrei.

Ähnliche positive Erfahrungen haben auch andere Hundebesitzer in meinem Bekanntenkreis bei Arthrosen oder Spondylosen ihrer Hunde gemacht.

Wir waren bei Herrn Dr. Zohmann im Vierbeiner-Rehazentrum in Bad Wildungen zur Goldimplantation. Das ist zwar mehr als 200 km von uns entfernt, aber was tut man nicht alles für seine geliebten Fellnasen. :-)

http://www.vierbeiner-rehazentrum.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
31.05.2016, 16:12

Und bei akuten Arthroseschmerzen habe ich mit Blutegeln auch sehr gute Erfahrungen gemacht.

Die Therapien führen speziell ausgebildete Tierheilpraktiker, Physiotherapeuten und sogar einige Tierärzte durch.

3

Ist ja auch möglich,das die eine Therapie bei dem Hund hilft und eine andere Therapie bei dem anderen. Ich finde Eure Rechthaberei langsam auch total unreif und dumm!!!Jeder will recht haben und ich wage einfach mal zu behaupten,das jeder Hund was ganz anderes verträgt oder drauf anspricht!! Der eine hat die Erfahrung gemacht,der andere eine andere Erfahrung! Das müssen ja alles keine schlechten Ratschläge sein,der Hundehalter muss eben ausprobieren,was Seinem HUnd bekommt ,oder nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeel von Heel, Grünlippmuschelextrakt, Teufelskralleprodukte und vom TA Metacalm - Bewegung besonders auch Schwimmtherapie (warmwasser) Akku, TCM

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xAdmiralAckbarx
31.05.2016, 22:04

Ich würde die Gabe von homöopathischen Mitteln überdenken. Es gibt nicht einen nachgewiesenen Erfolg der je auf irgendein solches Mittel zurückführen wäre. Zusätzlich kosten sie auch noch viel Geld. 

0
Kommentar von xttenere
01.06.2016, 15:14

Ich hab meine Arthrose lange Zeit mit diesen Mitteln im Griff gehabt. Ich war nicht schmerzfrei....aber es war zum aushalten. Leider haben sie nach fast 2 Jahren regelmässiger Einnahme nicht mehr viel gebracht, und ich musste zur Kortisontherapie wechseln.

0

Kommt drauf an wie Schwer die Athrose ist...

bei schwerer Athrose kann wie schon geschrieben Goldimplantaten helfen.

Bei leichter kann man mit natürlichen Mittel, wie Grünlippen, Teufelkralle etc viel helfen.

Wichtig ist: das der Hund nicht zu schwer ist

Meine Hündin bekommt gegen ihre Beschwerden Schüsslersalze (glaub 10 und 11 oder so) Grünlippenzeugs und anderes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xAdmiralAckbarx
31.05.2016, 16:31

Für die Wirkung von Goldimplantaten gibt es wie schon geschrieben , nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissenkeinerlei nachweisbare Wirkung.  

Schüßler-Salze haben keine pharmakologische Wirkung.

Der Rest sollte nur mit Rücksprache und ergänzend zur aktuellen Therapie verabreicht werden.. 

0

Mein Nachbar hat Vermiculite D6 aus der Apotheke gekauft. Die helfen seinem Hund sehr gut. Weis jetzt nicht ob der Tierarzt die verordnet hat oder Er selber .Aber die helfen wirklich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xAdmiralAckbarx
31.05.2016, 13:27

Wenn würde ich aber zu einem Produkt greifen. Zum Beispiel dem Pulver von Canina.. Macht auch preislich ein krassen Unterschied. 

1000g Vermiculite liegen bei ca. 50,- €
1000g Canina liegen bei ca. 6,-

0

dasuquin, canigel oder ähnliche produkte mit hochdosiertem glukosamin...zusätzlich würde ich dir akkupunktur empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
31.05.2016, 13:54

Akku ist sogar sehr empfehlenswert.

2

Google mal Tellington Touch - haben bei unserem Hunde gute Erfahrung damit gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Akupunktur leistet da oft wahre Wunder - und vor allem rasche Hilfe.

Oder auch Goldimplantate. Siehe hier:

http://www.goldakupunktur-tierarztpraxis.de/goldimplantation.html

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xAdmiralAckbarx
31.05.2016, 13:19

Von den Goldimplantaten rate ich absolut ab. Aktuelle Erkenntnisse kommen zu dem Ergebnis dass eine solche Behandlung wirkungslos ist. Außerdem muss man bedenken, dass es sich dabei um einen richtigen  Eingriff handelt. Bietet mir ein Tierarzt eine solche Behandlung an überdenke ich persönlich ob ich noch weiterhin die Praxis besuche.. 

0

Was möchtest Du wissen?