Wer kennt Bioenergie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kenne es überwiegend im Zusammenhang mit der Erzeugung elektrischer Energie aus Biogasanlagen. Paradebeispiel ist hierzulande Mais, welches als Rohstoff genutzt und in einem Fermenter "zerlegt" wird (von Bakterien) wobei Gase (Methan) entstehen. Diese Gase werden dann genutzt um einen Motor zu betreiben, der an einen Generator angeschlossen ist. Dabei entsteht dann Strom und Wärme.

Teilweise wird die Wärme halt abgelassen, wird zu Heizzwecken genutzt (für Wohnhäuser, zur Holztrocknung etc.) oder in einer sogenannante ORC-Anlage wieder genutzt um noch mal Strom zu erzeugen und der Strom wird dann in aller Regel in das Energienetz des Verteilnetzbetreibers eingespeist.

Theoretisch sind auch andere nachwachsende Rohstoffe möglich, aber Mais scheint zumindest in dieser Region die effizienteste Wahl zu sein. Holz- und Hackschneizelanlagen (bzw. mti Pellets) sind allerdings auch üblich, dienen aber oft in erster Line zur zentralen Wärmeerzeugung (sind also wärmegeführt).

Allerdings dürfte auch die Herstellung von Biodiesel (also als Kraftstoff) streng genommen unter Bioenergie fallen. Entsprechend entsteht hier keine elektrische Energie oder gewollte Wärme, sondern in erster Linie mechanische Energie.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bioenergie ist Energie, die aus dem Energieträger Biomasse gewonnen wird, in der die Energie chemisch gebunden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google doch einfach mal "Biogasanlage" z.B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?