Wer kennt Anbieter wasserdichter Hörgeräte zum Tauchen (keine Implantate)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ZombieSoft,

leider hat es etwas länger gedauert, bis ich eine Antwort vom bvhi (das ist der Bundesverband der Hörgeräteindustrie in Deutschland) zu diesem Thema erhalten habe. Deswegen gibt es auch erst jetzt eine Antwort von mir zu Deiner Frage.

Derzeit ist keines der auf dem Markt erhältlichen Hörsysteme zum "Tauchen" geeignet. Die IP 65-Zertifizierung erlaubt höchstens ein Untertauchen bis zur Tiefe von 1 Meter und das auch nur maximal für 30 Minuten. Nur ganz wenige Hersteller von Hörsystemen bieten bzw. boten für ausgesuchte Modelle eine IP 68-Zertifizierung, empfehlen jedoch auch hierbei nur eine kurzzeitige (eher "zufällige") Berührung mit Wasser.

Das Bedeutet: In einen starken Regenschauer geraten, die Hörgeräte unter der Dusche vergessen herauszunehmen oder in einem Planschbecken baden gehen und ähnliche Szenarien sind kein Problem, mehr sollte dann aber doch nicht passieren. Allerdings sollten die Geräte anschließend gründlich in einer Trockenbox (elektrisch oder mit einer Trockenkapsel) getrocknet werden.

Was auch berücksichtigt werden muss: Die mordernen Hörgerätebatterien (Zink-Luft) benötigen Sauerstoff um Strom erzeugen und abgeben zu können. Tauchst Du etwas länger, bleibt die Sauerstoffzufuhr zum Hörgerät und somit zur Batterie aus und das Gerät gibt unter Wasser den Geist auf.

Somit lässt sich auch erklären, weshalb Du bei Deinen Suchen im Internet erfolglos geblieben bist.

Was mich nur interessiert: Möchtest Du mit den Geräten wirklich tauchen (mit Pressluft oder Schnorchel) gehen oder betreibst Du Wassersport (z.B. Unterwasserrugby oder Wasserball)?

Viele Grüße

TobiasTM

Woher ich das weiß:Beruf – Hörgeräteakustikermeister & Audiotherapeut

Apnoetauchen nennt man es. Das Freitauchen mit angehaltenem Atmen.... bei 6 Minuten bin ich im Moment

0
@ZombieSoft

Apnoetauchen - alle Achtung! Ich war immer froh, wenn ich bei den Prüfungen für die einzelnen Tauchscheine gerade so die Mindestzeit (30 Sek. oder eine Minute) geschafft habe.

Das sollte das eine oder andere Hörsystem zwar (theoretisch) abkönnen - solange Du nicht tiefer als einen Meter tauchst - anschlisßend müssten jedoch die Öffnungen für die Mikrofone und den Lautsprecher sowie die Batterie trockengelegt werden. Da wäre es deutlich weniger auswändig die Geräte vor dem Tauchgang herauszunehmen und sicher zu verstauen und nach dem Auftauchen wieder einzusetzen ;-)

1

Die gibt es sogar.
Dazu solltet ihr zu einem Hörgeräteakustiker in der Nähe gehen, der euch dann beraten kann und dann auch diese anfertigt.

https://www.bewertet.de/hoergeraeteakustiker/wasserdichte-hoergeraete

https://www.ihr-hoergeraet.de/tauchen-mit-hoergeraeten/

Viel Spaß beim Erforschen der Unterwasserwelt.

Woher ich das weiß:Hobby

Hallo Deepdiver,

der Beitrag auf https://www.ihr-hoergeraet.de/tauchen-mit-hoergeraeten/ ist fehlerhaft bzw. irreführend geschrieben und soll demnächst angepasst werden (lt. Aussage des bvhi - Bundesverband der Hörgeräteindustrie, dem diese Seite gehört).

Viele Grüße

TobiasTM

1

Ein paar Antworten wurden ja bereits gegeben. Ich möchte aber noch anmerken, das "Wasserdicht" mit nichten meint "zum Tauchen geeignet". Die meisten Geräte (z.B. Armbanduhren) sind erst ab 10 bar festigkeit zum schwimmen geeignet. Für Gerätetauchen brauchst du in der Regel eine Eignung für min 120m gerechnete Wassertiefe (also 121 bar). Grund dafür ist, das durch Bewegung von dir (oder anderen) lokal erheblich höhere Drücke entstehen können als die Tiefe es annehmen lässt.

Eine weitere Überlegung: Sobald du weiter als einen halben Meter Tauchen möchtest, bekommst du mit allem was im Ohr Steckt und den Gehörgang verschließt ein riesen großes Problem. Denn dann ist unter Umständen kein Druckausgleich mehr möglich, was zu einem erheblichen Schaden am Ohr führen kann (Stichwort Barotrauma). Es käme also lediglich ein Gerät in Frage, das den Gehörgang nicht komplett verschließt!

Woher ich das weiß:Hobby – Taucher seit 2013, TL*, Nitrox TL* und TEC Basic im Verein

...kleine Frage am Rande... bei 120 Metern Wassertiefe herrschen 121 Bar?
Das ist doch sicherlich nur ein Tippfehler, oder? ;-)

0

Mit dem Hörgeräten "Phonak Lyric" kannst du tatsächlich schwimmen gehen oder duschen.

Diese bekommst du allerdings nicht von einem herkömmlichen Hörakustiker, sondern du musst dir diese von einem HNO Arzt einsetzen lassen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?