wer kennt ein gutes Hausmittel was wircklich den Bludruck senkt

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Panik vor hohem Blutdruck lässt fatalerweise den Blutdruck steigen. Iss wenig Salz und tu Dir keinen Stress an. Vielleicht kann der Arzt die Medikation etwas anpassen.

Also ich habe einen sehr niedrigen Blutdruck.. Kann auch davon abhängig sein, dass ich an Eisenmangel leide.. Mir wurde empfohlen 'salzreiche' Gerichte zu verspeisen, oder z.B. Hühnerbrühe, Salzstangen etc., Gemüse und Fisch.. An deiner Stelle würde ich auf diese Nahrungsmittel verzichten :D Du darfst aber nichts fettiges verpeisen.. Auch keine Nüsse!

Bei dieser Vorgeschichte würde ich nicht mehr auf Hausmittel setzen. Meiner Ansicht nach gehörst du in die Hand eines erfahrenen Internisten oder Kardiologen, der viel Erfahrung bei der Einstellung des Blutdrucks hat.

Heyhey Also hinsichtlich Blutdruck senken kenne ich mich leider nicht so gut aus. Aber hätte eine Idee zu deinen Panikattacken. Die zu Verhindern/zu Steuern ist natürlich gar nicht so leicht. Hinter dieser Panik stehen ja Angstgedanken. Was du machen kannst ist einen dieser Gedanken rauspicken und ihn in Frage stellen. Denn oft haben wir Gedanken im Kopf, die nicht ganz so viel mit der Realität zu tun haben, aber wir sie trotzdem für wahr halten. Vll hast du ja in diesem Moment der Panik solche Gedanken wie: Ich werde sterben. Der Blutddruck wird immer schlimmer. Ich werde lange Zeit ins Krankenhaus müssen. Ich werde umkippen. Du kannst ja auch selbst mal schauen , mit Zettel und Stift und ein 15 Minuten Zeit, was da so in deinem Kopf rumgeistert, vor was du also Angst hast. Dann kannst du dir einen Gedanken rausnehmen und ihn hinterfragen: Z.b den Gedanken "Ich werde umkippen". Und diesen kannst du dann mit 4 Fragen untersuchen 1. Ist das wahr? Antworte darauf nur mit ja/nein 2. Kannst du mit absoluter Sicherheit wissen, dass das wahr ist? (Stelle dir die Frage nur, wenn du bei 1. mit ja geantwortet hast) ( Antworte auch nur mit ja/nein) 3. Wie reagiere ich, wenn ich den Gedanken " Ich werde einen Herzinfarkt bekommen" glaube? 4. Wer wäre ich ohne den Gedanken? (Stelle dir hierzu die Sit. vor, in der das mit der Angst davor war, bzw stelle es dir einfach jetzt auf den Moment bezogen vor, wenn es gegenwärtig ist) 5. Kehre den Gedanken um ( Das bedeutet, du veränderst den Gedanken z.B. ins Gegenteil: "Ich werde nicht umkippen". Und dann versuchst du 3 Beispiele dafür zu finden, wieso das auch stimmen könnte.

Mache diese Übung am besten mit einem Zettel und Stift, d.h, beantworte die Fragen auf Papier und lasse die dabei Zeit. Und versuche wirklich nur mit ja/nein bei 1./2. zu antworten, auch wenns nicht so einfach ist ;-). Ich hoffe, du hast das etwas verstanden und kannst was damit anfangen.... :-) Ansonsten fällt mir noch die "Spontan-Entspannungstechnik" ein. Die könntest du benutzen, wenn du merkst, dass du wieder nervös wirst! Zu dieser findest du sicher auch was bei google :-P Liebe Grüße und alles Gute!

Ernährung umstellen: mehr Obst und Gemüse, viel Wasser trinken, regelmäßige Bewegung (täglich!!! z. B. spazieren gehen/walken/radfahren etc.) Aufhören zu rauchen, keinen Alkohol trinken.

Weniger Fleisch....viel Gemüse, weniger Zucker und viel Bewegung

geh bitte zu einem Facharzt. Hausmittelchen hat man vor hunderten von Jahren benutzt, da gab es die moderne Medizin noch nicht und die Leute sind mit 60 gestorben.

Was möchtest Du wissen?