Wer kennt den Fahr-mit-Reiseclub Bremen. Habe dort eine Reise gewonnen?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

VORSICHT!!!! Nicht reinfallen. Habe ich leider. Erst wollen die 49 Euro p.P., dann wenn bezahlt Hast kriegst du nochmal ein Überweisungschein Über 200 Euro Kaution. Du muss den Betrag aber in 10 Tage überweisen  das deine Busplatz- und Hotelreservierung stattfinden kann. Grund dafür viele trozt der Buchung nicht teilgenommen hatte. Mit dem zweite Überweisungsschein kommt die AGB mit geschickt. Wenn du stonieren willst kostet pro Person 50 Euro. Also dein Geld ist weg.Was ich  noch frecher finde das die Reservierung erst nach 200 Euro Kaution möglich ist . Wofür ist denn der Stornokosten?



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warnung! Keinesfalls eine Reise bei diesen Betrügern buchen!

Hier wird mit einer kostenlosen Reise geworben, die keine ist. Sobald man die Bearbeitungsgebühr bezahlt hat, werden mit jedem Schreiben weitere Beträge gefordert. Bezahlt man diese nicht, ist das was man schon überwiesen hat, verloren. Erst die bearbeitungsgebühr, dass eine Sicherheitsleistung, dann eine zusätzliche Übernachtung und schließlich erfährt man, dass man bei der Abfahrt noch 20 Euro Koffergeld zu enrichten hat, wenn man mehr als 5 Kg Gepäck dabei hat.

Der Busfahrer freilich hat die Anweisung von jedem das Koffergeld zu kassieren, auch wenn er nur einen kleinen Rucksack dabei hat.

Vor Ort wird man mit Erpressermethoden gezwungen, das gesamte Ausflugsprogramm zu einem völlig überhöhten Preis zu buchen. Auch die Teilnahme an einer Verkaufsveranstaltung, bei der nutzloser Plunder zu überhöhten Preisen verkauft wird, ist kaum zu vermeiden.

Der Gipfel der Frechheit: Rene Tillmann, der Vorort-Verantwortliche kassiert pro Tag und Teilnehmer 3,50 Euro Kurtaxe. Davon führt er die geforderten 1,50 Euro an die Gemeinde ab, die restlichen 2,00 Euro stopft sich dieser Kriminelle in die eigene Tasche.

Die Unterkunft war im Übrigen ganz in Ordnung, nur die Verpflegung fiel recht sparsam aus, weil der Gastwirt von Fahr Mit wahrscheinlich kaum das Salz in der Supe bezahlt bekommt.

Fazit: Finger weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hab letztes jahr oktober eine reise nach tirol mitgemacht. wenn man die ausflüge nicht bucht macht rene richtig stress. man könnte dann sofort nach hause fahren. abzocke hoch drei, weil in den anfangsunterlagen nichts drinsteht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorsicht! Finger weg von diesen Betrügern!

Reise Mecklemburg-Vorpommern vom 08.09.2016 bis 12.09.2016

mit dem Fahr-mit-Reiseclub, Osterholzer Heerstraße 84 b, 28313 Bremen

mailto:info@fahr-mit-reiseclub.de

Nun sind wir von der o.g. Reise wieder zuhause.

Mit der Vorgehensweise des Mitarbeiters Rene Tillmann des Fahr-mit-Reiseclubs, sowie mit dessen Geschäftspraktik, die Reisenden dazu zu zwingen, das Ausflugsprogramm zu buchen, dessen Preis im Voraus niemand wusste, bin ich nicht einverstanden.

Herr Tillmann war über die Unterlassungserklärung zwischen dem Fahr-mit-Reiseclub und der Verbraucherzentrale Schleswig Holstein informiert.

Trotzdem hat der Mitarbeiter vom Fahr-mit-Reiseclub, Rene Tillmann, mit einer sehr dominanten und erpresserischen Art die Reisenden dazu gebracht, das Ausflugspaket in Höhe von 200 Euro pro Person zu bezahlen. Ansonsten hätte er keinen Schlüssel für die Unterkunft hergegeben.

Er sagte, wer nicht bezahle, könne sofort auf eigene Kosten wieder nach Hause reisen.

Außerdem verlangte er pro Person 20 Euro Koffergeld, obwohl viele Reisende zu zweit nur einen Koffer hatten, der die vorgegebenen 20 Kilo nicht überschritt.

