Wer kennt die Trainingsmethode Gyrotonic und hat damit Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi Daria und Rome, Stimmt Gyrotonic ist sowohl für Frauen als auch für Männer geeignet. Genauso auch für Kinder und Senioren... also für jeden.

Gyrotonic ist für mich eine der besten Formen die eigenen Bewegungsmöglichkeiten zu erweitern, zu zentrieren, alte störende Bewegungsmuster zu entlarven, und neue Erweiternde zu entdecken, den Körper zu entspannen und gleichzeitig zu stärken und vieles mehr. Zudem arbeitet hier das Körpertraining mit dem mentalen Training zusammen, denn es zeigt, wie viele Vorstellungen in unserem Kopf uns - in kleineren und größeren Details - davon abhalten, unseren Körper in seiner vollen Kapazität zu nutzen.

Seit einigen Jahren bin ich selbst Gyrotonic und Gyrokinesis Trainerin, trainiere natürlich selbst ständig weiter und bin jede Woche/ Stunde (die ich nehme und gebe) aufs Neue erstaunt, was alles möglich ist.

Sei es (z.T. sogar scheinbar unheilbare) Blockaden/ Krankheiten zu lösen (wie Bandscheibenprobleme, Miniskusschäden, Sehnenscheidenentzündung, Morbus Bechterew...) oder den Körper zu dehnen und trainieren, an Stellen, die man bisher noch nicht entdeckt hatte.

Ich selbst hatte als Tänzerin das "Problem", dass ich völlig überbeweglich bin und kaum einer meiner Lehrer mir helfen konnte wirklich damit umzugehen. Die Folge waren auskugelnde Gelenke (Knie und Schulter) und ständiges Wirbelgleiten. Bei Gyrotonic habe ich gelernt mich zu stabilisieren und die Stellen zu dehnen, die tatsächlich steif und unbeweglich sind. Denn die gibt es trotzdem.

Also kurz gesagt bin ich begeistert, inspiriert und kann es nur empfehlen (vor allem mit einem guten Trainer, der inspiriert)! Liebe Grüße Silke

Hey Daria, bin rein zufällig auf diese Seite geraten und sofort erkannt, um was es da geht. Da es schon einige Zeit her ist, seit du diese Frage gestellt hast....und auch schon eine ausführliche Antwort erhalten hast, gehe ich davon aus, dass du's in der Zwischenzeit versucht hast? Ich stellte mir damals die gleich Frage zur selben Zeit, hab's dann versucht.....und bin heute hell begeistert. Wie mit vielen anderen Sachen dauert es sicherlich eine gewisse Zeit, bis es zu wirken anfängt. Wenn dieser Punkt aber einmal überschritten ist, so gibt's - mindestens für mich - kein zurück mehr. Es handelt sich hierbei ja um eine Trainingsmethode, an derer du jahrelang arbeitest...die sich ständig auch weiterentwickelt. Besonders eindrücklich finde ich persönlich, dass man mit relativ wenig Widerstand und Gewichten extreme Ergebnisse erzielen kann(folglich sehr Körper-schonend). Wenn ich meine Trainerin so betrachte, so bin ich mir sicher, dass auch ein Top-athlete mit ihr bei gewissen Uebungen niemals mithalten könnte. Du schreibst da nur von "Frauen" ;-) bei uns im Studio sind mindestens gleich viele Männer wie Frauen. Das ist auch für uns Männer - gerade wenn man körperlich so extrem im Beruf gefordert ist wie ich - eine sehr attraktive Trainingsmethode.....kann's jedem wärmstens empfehlen. Der einzige Haken an der Sache ist vielleicht der Preis....das ist sicherlich nicht mehr für jedes Budget. Ich würde eigentlich am liebsten noch mehr als einmal die Woche ins Studio, doch wird das dann schon etwas zu teuer. Geboten wird einem aber viel...sehr viel sogar. Würde mich eigentlich interssieren, ob du's nun versucht hast....und wie's dir gefallen hat...

Liebe Grüsse Rome

Hallo Daria, ich habe es schon ausprobiert und kann es sehr empfehlen. Schon nach wenigen Trainingsstunden fühlte sich mein gesamter Körper wieder weicher, beweglicher und gestärkter an. Zum Gyrotonic Gerät selbst hatte ich etwas gemischte Gefühle - es erinnert eher an eine mittelalterliche Foltermaschine - aber keine Angst, Gyrotonic ist ein ganzheitliches Bewegungskonzept in dem der menschliche Körper als Einheit betrachtet wird. Der fließende Bewegungsablauf der Übungen, in Kombination gezielter Atemtechnik, trainiert sanft aber sehr intensiv. Im Wechsel von Spannung und Dehnung werden auch die tieferen Muskelschichten erreicht und aktiviert. Je nach Intensität und Schnelligkeit werden dabei Herz, Kreislauf und Stoffwechsel angeregt. Durch den dreidimensionalen Effekt der Übungen am Gerät wird der gesamte Körper gestärkt und vitalisiert. Die Methode hat ein ehemaliger New Yorker Tänzer aus seiner Not heraus entwickelt. Er konnte auf Grund seiner schweren Verletzungen nicht mehr tanzen, so entwickelte er mit großem Erfolg ein System, um seinen Körper und die Dysbalancen seiner Muskulatur wieder ausgleichen zu können. Er heißt Juliu Horvath. Also insgesamt für Fitness, Geist und Seele - sehr entspannend, anregend und wohltuend!!! Unbedingt ausprobieren!! :-) - Liebe Grüße Paulina

Hallo Daria und Rome, mache jetzt seit ca. einem halben Jahr Gyrotonic und ich kann immer noch nicht genug davon bekommen! Da ich unter Bechterew leide, habe ich schon verschiedene Sachen (Krankengymnastik,Pilates, Aquafitness, Qi Gong usw.) ausprobiert, aber Gyrotonic bekommt mir am besten! Deshalb leiste ich mir auch einmal die Woche eine Einzelstunde. Mein Körper ist schon viel beweglicher geworden und meine Beschwerden nehmen immer mehr ab! liebe Grüße Mina

Hallo Daria,

ich war kürzlich in einer Reha-Klinik und habe dort Gyrotonic kennengelernt. Zunächst war es auch für mich eine befremdliche Vorstellung, auf diesem Holzgerät meine Rückenschmerzen lindern zu können. Doch nach 14 Tagen mit täglich einer Stunde Training unter fachkundlicher Aufsicht machte mir das Wandern in den Bergen wieder richtig Spaß. Dabei habe ich festgestellt, daß das Training nicht nur für Jüngere sondern auch für 60+ geeignet ist. Natürlich muß ich jetzt konsequent weiter trainieren, um meine gewonnene Beweglichkeit beizubehalten bzw. auszubauen. Ich kann es nur empfehlen. Liebe Grüße Delphi

Hallo liebe Leute unter folgendem Link: http: //www.abendzeitung.de/die_stadt/freizeit/79214 gibt es vielfältige Meinungen zum Thema Gyrotonic...

Was möchtest Du wissen?