Wer kann sich an den Fall Andrew Robinson 1978 erinnern?

Support

Hallo Bonniehit,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Wenn du mit der Community chatten möchtest, kannst du das im Forum tun: www.gutefrage.net/forum. Ich möchte Dich deshalb bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und / oder Antworten zu beachten. Vielleicht schaust Du diesbezüglich auch noch mal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy Vielen Dank für Dein Verständnis. Und viele Grüße, Ted vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnnern, da mich der Fall damals sehr erschüttert hat. Über diesen Mord wurde am 1.6.1979 in Aktenzeichen XY berichtet. Andrew Robinson war der Sohn eines englischen Soldaten, der in Deutschland starioniert war. Andrew, der eigentlich ein recht vorsichtiges und ängstliches Kind war, wurde von dem Mörder Kurt Steinwegs, der schon mehrere Menschen ermordet hatte, in ein verlassenes Bahnhofsgebäude gelockt und dort am 26.10.1978 grausam ermordet.

Podcast "Zeit Verbrechen" Folge 3

War das wirklich Mord?

Heute wurden die 2 Raser aus Berlin wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und Mord zur Lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt.

http://mobil.express.de/news/panorama/toedliches-rennen-in-berlin-gericht-verurteilt-protz-raser-zu-lebenslanger-haft--25918176?originalReferrer=https://www.google.de/

Ich finde hier fehlt das Mordmerkmal. Und sehe hier maximal einen Totschlag. Was meinen die Rechtsexperten dazu? Bitte keine Meinungen sondern Juristisches!

...zur Frage

Beim Schlafwandeln einen Menschen umbringen?

Wie sieht das rechtlich aus wenn jemand beim Schlafwandeln unbewusst einen Menschen tötet?

...zur Frage

Warum muss ich lächeln bei traurigen Dingen?

Seit vielen Jahren geht es mir schon so und ich hasse mich dafür und komme mir total krank vor dabei!

Eben ein paar Beispiele: Unsere alte Direktorin (hab sie nicht mehr kennen gelernt) wurde vor einigen Jahren ermordet. Es war auch wenn ich sie nicht kannte wie für alle anderen auch ein leichter Schock für mich (sie wurde wohl zerstückelt..) plötzlich dreht sich eine Freundin zu mir rum und fragt mich wieso ich lächeln muss. Total unangenehm! Ich freue mich sicher NICHT über den Tod einer anderen Person!

Oder ganz oft wenn in Filme und Serien was trauriges passiert muss ich lächeln oder grinsen, obwohl ich es traurig finde. Zum Beispiel hab ich eben eine Folge meines Lieblingsanimes geguckt und der Vater eines Charakters ist gestorben, weil er seinen Sohn gerettet hat. Ich mag die beiden total und fand die Szene eigentlich total grausam, aber konnte nur irgendwie unglücklich grinsen!

Was ist los mit mir? Ich komme mir total krank vor, aber ich kann euch versichern ich finde es NICHT gut wenn jemanden was passiert. Na ja in einer Serie mag es eine unterhaltsame Wendung sein, aber es ist trotzdem traurig! Warum mach ich sowas dann? Ich fühl mich dabei auch immer irgendwie total komisch... gar nicht traurig, obwohl mein Gehirn mir sagt es ist grausam.

Stimmt was nicht mit mir? :( Das hab ich schon seit Jahren, aber hab mich nie getraut drüber zu sprechen aus Angst als Psycho abgestempelt zu werden....

...zur Frage

Suizid Tumblr Post?

Ich habe vor kurzem auf Tumblr einen tollen, soweit ich mich erinnern kann, auch langen Text gelesen, der darüber gehandelt hat, wie sehr doch die Angehörigen darunter leiden würden, wenn jemand Selbstmord begeht. Ich würde diesen Text gerne meiner Freundin zeigen, doch finde ich diesen nicht mehr, egal wo ich suche. Kennt ihr den vielleicht und könntet mir sagen, wie ich den finde oder den Text sozusagen schicken?

...zur Frage

Kann mir jemand das Buch "der Prozess" von Franz Kafka erklären?

Hi, also ich habe gerade dieses Buch beendet und meine erste Reaktion war: "Häh?"

Um ehrlich zu sein fand ich nicht nur das Ende sondern das ganze Buch seltsam.

1. Warum haben die den umgebracht? Ich meine, er hätte sich doch wehren können! Oder eine von den zwei Methoden nehmen können, die ihm der Maler aufgezeigt hat.

2. Aber was mich noch mehr interessiert: Was ist das den überhaupt für eine Gesellschaft, für ein seltsames Gericht. Ich meine, die kommen da einfach so in die Wohnung von K. und er geht noch nicht einmal zur Polizei wegen Hausfriedensbruch? Und seine Vermieterin, was ist mit der los? Auch keine Polizei wegen Hausfriedensbruch? Ich habe irgendwie das Gefühlt, dass das an allen im Buch so vorbeigegangen ist und irgendwie auch an K. selbst.

3. Aber das was mich ja am allermeisten interessiert ist: Für was zur Hölle wurde K. angeklagt? Ich meine das erfährt man während des ganzes Buches nicht oder habe ich da etwas nicht verstanden? Und K. weiß es ja auch die ganze Zeit nicht. Ich wiederhole: habe ich da etwas nicht verstanden? Warum erfährt man das nicht oder besser gefragt: Warum fragt K. nicht? Ich verstehe das nicht, die müssen einem doch sagen wofür man angeklagt wurde.

Also ich wäre ja einfach zur Polizei gegangen und wenn die mir nicht geholfen hätte, dann wäre ich ausgewandert, ich meine, hallo? Was erlauben die sich?

4. Oder das Kapitel in dem die zwei vom Anfang ausgepeitscht wurden. In der Bank????? Da wo K. arbeitet???? Hähhh??? Warum in einer Abstellkammer in der Bank in der K. arbeitet? Und in welchem Jahrhundert hat das Buch überhaupt gespielt?

Es muss ein sehr seltsames Jahrhundert sein, wenn Leute ausgepeitscht und hingerichtet werden und wo Hausfriedensbruch und Verhaftungen die nicht von der Polizei ausgeführt werden einfach so hingenommen werden.

...zur Frage

Warum werden Tiere meist getötet, wenn diese jemanden angreifen oder gar töten?

Ist das eine Art Todesstrafe? Die Tiere handeln ja nicht bewusst, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?