Wer kann uns bei unser arbeit/Wohnung problem helfen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gehen Sie zum Amt oder zu einer Arbeitslosenberatung. Sie brauchen ein festes Jobangebot in Hannover. Dann zahlt das Amt auch den Umzug.

Bis dahin suchen Sie sich eine Wohnung in Ihrem jetzigen Wohnort. Auch da wird wohl der Steuerzahler für aufkommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere beiden Familien haben dafür gesorgt das wir beide unsere Ausbildung abbrechen bzw musste meine Freundin abbrechen, bei mir kam die Kündigung und die haben dafür gesorgt das wir unser schönes zu hause verlieren.

Ihr seid volljährig. Wie können denn dann andere dafür sorgen, dass ihr die Ausbildung abbrechen "müsst"?

Wenn Du gekündigt wurdest, musst Du Dir etwas zuschulden kommen lassen haben. In der Ausbildung kann man nach den 3 Monaten Probezeit nur unter sehr schwerwiegenden Gründen gekündigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rockylady
17.05.2016, 13:19

eben, hier gilt der besondere Kündigungsschutz, auf den eure Eltern sicher keinen Einfluss haben.

0

tut mir leid, aber ich kann mir nicht vorstellen, wie eure Familien das gemacht haben?

Etwas genauer bitte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beste was man da machen kann ist:

entweder versuchen mit den Eltern wieder kla zu kommen und wenn das nicht funktioniert würde ich sagen Arbeitsamt, bleiben ja nicht viele Möglichkeiten würde ich mal sagen. Dann sparen und arbeit in Hannover suchen, beide.

Dann kann das alles klappen, es heißt nicht das dann alles läuft und ihr ein perfektes leben habt aber seit dann euren Traum ein stück näher und nach und nach kann man sich alles aufbauen und besser machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso denn grade hannover?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich frage mich schon, inwieweit eure Familien an allem Schuld haben ..jeder trägt schließlich eine Selbstverantwortung für Job, zu hause usw.

Wenn ihr diesen Neustart wagen wollt, solltet ihr erstmal von vom jetzigen Ort aus anfangen.

Die Grundlage muss stimmen, heißt ihr braucht erstmal wieder eine Wohnung. Von da aus könnt ihr Unternehmungen für die Jobsuche in Hannover einleiten.

Daraufhin könnt ihr euch dann um alles Weitere kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da ihr transferempfänger seid, müsst ihr schon die stelle, die derzeit für euch zuständig ist, fragen, ob ihr überhaupt umziehen dürft und was das amt da ggf. hinzusteuert. 

wenn eure familien dafür verantwortlich sind, dass ihr eure arbeit verloren habt, dann verklagt sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?