Im Fahrausweis stand ganz eindeutig, dass nur für die Gepäckbeförderung über 5 kg Gepäck, einmalig für Hin- und Rückreise 20 Euro pro Person zu bezahlen sind.

Desweiteren nehmen ich an, dass der Reiseanbieter die Gelder für die Ausflugspakete nicht versteuert, da diese Forderungen nur mündlich gemacht werden und dafür auch keine Quittungen ausgestellt werden.

Auf seinen Rechnungen fehlt auch die Steuernummer, die jedoch mit ein paar Recherchen herauszufinden ist: 208/5705/1150

Auch die Planung der Reise war nicht in Ordnung.

Der Busunternehmer Walter  und seine Sozia, konnten bei dem strengen Programmablauf die gesetzlich vorgegebenen Lenk- und Ruhezeiten nicht einhalten.

Der Busunternehmer war am Tag der Rückfahrt von morgens 7 Uhr bis nachts 4 Uhr des Folgetags mit nur minimalen Pausen und nur wenigen Fahrten seiner Sozia, viel zu lange am Steuer.

Um drei Uhr nachts ist er auf der Autobahn nach Ulm eingeschlafen und hätte beinahe einen Auffahrunfall verursacht, wenn nicht ein aufmerksamer Fahrgast lauf gerufen hätte.

Die Vorgehensweise des Fahr-mit-Reiseclubs ist rechtswidrig.

Es kann bei der Verbaucherzentrale Schleswig Holstein eine Unterlassungserklärung heruntergeladen werden, die besagt, dass der Fahr-mit-Reiseclub eine Vertragsstrafe zahlen muss, wenn sie die Reisegäste auf diese Art um ihr Geld bringen

Sehr gerne überlasse ich der Verbraucherzentrale Schleswig Holstein, eine von mir geforderte Zahlungsbestätigung, über die Barzahlungen an den Fahr-mit-Reiseclub, damit  die Verbraucherzentrale die Vertragsstrafe in Höhe von 3.500 Euro vom Fahr-mit-Reiseclub einfordern kann.

Rita Reichhardt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du irgendwo etwas "gewonnen" hast, ohne überhaupt bei einem Preisausschreiben mitgemacht zu haben, dann ist das ein Fake. Vielleicht ist das Hotel "gratis", aber "natürlich" musst du alle Mahlzeiten im Hotel einnehmen, das wirst du doch sicher verstehen, oder? Sagen wir, Abendessen EUR 20,-, Mittagessen EUR 20,-, Frühstück EUR 10,-. Also für DEN Preise zahle ich das Hotel selber, und zwar dort, wo ich will, nicht dort, wo das Sparhotel des "Gewinns" liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goldrauchengel
16.02.2016, 13:27

Ich habe tatsächlich an einem Gewinnspiel teilgenommen, u.a. hätte ich auch einen Gutschein bei EDEKA/REWE u.s.w.gewinnen können! Heute morgen kam dann die Reisebestätigung für 4Pers.ich konnte mir eine, von sechs Reisen aussuchen, 4Tage?! Kennt jemand. Fahr-mit-Reisecl

1

Ich kann das Geschäftsgebahren dieses Unternehmens nur bestätigen. Ich hatte eine Reise nach Mecklenburg-Vorpommern "gewonnen". Diese habe ich dann am 2.5.2016 gebucht, nachdem mir als Aholungsort Pforzheim oder Karlsruhe genannt wurde. 6 Tage vorher wurde mir mitgeteilt, daß ich auf September umgebucht sei. Da ich diesen Termin wegen einer anderen Reise nicht wahrnehmen kann, habe ich dort angerufen. Mir wurde dann angeboten in Ludwigshafen oder Obertürkheim einzusteigen. Das ist jeweils weit über 50 km von meinem Wohnort entfernt. Daraufhin habe ich die Reise storniert. Eine Rückzahlung meiner 49 Euro wurde als Stornierungskosten kassiert. Das sind üble Gauner. Günter Schott, 75236 Kämpfelbach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin bei meiner Recherche zu fahr-mit-reiseclub.de über diese Diskussion gestolpert. Ich habe mir mal die AGB angesehen und bin auf einige Dinge aufmerksam geworden:

Vorneweg: Das ist eine UG (haftungsbeschränkt) eine sogenannte "1€ GmbH" - der Anbieter hat meiner Ansicht nach widerrechtlich das Wörtchen "Haftungsbeschränkt" aus dem Firmennamen weg gelassen. Der Betreiber "FM" "Frank Mucha" scheint mir außerdem auch an anderer Stelle aktiv (gewesen) zu sein (man beachte die Anschrift!):

FM Bus Reisen UG (haftungsbeschränkt) Osterholzer Heerstraße 84 b 28327 Bremen Bremen Germany

Nun aber zu den AGB: Bei Gratisreisen behalten Sie sich die Einforderung einer Kaution in Höhe von 50,00 Euro/Person vor. (FM Bus Reisen hat die scheinbar nach entsprechenden Berichten im Internet schon auch mal einbehalten...)

