Wer kann mir sagen was für Erden in LUVOS-Heilerde immutox drin sind?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich kann mir vorstellen, dass in Luvos nur Naturmaterialien enthalten sind, das es ein Gesteinsmehl (Rohstoff) ist. Um Genaueres herauszufinden, würde ich mich an die Firma wenden.

Neben Luvos-Heilerde gibt es auch solche von Bullrich, die ich mal günstig im Netz gefunden habe. Andere Farbe, ähnliche Zusammensetzung - das ist ein ganz spannendes Feld. Meine bevorzugte Sorte sind Schindeles Mineralien, die wirklich Wunder bewirken (vor allem, wenn man mit Medikamenten der Pharmaindustrie vergleicht). Die gibts auch als Dünger in Gebinden à 10 kg (ich habe mir mal mit Hermes zwei Säcke schicken lassen, der Garten läuft damit gedüngt zu Höchstform auf!).

Dann verwende ich zum Entgiften auch Bentonit, das aber dermaßen nanofein gemahlen ist, dass ich es nur mit dem Twister halbwegs im Wasser verrührt bekomme - meist klumpt es an dem Rührpaddel. Dann habe ich noch Kieseleerde.

Irgendwann habe ich auch Aion A entdeckt, wo mich die Geschichte der Entdeckung und die Wirkung so fasziniert haben, dass ich es mir - trotz des hohen Preises - bestellt habe. Lt. Verpackung zur äußerlichen Anwendung empfohlen, denke ich, dass dies wieder nur eine der aufgezwungenen Restriktionen ist, um wirksame gute alte Naturmittel nicht zu sehr publik werden zu lassen. Ich wende es innerlich an.

Meine Entgiftungsaktionen laufen mit Zeolith. 

Was möchtest Du wissen?