Wer kann zu diesem Zitat Stellung nehmen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Definitiv nicht. Die Macht hatten nicht die Sowjet(Arbeiterräte), sondern die Funktionäre der KPdSU. "Brot den Hungernden" haben sie auch nicht gebracht; im Gegenteil, gerade in den Jahren nach der Oktoberrevolution herrschte in Russland bittere Armut.

Friede für die Völker haben sie ebenfalls nicht gebracht, insbesondere nicht später, in den 30ern, mit dem Hitler-Stalin-Pakt. Insgesamt hatten die Bolschewiki ihre Versprechen also nicht erfüllt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JBEZorg 28.02.2016, 02:55

Die Macht hatten nicht die Sowjet(Arbeiterräte), sondern die Funktionäre der KPdSU

1917? soso... lach

"Brot den Hungernden" haben sie auch nicht gebracht; im Gegenteil, gerade in den Jahren nach der Oktoberrevolution herrschte in Russland bittere Armut.

Nun stelle dir vor während der Revolution ist die Lage immer so. Was hat es bitte mit den Versprechungen zu tun? Zuerst musste der Bürgerkrieg gewonnen werden. Danach haben die Bolschewiki auch erfolgreich den Hunger beseitigt und ab den 30er Jahren gab es rekordverdächtigen Bevölkerungwachstum.

Friede für die Völker haben sie ebenfalls nicht gebracht

Wie bitte? Auch wenn Genosse Lenin in Brest-Litowsk einiges verschenkt hat, den Frieden haben die Bolschewiki ganz sicher den Völkern gebracht. Aber richtig. Die Tatsache, dass du es leugnest und dann noch mit solchen Lügerein über den Pakt zeigt wie weit die Propagandaseuche im Westen fortgeschritten ist.

Bolschewiki mussten sich a.verteidigen gegen leuten ausländische Invasoren und innere Feinde(oder sollten sie Pazifisten spielen und aufgeben?) und b.deine Anspielung die SU hätte irgendwas mit dem 2.WK zu tun ausser dass sie sich verteidigen musste ist ekelhaft.

1

1.Das heisst Bolschewiki. "Bolschewisten" haben nur Nazis gesagt.

2.Wer legt so eine absurde Deadline fest? Warum 1922? Da war der Bürgerkrieg gerade so zu Ende und während des Bürgerkriegs hatten Bolschewiki ganz andere Sorgen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haben sie nicht. Vor allem unter Stalin mussten die Bauern doch das meiste von ihren Erträgen an den Staat abgeben. Millionen sind deshalb verhungert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JBEZorg 28.02.2016, 02:48

1.Was hat Stalin mit 1922 zu tun?

2."Erträge an den Staat abgeben" solll heissen an den Staat verkaufen, du starfighter.

3.Millionen verhungert? Deswegen? Nicht etwa weil alle netten Nachbarn(eure Vorfahren inklusive) in Russland eingefallen sind und dem Land einen brutalen Bürgerkrieg mit illustrer Beteiligung von Polen bis USA beschert haben? Und danach gab es natürlich Wirtschaftssanktionen gegen die "bösen" Kommunisten.

Und die Tatsache, dass ihr alle schön auf einer Schiene mit Landwirtschaft und Hunger fahrt zeigt deutlich, dass ihr nur das was euch eure Propaganda eintrichtert wiedergibt und nichtmal richtig auf die Frage eingeht.

1
22Rafael22 28.02.2016, 07:57
@JBEZorg

Die meißten der Erträge wurden zwangsweise eingefordert und zum großen Teil für Devisen ins Ausland Exportiert :)

0
JBEZorg 28.02.2016, 12:47
@22Rafael22

Zwangsweise aufgekauft zu Festpreisen. Hör' auf die Tatsachen zu verdrehen. Ja, einige Bauern haben sich dagegen gewehrt, manche auch gewaltsam. Aber das war eben der Kampf der Systeme. Im Sozialismus ist nunmal der Staat der Käufer deiner Arbeit und Ware. Und ja, das Getreide wurde exportiert um die Industrialisierung voran zu trieben und dem Land und ALLEN Bürgern letzendlich Wohlstand zu bescheren. Hat auch funktioniert letzendlich. Da kamen noch die Deutschen mit dem Krieg dazwischen. Und hätte es die Industrialisierung unter Stalin nicht gegebn, hätte man auch den Krieg icht gewinnen können. Das sind einfache Tatsachen. Hätte sich der sozialistische Staat nicht wehrhaft gemacht, wäre er untergegegangen und ich bin dankbar dafür, dass es nicht passiert ist. Ich hätte nämlich keine Lust darüber nachzudenken wie mein Land nach einer ethnischen Säuberung durch die Nazis aussehen würde.

0
Starfighter1979 28.02.2016, 20:18

Oooh hoho.... ein Wahlkämpfer der Linkspartei ist hier unterwegs. Dann mal die linke Faust zum Gruße. Wie es in Deutschland aussehen würde, wenn deine Genossen regieren würden will ich mir lieber nicht vorstellen

0

Was möchtest Du wissen?