Man wird in der nächst größeren Gemeinde abgeholt (bis 50km Entfernung). Zusätzlich kann ein Zubringerbus eingesetzt werden, der dann separat in Rechnung gestellt wird. (Zusatzkosten!)

Für Gepäckbeförderung ab 5kg Gewicht werden je Strecke pauschal 10 Euro fällig (Zusatzkosten hin und zurück = 20 Euro).

Storniert man die "Gratis" Reise, dann verfallen Bearbeitungsgebühren und Versicherungsbeträge. Besser noch: es werden zusätzlich pauschal 50 € je Person fällig. Tritt man die Reise einfach nicht an, nachdem man zuvor zugesagt hatte, dann verfällt der Rabatt und es werden 90% des ursprünglichen Reisepreis fällig!

Steuern, Einreise- oder Check-in-Gebühren müssen zusätzlich direkt in den Zielorten bezahlt werden. (Zusatzkosten)

Je nach Lage des Wohnorts und des Fahrtziels können nochmal 15 Euro Nord-/Südzuschlag fällig werden (Zusatzkosten).

Jetzt kommt der Hammer. Zitat: "Reisegäste von Sonderpreis-Gratisreisen garantieren Ihre Teilnahme an den Kostenpflichtigen Ausflügen vor Ort. !! " (ZUSATZKOSTEN!!!)

Meine persönliche Erkenntnis: Hier werden Zusatzkosten fällig die man zuvor nicht absehen kann. Würde mich nicht wundern, wenn ich im Anschluss um Tausend Euro leichter bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansGEngleder
15.06.2016, 23:17

Laut DENIC-DE ist vom Internetauftritt, fahr-mit-reiseclub,DE, Adresse Jandirk Wulfers, Iserloyer Str. 35, PLZ 27801, Ort Doetlingen, Land DE der Inhaber der Domain, eine Computer GmbH.

Recherchiert man weiter, stößt man auf einen Abmahnanwalt, der im Auftrag einesKlienten dem Unternehmen E-Bey Geschäften Vorwürfe macht. 

Solche gewonnenen Reisen sollte man als das betrachten was sie sind, Müll, der nur denBriefkasten füllt, also weg damit und das ungeöffnet.

0

Wir haben den sicheren Gewinn in einem Einkaufscentrum in Soltau freigerubbelt. Heute kam das Reiseangebot, gehöre zu den "10 Gewinnern". - Wie will man mit 10- evtl. 50 (Mitreisende) einen Bus auslasten? - Warum steht die Bearbeitungsgebühr im Text "neunundvierzig " versteckt? - In den Masuren ein Hotel ohne Frühstück? Die nächste Proviant-Quelle vielleicht 10km entfernt? - Masuren oder Meck-Pomm. in welchen Ort / Hotel geht es wirklich? Also Nachdenken und dann entscheiden. Viel Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gewinnversprechen sind immer bindend. Falls du also den Namen der Firma kennst, kannst du diese Verklagen und auf deinen Gewinn bestehen. Leider verstecken sich hinter den Namen oft Briefkastenfirmen an die man nicht herankommt, da sie im Ausland sitzen.

Viel Glück! Larry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe im Februar 2016 auch einen Brief erhalten. Glückwunsch -Reisen gewonnen und ich könne bis zu 4 Personen mitnehmen. Meist 4 Tagesreisen, Paris Südtirol Budapest Ostfriesland Rhein und Mecklenburgische Seenplatte standen zur Auswahl. Jeweils mit festen Wunschtermin. Auf dem Anschreiben gab es eine webside. Erstes Misstrauen, ich googlete diese webside. Sie wurde NICHT gefunden. Muss ja wohl ein Grund geben,warum google diese Webseite nicht listet. Habe in diesem Forum auch schon Einträge gefunden,dass auch das Impressum nicht klar war.

