Wer kann mir weiterhelfen bei diesem Befund?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nichts Schlimmes! Als eine Radikulopathie oder eine Radikulitis, auch als eine Wurzelneuritis oder ein Wurzelsyndrom wird eine Reizung oder Schädigung der Nervenwurzeln bezeichnet. Sie kann sich in Störungen der Empfindung, Schmerzen oder Lähmungen äußern. Die Beschwerden können akut oder chronisch sein.

Die Neuroforamenstenosen oder die Verengungen der Nervenwurzelaustrittsöffnungen gehören zu den sehr häufigen Krankheitsbildern, von denen auch jüngere Patienten betroffen sein können.

Ursächlich ist meist ein Höhenverlust der Bandscheibe. Dadurch verringert sich der Abstand zwischen dem Wirbelkörper, der oberhalb der Bandscheibe liegt und dem, der unterhalb liegt. Dadurch verengt sich der Nervenwurzelkanal. Zu beachten ist dabei, dass der Höhenverlust der Bandscheibe nicht immer symmetrisch einhergeht. Oft verkippt das Bandscheibenfach nach links oder rechts, es entstehen einseitige Neuroforamenstenosen.

Dann hast du noch eine Skoliose, eine seitliche Verbiegung der Wirbelsäule.

Als Ursache kommt am häufigsten ein Verschleiß in Frage, z.B. durch eine langdauernde Überlastung der Bandscheibe.

Was du dagegen tun kannst, sagt dir sicher der Arzt.

äääähm kann dir nicht helfen kein einziges Wort verstanden was ist das überhaupt?

Was möchtest Du wissen?