Wer kennt den Malus Domestica Starking (Apfel) und wie schmeckt der?

3 Antworten

Kauf keine Obstbäume im Baumarkt, kauf Bäume von lokalen Baumschulen. Die eingesparten 20 Euro rächensich sicher.

@Rheinflip

Das hab ich auch schon gesehen, aber dann hab ich gesehen das der "Starking" wohl eine andere sorte ist als der "Red Delicious". Hmm... hier steht das er dazu neigt mehlig zu werden. Bin ich nicht so ein Fan von...

Macht die Baumschule wirklich so einen großen Unterschied? Wachsen die Bäume besser, oder sind weniger anfällig? Oder was ist da der Unteschied?

0
@MommyDearest

Die Baumärkte kaufen 1-jährige Veredlungen aus Polen, die in Treibhäusern schnell hochgezogen werden. Je nachdem wo du wohnst überlben sie nicht den ersten Winter, und wenn sie wirklich anwachsen dann kümmern sie vor sich hin - absolut rausgeschmissenes Geld.

1
@MommyDearest

Ja, die Gärtnerei/baumschule macht einen sehr großen Unterschied. Baumärkte kaufen billig iwo in Europa Massenware ein. Kommt er aus Italien, Polen, Frankreich? Welche Unterlage? Welcher Linie? Da wird nichts zu gesagt.

Der Baumschulbaum wird dir sicher genau erklärt, er ist in deinem Klima aufgezogen worden.

0
@Rheinflip

OK, das macht Sinn :) Und im Baumarkt hat man mich offensichtlich auch falsch informiert (von wegen "selbstbefruchtend") wie ich jetzt bei Bille2000's Antwort gelesen habe. Naja, gut das ich nicht gleich den Baum gekauft habe sondern mich lieber erst informieren wollte. So Einen Baum hat man schließlich nicht nur ein-zwei Jahre lang... da soll es schon der richtige sein.

1
@MommyDearest

Genau. Such dir eine robuste, resistente Sorte, die nicht viel Pflege braucht. Die Obstbaumschule informiert dich gerne.

0

Er gehört zu den Red Delicious, was ja einst ein Zufallssämling war. Mittlerweile gibt es sehr viele Mutanten und Untertypen und Starking, auch Star King genannt, ist einer davon. Vom Geschmack ist er vom normalen Red Delicious kaum zu unterscheiden, er ist aber intensiver rot gefärbt. Er ist ab Pflückreife (September) etwa 2 Monate lagerfähig, schmeckt aber auch direkt.

Fast alle Apfelsorten sind selbststeril und brauchen einen Befruchter - auch der Red Delicious.

Wie lange es dauert bis dein Baum Früchte trägt hängt von der Unterlage ab, auf die er verdelt wurde und eben auch von passenden Befruchtern in der Nähe.

Ein einjähriger Baum aus dem Baumarkt braucht mindestens 5-7 Jahre bis du ernten kannst!

Geh lieber in eine Baumschule und kauf dir einen richtigen Baum ( oder auch Busch), der ist dann i.d.R. mindestens schon 3 Jahre alt und du wartest nur noch 2-3 Jahre, oder kauf dir gleich einen Starkbaum ( der ist dann etwa 5-7 Jahre alt) und trägt oft schon im Folgejahr.

Oh... im Folgejahr schon ernten wäre schon ne feine Sache. Aber so ein Starkbaum ist bestimmt nicht billig, oder? Ich vermute, das ich wohl eher die 2-3 Jahre warten muss :P

0

Im Buch "Alte und neue Apfelsorten" von Franz Mühl steht: "...Red Delicious Starking (korrekter Name), ... Fest bis unangenehm hart, mäßig saftig. Süßlich, wenig Säure ohne Aroma. Entstehung: 1921 als Knospenmutation von 'Red Delicious'.

Ich musste selbst erkennen, dass neben den Sorteneigenschaften auch die Standortansprüche wichtig für die richtige Sortenwahl sind. Und zu dieser Sorte heißt es: "Nur auf nährstoffreichen Böden in Weinbaulage befriedigend. Abweichungen gehen auf Kosten der Fruchtqualität."