Ebenfalls muss eine Bearbeitungsgebühr von 49 EUR bezahlt werden. Nächstes Misstrauen! Wenn man eine Reisen bzw.Reisen gewinnt und laut Anschreiben zu den sogenannten "Premium Gewinner" gehört, dann ist das höchst merkwürdig, dass man noch Bearbeitungsgebühr bezahlen muss.

Ich bin überzeugt, dies kann kein seriöser Gewinn sein. Ich lasse die Finger davon. Schreiben landet in den Müll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Constantia
28.02.2016, 23:43

Ich habe auch so ein Schreiben bekommen; eine Reise, zu der man noch 3 weitere Personen einladen kann! Ich lasse meine Finger davon! Diese Bearbeitungsgebühr von 49 Euro hat mich doch stutzig gemacht; wahrscheinlich zahlt man das und hört nie wieder was von dieser Firma! Sehr merkwürdig!

0

Hallo, ich bin leider auch rein gefallen😞 hat noch jemand alle Unterlagen? Hat schon jemand Anzeige erstattet und was kam dabei heraus?

Danke

LG

T

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mache im Mai die dritte Busfahrt mit und brauchte immer nur die 49,-€ bezahlen. Frühstück ist immer dabei. Natürlich versuchen die Veranstalter unterwegs Tagestouren zu verkaufen, aber wir machen generell alles auf eigene Faust und sind am letzten Morgen wieder am Bus zur Abfahrt. Mittags essen wir eine Kleinigkeit und abends gehen wir richtig essen. Das kann man kostspielig gestalten oder Billig jeder wie er halt mag. Ich gewinne die Reisen bei Umfragen im Internet. Also nicht immer Preisausschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die 49 Euro pro Person (da gibt es einen Teilnehmer... 3 Mal 49 Euro ergeben 147 Euro)..grins..

Im Text ist es tatsächlich seehhhhr geschickt formuliert (Reisegast)..!!

Ist doch egal, ob man einen Gewinn hat oder ob man eine 4-tägige Reise für 49 Euro (pro Person) KAUFT!! Wichtig ist doch, dass man auf dem freien Reisemarkt diese Reise nicht günstiger bekommen kann!? Wenn das Hotel tatsächlich keine Zusatzkosten verlangt (Frühstück ist dabei), dann ist das OK! Jeder Reise lebt von den extra verkauften Tagesausfllügen! Kann man machen... oder auch nicht...

So... jetzt sit eine Entscheidung gefordert... grins.. kauft man günstig oder hat man das Gefühl um einen Gewinn gebracht worden zu sein... jaaa... die liebe Psyche!!  ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe an einem Gewinnspiel teilgenommen ubd gewonnen. Karte zurück geschickt mit 3 Personen Wien Bukarest... Heute Buchungsbestättigung bekommen. Soll 147€ zahlen. Da stand aber nux von 49€ pro Person. Werde da anrufen und absagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe da ebeb telefonisch storniert. Ohne Probleme oder Nachfrage. Normalerweise wollen Reiseunternehmen Stornogebühren. Jedenfalls sind meine Leute sehr skeptisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe auch eine Gewinnbenachrichtigung erhalten. In den AGBs steht unter Punkt 2: Es ist eine Kaution pro Fahrgast von 50 € fällig. Auf dem Gewinnschreiben steht, obwohl die Reise komplett kostenfrei sein soll "neunundvierzig" (so geschrieben und damit schön im Text versteckt) Euro für Büroaufwand. Seit wann bezahlt der Reisegast das vermittelnde Reisebüro. Die bekommen doch wohl immer Provision vom Reiseveranstalter. Habe den Brief weggeworfen. Das Gewinnspiel war von "Planet49 GmbH". Alles sehr merkwürdig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

I was stupid .. I did not read well the backside of letter and made reply marked to "gewunschtermin and desired goal". And then, Rechunug came. Someone knows how to cancel this smart way? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du denn bei dem Anbieter an irgend etwas teilgenommen? Wenn nicht..niemand hat etwas zu verschenken und dann solltest du mißtrauisch werden.

Schau mal in den Link, ob der Reiseclub dort aufgeführt ist. Mir war es zu zeitaufwendig..es ist anscheinend alphabetisch aufgelistet.

http://www.soziale-infoblatt.de/Gewinnspiele-Liste\_Verbraucher\_Zentrale.pdfhttp://www.soziale-infoblatt.de/Gewinnspiele-Liste\_Verbraucher\_Zentrale.pdf


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe heute genau das gleiche schreiben wie du im Briefkasten empfangen und nie an einem Gewinnspiel teilgenommen. Abzocke!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?