Wer kennt ein Märchen oder eine Fabel über jemanden der eifersüchtig oder neidisch ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Rebhuhn und die Hühner

Ein Hühnerfreund kaufte ein Rebhuhn, um es in seinem Hof mit seinem andern Geflügel laufen zu lassen, allein die Hühner bissen und trieben es stets vom Fressen ab. Dies schmerzte das Tier sehr, denn es glaubte, es geschehe ihm diese Zurücksetzung, weil es fremd sei; betrübt zog es sich in einen Winkel zurück.

Bald aber tröstete es sich, als es sah, daß sich die Hühner untereinander ebenso bissen und sprach zu sich: Wenn diese schlechten Tiere Feindseligkeiten sogar gegen sich selbst ausüben, so werde ich wohl eine solche Behandlung mit Gleichmut ertragen können.

Geiz und Mißgunst sind die größten Feinde des Friedens.

Aesop

Der Esel und die Ziege

Ein Bauer hatte einen Esel und eine Ziege. Weil nun der Esel sehr viel arbeiten und große Lasten tragen mußte, erhielt er ein reichlicheres und besseres Futter als die Ziege.

Diese beneidete den Esel, und um ihn um die bessere Kost zu bringen, oder doch wenigstens ihm Schläge einzutragen, sprach sie eines Tages zu ihm:

"Höre, lieber Freund! Oft schon habe ich dich von Herzen bedauert, daß du Tag für Tag die schwersten Lasten tragen und vom Morgen bis Abend arbeiten mußt; ich möchte dir wohl einen guten Rat geben."

"Warum nicht?" sagte der Esel, "ich bitte dich sogar darum!"

"Nun, so höre: Wenn du an eine Grube kommst, so stürze dich hinein, stelle dich verletzt, und dann wirst du längere Zeit Ruhe haben und nichts arbeiten dürfen."

Dem Esel schien dies ein ganz guter Vorschlag, und kaum war er anderntags mit einer Last bei einer Grube angekommen, als er auch schon den Rat befolgte. Wie aus Zufall trat er fehl und stürzte hinein. Aber das hatte er sich nicht gedacht! Halb tot lag er da und daß er sich nicht ein Bein gebrochen, war ein Glück. Ganz geschunden wurde er herausgeholt und konnte sich kaum nach Hause schleppen.

Sein Herr hatte nichts Eiligeres zu tun, als zu einem Vieharzt zu schicken, der dann verordnete: der Kranke solle eine frische, pulverisierte Ziegenlunge einnehmen.

Da dem Herrn der Esel mehr wert war als die Ziege, so ließ er diese sofort schlachten, um den Esel zu retten.

So büßte die Ziege für ihren bösen Rat mit dem Leben.

Die Folgen des Neides gereichen nicht selten dem Neider selbst zum Verderben.

Aesop

0

Gebr. Grimm: Vom Fischer und sien Fru - es geht aber wohl mehr um Größenwahn und Anmaßung. Triebfeder ist aber mit Sicherheit Neid,-

Es gibt viele Märchen, die Neid oder Missgunst als Hintergrund haben, so z. B. Tischlein deck dich oder Goldmarie und Pechmarie bzw. Frau Holle, auch Aschenputtel gehört dazu.

oder " das hässliche Entlein"

0

Vielleicht ist das jetzt Blasphemie; -dh. die Bibel unter Märchen einzureihen - aber das Gleichnis vom verlorenen Sohn - die Geschichte von den Söhnen Jacobs (Esau etc) - die Josephslegende (Joseph und seine Brüder) und die älteste :Kain und Abel sind alles Geschichten über Neid, Mißgunst und Eifersucht.

zusatz:naja die ganze bibel ja nicht

0

Der Klassiker: Schneewittchen.

Schneewittchen. Die böse Schwiegermutter ist doch neidisch auf ihre Schönheit.

Was möchtest Du wissen?