Wer kennt bitagent.de und ist eventuell Mitarbeiter, der mir sagen kann, ob diese Tätigkeit seriös ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe dort im Frühjahr für 6 Wochen gearbeitet bis ich entlassen wurde. Mir wurde gesagt ich hätte meine Aufträge zu langsam ausgeführt. Ich fand die Arbeit etwas zu kompliziert für einen Laien. Insgesamt ist der Laden etwas chaotisch, weil die sehr schnell wachsen. Aber ich hatte nie Probleme. Als unseriös würde ich die nicht bezeichnen. Man sollte aber eine Affinität zu der ganzen Sache haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
zauny 02.09.2016, 16:38

Haben die auch ausgezahlt?

1
kautzi9 05.09.2016, 11:48
@zauny

Ja, man hat schon auch bekommen was versprochen wurde. Wie gesagt, es gab keine Probleme mit denen. Nur was ich bereits erwähnt habe. Wenn man zu langsam ist, wird man dort nicht lange dabei sein. Wie es bei mir eben der Fall war :( 

0
Spider9 19.09.2016, 22:38

Kannst du vielleicht mal kurz erklären wie das abläuft? Wie schnell soll man denn sein?

0
kautzi9 11.10.2016, 17:54
@Spider9

Man hat 3 Tage zeit. Und wenn man das Konto der Fidor Bank nutzt welches mit Bitcoin.de am besten funktioniert spart das auch erheblich zeit ein, da dann alles sofort ist. Das hatte ich leider nicht. Ohne geht das auch, aber dann muss man das auch alles schnell machen. Das konnte ich leider nicht jeden Tag. 

0
kautzi9 20.10.2016, 20:11
@Manuelkoe

Also die Firmen nennen darf ich vertraglich her nicht. Vor allem da Bitagent wahrscheinlich anhand der genannten daten wüsste wer ich bin. Aber es waren alles normale Firmen. Auch ein paar sehr große. Da gab es nichts verdächtiges. Was die Beträge angeht ist es auch in dem rahmen wie es am anfang erklärt wird. Glaube in der Zeit hätte sich schon jemand gemeldet wenn es wirklich etwas über die zu berichten gäbe. Auch dass die schon so lange am markt sind spricht für die. Ich hab über Kleinanzeigen schon mal schlechte Erfahrungen gemacht und die Jungs waren nach 2-3 wochen wieder weg vom Fenster. 

0
Manuelkoe 29.10.2016, 18:22
@kautzi9

@kautzi9 du konntest also dein eigenes Konto verwenden und was ist mit dem Begrenztem handel von Jährlich 2.500€ auf Bitcoin.de ohne dem Fidorbank Konto ? 

0
Dexpi 22.10.2016, 17:05

Da ist aber das Thema Geldwäsche sehr wahrscheinlich. Sieht extrem unseriös aus und die Adresse ist auch falsch!

0
Manuelkoe 25.10.2016, 00:36
@Dexpi

Wo her weiß du das Die Adresse Falsch ist.Dexpi

0
siebenfach 26.10.2016, 19:55
@Dexpi

Also das ist ja mal so eine unqualifizierte Aussage. Nicht alles was mit Bitcoin zu tun hat ist auch schlecht oder gleich Geldwäsche. Keine Beweise, keine eigenen Erfahrungen. Wahrscheinlich von der Konkurrenz. Ich kann auch bestätigen dass die Kunden alles größere und völlig solide Unternehmen sind. Dass die sich alle zu einer riesen Geldwäschemaschine zusammengeschlossen haben um ein paar lächerliche Kröten zu waschen ist schon sehr absurd. Ich habe mich dort beworben und die bieten dir ohne Nachfrage ein persönliches Vorstellungsgespräch in ihrem Büro an! Die sind extrem vorsichtig, es wird sehr hoher Wert auf Sicherheit gelegt und auch sehr genau aufgepasst dass keine Beträge aus unseriöser Quelle ins System kommen. All das könnten die sich sparen wenn es nur ansatzweise unseriös wäre. Bin nun seit mehreren Wochen dort und es ist super. Die sind zuverlässig und kümmern sich. Keine Frage bleibt unbeantwortet. Wie der Vorredner schon sagte, der thread ist schon 2 Monate alt und es hat sich keine einzige Person über die beschwert. 

1

Eine Tätigkeit für eine Onlinehandelsplattform, die es nicht mal schafft, ein gesetzeskonformes Impressum auf die Beine zu stellen, wird wohl kaum seriös sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?