Wer kann weiterhelfen bzgl Kündigung Mietverein zu Hamburg?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

es gibt keine beweise für eine kündigung. das ist dann recht eindeutig. kündigungen immer mit nachweis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es liegt also schon ein Urteil vor?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BitteumAuskunft
14.12.2015, 16:49

Ja. Endurteil. "Der Beklagte hat den Kläger 180 Euro zu zahlen."

"Im übrigen wird die Klage abgewiesen"  ( Warum dann zahlen ?)


Da die Rechtsbelehrung doppelt und dreifach ist, entsteht Unsicherheit ob man in Berufung gehen kann.

Da von einem ein Beleg wegen der Kündigung gefordert wird, aber der Mietverein selber 3 EMA Gebühren fordert, dennoch nur einen nachweisen kann. Daher ist das aktuelle " nach billigem Ermessen" wie es im Urteil steht nicht fair.

0
Kommentar von SaVer79
14.12.2015, 17:08

Da dir der Beweis nicht gelungen ist, dass du wirksam gekündigt hast, erscheint es nicht sinnvoll, Rechtsmittel einzulegen! Es hat sich doch nichts an der Beweislage geändert

0

Was möchtest Du wissen?