Wer kennt eine Upload-Alternative zu Youtube mit folgenden Kriterien?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Spinnup bietet so ein ähnliches Model. Da hat man nur den Vorteil das man ein ganz geringes Entgelt zahlt. Sonst erkundige dich zwecks -ARTIST- Support bei den jeweiligen Anbieter was dir halt in Kopf kommt. Bandcamp kann ja auch genitz werden. Das mit den YouTube einfach mal oben nochmal nachlesen; eigentlich mit dem Sharen ist ganz einfach, das mit dein Daten kannst mit viel Kreativität schon irgendwie zurechtbiegen.

Es ist unmöglich solch eine Seite zu erstellen da man Video oder Ton direkt auf dem PC mit einem Programm aufnehmen kann. Man kann sowas zwar verhindern mit Berechtigungen (oder so) aber wenn es auf dem PC gesperrt ist, kann man immer noch ein Gerät zwischen PC und Monitor/Soundanlage klemmen welches dann aufnimmt. Aber wenn du noch nicht viele Abonnenten hast oder so, kennen dich nicht viele und dann ist die warscheinlichkeit sehr gering das sowas passiert.

Etter 04.09.2016, 03:19

Zumal gerade dieses Bereitstellen gerne Leute anlockt.

Psychrobatic und Going Quantum sein hier einfach mal genannt. Letzterer hatte (inzwischen glaub ich nicht mehr) einfach noch die Bedingung vor den Download gesetzt, dass man seine FB-Seite liken muss.

Tut mir nicht weh und ihn bringt es vll. ein paar weitere Hörer ;)

Wie erfolgreich jmd. wird, der ein komplett geschlossenes System will, auf einer Seite die vmtl. nicht sooo bekannt ist....lassen wirs xD

0

Wie wäre Mixcloud? Ist zwar eigentlich eher für Mixe wie der Name schon sagt, aber ich hab damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

Lichtkrieger 04.09.2016, 02:24

Danke, werde ich mir ansehen

0
DJPureBeat1 04.09.2016, 07:05

Ist halt auch ganz cool, da man z.B. bei Soundcloud oft die App braucht um es auf nem Smartphone anzuhören, was bei Mixcloud entfällt und bei Mixtapes erkennt Mixcloud automatisch die Tracklist..

0

wenn Du Geld verdienen willst, gibt es www.bandcamp.com

Upload Deiner Musik, die Leute zahlen dann mit Paypal, Kreditkarte etc.

Zur Finanzierung von Projekten dann pledgemusic.de etc über Crowdfunding

Also das klingt vielleicht jetzt etwas schlecht aber es wird immer leute geben die deine musik kostenlos runterladen können ^^"

Du möchtest also eine Plattform haben, auf der man sich deine Musik kostenlos anhören, aber nicht kostenlos runterladen kann?

Schau dir mal Bandcamp an. Hier gibt es meines Wissens keine angewandte Downloadmethode. 

http://bandcamp.com/

Lichtkrieger 04.09.2016, 02:24

Danke, werde ich mir ansehen

0

Hi, es gibt viele, aber ich denke YT ist die leichteste Methode an neue " Fans " zu kommen

Lichtkrieger 04.09.2016, 02:24

Um an neue Fans zu kommen, hat mir YT bis jetzt am wenigsten geholfen. Auf Instagram, Facebook und Twitter gab es mehr Zulauf.

Jedoch war das nicht mein Anliegen, sondern wo ich hochladen kann ohne das meine Musik runtergeladen und somit nicht gekauft wird?

0
CharliePace 04.09.2016, 03:18
@Lichtkrieger

Wer will, der kann auch deine Musik runterladen. Ich würde da eher einfach mit so guter Qualität überzeugen, dass man sich die Musik sowieso kaufen möchte... Wer seinen Abonennten/Fans die Möglichkeit nehmen möchte, gute Musik zu hören, auch wenn man mal kein Geld hat, bitte schön.

Ansonsten mache es doch wie jeder andere und lade 3 - 4 Stücke hoch und den Rest bietest Du dann nur zum Verkauf und nicht auf Youtube an.

1
Etter 04.09.2016, 03:23
@CharliePace

Die Sache ist, dass vmtl. eh das komplette Album am Ende auf nem Filehoster landet.

So unbekannt kann man fast gar nicht sein, dass die Musik nicht verbreitet wird. Sie kann nur so schlecht sein, dass sie keiner verbreiten will, aber das ist auch nicht Sinn der Sache.

Man sollte sich halt mal überlegen, dass es riesige Unternehmen gibt, die seit Langem an der Lösung dieses Problems "arbeiten".

0
CharliePace 04.09.2016, 03:36
@Etter

Stimmt! Solange Musik Irgendwie, irgendwo zu kriegen ist, kann sie auch ihren Weg ins Internet finden. Selbst eine Cd, die man nur in einem einzigem Geschäft kriegt, kann man kaufen und hochladen.

Aber andere Künstler schaffen es ja auch, ihre Cds zu verkaufen, einfach indem sie sich eine Loyale Fanbase aufgebaut haben. Und das, indem sie meist am Anfang Freetracks rausgehauen haben. ( Und nicht gleich ganze Alben ).

0
Etter 04.09.2016, 03:47
@CharliePace

Genau das.

Es wurden ja teils recht...extreme Mittel angewendet zum Kopierschutz.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Sony-BMGs-Kopierschutz-mit-Rootkit-Funktionen-143366.html

Man erinnere nur daran (ja selbst nach 11 Jahren hab ichs nicht vergessen).

Wenn ich mich gerade nicht vertue habe ich (in meinem eh begrenzten) CD-Repertoire auch keine einzige CD von Sony seit dem Zwischenfall.

Währenddessen dürften sich Leute, die es illegal runterladen, mal wieder ins Fäustchen gelacht haben. Am Ende ist halt der Verbraucher der Gelackmeierte.

Meine Empfehlung als Endkunde: Erstmal ne Fanbase aufbauen, dann gucken, dass man es ganz normal (z.B. über iTunes) vermarktet und nicht gerade n fetten Kopierschutz draufhauen oder hauptsächlich darauf achten. Auch ne Einbindung über Spotify wäre vll. nicht so blöd.

0
Quelkox 04.09.2016, 09:20

YouTube Musik ist so Art eigene area für Artist, ist jedoch meines Wissens nach so wie bei vielen großen, das mit den Followern und so was halt wie viel Reichweite man schon hat.

0

So eine Webseite gibt es nicht. Man kann überall Musik problemlos mitschneiden.

Tagge deine Musik einfach. Sehr praktisch.

Lichtkrieger 04.09.2016, 02:17

Du meinst voice-tags? Davon fühlen sich die meisten Zuhörer doch eher genervt

0
Katalase 04.09.2016, 12:32

das schon. trotzdem kann Rate ich dir dazu, da deine Werke (sollten sie gut sein und dem qualitätsstanddard entsprechen) dann ständig geklaut werden. Menschen verdienen mit deiner Musik Geld. Spreche aus Erfahrung

0

Was möchtest Du wissen?