Wer kann mir professionelle externe Datenschutzbeauftragte vorschlagen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schau dir mal das hier an: https://datenschutzkompass.com/s/link/dsgvo-coach/

Ist ein ganz neuer Ansatz. Ihr bekommt einen Datenschutzexperten als "externen Coach" an die Seite. Dadurch behaltet ihr die Kontrolle über eure internen Abläufe.

Darüber hinaus haben die den Ansatz, dass die Datenschutz nur umsetzbar ist, wenn Verkauf, Marketing und Datenschutz in Einheit gebracht wird.

Die meisten externen Datenschutzexperten konzentrieren sich ja nur auf Datenschutz und etablieren dadurch Konzepte, die den Unternehmensablauf behindern.

Das ist kein neuer Ansatz, so sollte jeder ext. DSB arbeiten. Ein DSB, der sich ausschließlich auf den Datenschutz konzentriert, macht seine Arbeit nicht richtig.

1

Bin als Erfinder im erteilten Patent eingetragen - wie mache ich meine Rechte geltend?

Hallo,

Ich habe 2009 in einem Forschungsinstitut gearbeitet. Mein Projekt wurde von einem externen Startup-Unternehmen beauftragt. Während des Projekts habe ich ein Steuerungskonzept erarbeitet, welches patentverdächtig war. Ich teilte dies meinem Teamleiter mit, welcher dieses an den Abteilungsleiter weiter gab. Dieser unterrichtete den Auftrag gebenden Geschäftsführer des externen Unternehmens, welcher dieses Konzept umgehend für ein weltweit geltendes Patent beantragte.

Das Patent wurde im Mai diesen Jahres veröffentlicht, ich bin neben dem Geschäftsführer als Erfinder eingetragen, Patenthalter ist sein Unternehmen.

Das System, in dem mein Steuerungskonzept benutzt wird, ist kurz vor der Serienreife und wird wahrscheinlich noch vor 2013 vertrieben. Auf welchem Wege mache ich mein Recht auf Erfindervergütung geltend? Habe ich Anrecht auf eine einmalige Zahlung, Anteile am Umsatz - habe ich überhaupt irgendwelche Rechte?

Ich habe versucht mich in die Thematik einzulesen, es fällt mir jedoch sehr schwer dort den 'offiziellen Weg' raus zu ziehen.

Vielen Dank vorab für jegliche Hilfe!

...zur Frage

Was muss ich für die DSGVO 2018 als Websitenbetreiber u.a. beachten?

Hallo liebe Community,

kurze Beschreibung: Ich bin Betreiber einer kleinen Website, die über selbstverständlich über ein Impressum, AGB, Datenschutzinformationen, Copyright, Angabe von Bildquellen, Haftungsbeschränkung für externen Content/Links, Verweis auf Cookies etc. verfügt.

Darüber hinaus verkaufe ich digitale Infoprodukte über diese Website, wobei dort nur ein Kaufen-Button eingebunden ist und die Abwicklung über Digistore24.com läuft. Die speichern und verarbeiten ja die personenbezogenen Daten für den Kauf verarbeiten, ich nicht.

Meine Frage: Was müsste ich in dieser Situation auf jeden Fall bezüglich der DSGVO die Ende Mai in Kraft tritt noch unbedingt beachten? Die sensible(re)n Daten sammelt ja eigentlich nur Digistore24, sehe ich das richtig?

Ich freue mich auf Eure Antworten, vielen Dank im Voraus!

LG

...zur Frage

Auf interner oder externer Festplatte arbeiten

Hallo,

wenn ich jetzt "Dokument.doc" auf meiner externen Festplatte habe, und diese in die Interne verschiebe damit ich meine externe Festplatte ausmachen kann und das Dokument auf der internen bearbeiten kann.

Wenn ich fertig bin, schließe ich meine externe Festplatte wieder an und verschiebe sie wieder dorthin, meine frage, ist das sinnvoll oder sollte ich direkt auf der externen Festplatte alles bearbeiten?

Mir geht es darum, dass ich meine Festplatte lange verwenden kann und so schone ich sie vielleicht...

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?