Also wenn diese Standortbedingungen bei Dir zutreffen, dann versuche es mit dem Starking, wenn nicht, nimm lieber eine Sorte, die für Deine Region passt.

apfel noch essen trotz schimmelbefall beim anderen?

also ich habe mir letzens bio äpfel im vierer pack gekauft.. 2 davon habe ich schon gegessen und waren auch schön süß und saftig. als ich dann die anderen zwei aufschneiden wollte, ist mir direkt dieser weiße pelz am stiel von einem aufgefallen und als ich ihn aufgeschnitten habe war das kerngehäuse komplett braun und mit dieser pelzschicht belegt.. die kerne waren so verschrumpelt und sahen aus als wären das tiere in einem cocon. den hab ich natürlich weggeschmissen aber kann ich den anderen noch essen oder ist es unbedenklich? schließlich stammen die ja eigentlich vom selben baum oder nicht? und dadurch dass sie so nah aneinander waren ist vllt etwas schimmel übertargen worden? danke für die antworten :)

...zur Frage

Was ist das für eine exotische orange Frucht?

Hallo zusammen,

ich habe mir heute auf dem Markt 2 orange Früchte gekauft, aber habe leider den Namen vergessen - ich glaube es war irgendwas mit N. Kann mir jemand sagen wie diese Früchte heißen? Sie schmecken leider nicht allzu süß, sondern eher säuerlich und bitter.

Schon mal vielen Dank und liebe Grüße, Steffi

...zur Frage

Was sind eure Favoriten im Hochbeet?

Hey, die Frage steht oben. Ich dachte in erster Linie an gut kombinierbare Gemüsesorten, aber auch anderes geht natürlich. Danke für Antworten! :)

...zur Frage

Welche Obstbäume blühen bei euch schon, welche noch nicht?

Bei mir blühen Aprikose und Pfirsich (bekommen aber auch Hauswärme), Kirsche und Apfel noch nicht. Region Ruhrgebiet, Sauerland. Wie sieht es bei euch aus? Und glaubt ihr, dass die Blüten auch dieses Jahr wieder einem Frosteinbruch ausgesetzt sein werden?

...zur Frage

Wer kennt alte Zwetschgensorten?

Im Garten meiner Eltern stand ein Zwetschgenbaum, der war schon relativ alt, als ich ein Kind war, hat aber sehr gut getragen. Der Baum war klein, ca. 3m hoch, sehr fein verzweigt, mit einer ausladenden Krone, die Zweige hingen tief.

Die Früchte waren ebenfalls sehr klein,eher flach mit einer tief eingekerbten "Naht" und einem spitzen Ende. Sie waren sehr fest, überhaupt nicht wässrig, sie hatten schon vor der völligen Reife ein wunderbares Aroma (wir haben die als Kinder immer schon gefuttert, bevor sie ganz reif waren), und wenig Säure. Sie haben sich da schon perfekt vom Kern gelöst, wenn sie vollreif waren sowieso, dann konnte man sie mit wenig Druck öffnen und der Kern fiel einem entgegen. sie waren zuckersüß und sehr aromatisch.

Solche Früchte sind nicht mehr im Handel. Solche Bäume vermutlich auch nicht. Meine Eltern, die Nachbarn und den Baum kann ich nicht mehr fragen, die sind alle tot. Es hat sich vermutlich um eine Art fränkische Bauernzwetschge gehandelt. Früher sah ich solche Zewtschgenbäume auch mal auf Streuobstwiesen mit altem Bestand. Eine Freundin mit Garten würde sofort so einen Baum setzen, wenn wir wüßten, wo wir einen herkriegen können. Möglicherweise gibt es Leute, die alte Sorten weitergezogen haben. Wir freuen uns über jeden Tipp!

...zur Frage

Kann man 365 Tage im Jahr Obst und Gemüse im Gewächshaus ernten?

Grundsätzlich hat ja jede Obst- und Gemüsesorte ihre bestimmten Zeiten im Jahr in denen sie geerntet und gesät werden können. Wie ist das in einem Gewächshaus?

Gestern war ich noch am überlegen in unserem Haus oder unserem Nebengebäude Obst und Gemüse anzupflanzen. Jetzt möchten wir uns aber doch eher ein Gewächshaus zulegen. Vielleicht kann mir ja jemand von euch so grundsätzliche Tipps dazu geben. Sozusagen für Anfänger/Einsteiger/Neulinge ;-)

Vorrangig aber (erst mal) die Frage, ob ich das ganze Jahr über alles säen und ernten kann :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?