Wer kennt ein "altes" Hausmittel gegen Verstopfung?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wie viel Flüssigkeit trinkst du generell?

Ich weiß, dass man das meisten was man extra Trink wieder auspink**t aber ein Teil geht auch über den Darm weiter und könnte bei deinem Problem helfen.

Außerdem vielleicht Kräutertee? Fenchel, Kamille, Brombeeblätter

Glaube nicht, dass es dir hilft...aber ich muss immer nach schwarzem Kaffee.

Vielen Dank für die Tipps. Nu spiele ich stille Post. Der Kommentar meines Arztes, bei Darmträgheit durch Morphium darf ich keine Flohsamen zu mir nehmen. Einlauf und div. Öle soll ich meiden. Sie putzen zwar einmalig, regen den Darm jedoch nicht an. Meine jetzige Kombination, leider eben nicht Hausmittel, sondern wieder einmal zum Teil Chemie, besteht aus Buttermilch, Pulver zum Auflösen in warmen Wasser sowie gegen Abend Abführtropfen. Bin nicht begeistert, aber so funktioniert es wenigstens ca. alle drei Tage mit dem ... ihr wisst schon. Nichtsdestotrotz bin ich für Ratschläge offen und werde, wie bisher auch, mehrere Meinungen berücksichtigen. Den ein oder anderen Link finde ich interessant. Da bleibe ich auf jeden Fall am Ball.

Hat Dir Dein behandelnder Arzt nicht ein dementsprechendes Medikament verordnet?
Es gibt neuartige Wirkstoffe, die direkt an der Ursache der Verstopfung ansetzen, sogenannte „PAMORAs“. Danach würde ich an Deiner Stelle unbedingt den Arzt fragen.

Ein individuelles Bewegungsprogramm, ausreichende Flüssigkeitszufuhr sowie eine Ernährungsumstellung kann helfen, die Verstopfung zu mindern.
Ansonsten hast Du ja wirklich alle bekannten Hausmittel ohne Erfolg durchgetestet.

Ich schließe mich Deichgoettins Meinung an.

Hier hast du einen Link zu der angesprochenen Wirkstoffgruppe:
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=59462

Es handelt sich dabei um Opioid-Wirkung-Aufheber (Antagonisten), die nur in der Darmwand wirken und die gestörte Darmbewegung wieder verbessern können. Da sie aufgrund ihrer chemischen Struktur nicht ins Gehirn gelangen, wirkt das Opioid zur Schmerzbehandlung weiterhin, denn eben diese Wirkung entsteht im Gehirn, wo der Gegenspieler nicht hinkommt.

Es ist an dir, die Probleme mit deinem behandelnden Arzt zu besprechen. "Die Ärzte sagen... " klingt nicht so, als hättest du einen(!) Arzt deines Vertrauens schon gefragt. Such dir den sympathischsten Arzt von deinen Behandlern raus, mach einen Termin und bitte ihn, dir ein Konzept vorzuschlagen, weil es so nicht weitergeht. Bring zu dem Termin unbedingt eine aktuelle Liste aller Medikamente mit, die du einnimmst. Auch Nahrungsergänzungsmittel und freiverkäufliche pflanzliche Arzneimittel gehören unbedingt dazu. Das wird bestimmt funktionieren.

Alles Gute!

2

Hast du es mal mit Einläufen probiert? Ist sicherlich für viele eine Überwindung, aber dennoch eine riesen Erleichterung.

Hast du mal Flohsamen ausprobiert? Manchmal hilft auch zwei esslöffel öl runterschlucken. Ecklig aber mir hats immer geholfen 

Hallo Struwwelppeter7z,

hast du es schon mal mit Kräutertees probiert?

Wenn nicht, dann lass dich in der Apotheke bzw. von deinem Arzt diesbezüglich beraten. Es gibt einige Kräuter, die die Darmtätigkeit in Schwung bringen, entzündungshemmend oder auch eine abführende Wirkung haben.

Lg kruemel;-)

Bei mir hilft ein Löffel Flohsamenschalen oder ich nehme Thunfisch aus einer Dose, mische ihn mit Mayonaise und ein paar Oliven, das essen und schon gehts

Sorry, aber ich glaube du hast schon so ziemlich alles probiert

Frisches Sauerkraut oder Sauerkrautsaft.

Pflaumensaft, abends ein Glas und morgends entspannter Stuhlgang.

Ordentlich viel Pfefferminztee schadet nicht, hilft aber zum Abführen sehr gut. Der Genitiv von Oma braucht KEINEN Apostroph! Den kannst du gleich mit abführen.

Laut den Ärzten sowie Apothekern ist Pfefferminztee geeignet bei Magenbeschwerden, Durchfall etc.. Nicht bei Verstopfung! Und die Annahme, dass Pfefferminztee nicht schadet, ist falsch. Oft tritt parallel zur Verstopfung das Sodbrennen auf. Hier kann Pfefferminztee sogar schaden.

0

Meine Großmutter hatte für solche fälle immer etwas Rizinusöl im Haus.

Was möchtest Du wissen?