Wer kann mir "Immo vero" grammatikalisch näher bestimmen (Latein)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine Kombination aus zwei Adverbien, die sich quasi schon zu einer feststehenden Wendung entwickelt hat:

____________________________________________________________

immo 

= eigenständiges Adverb, das immer dann verwendet wurde, wenn man seinen Gesprächspartner berichtigen wollte.

Und zwar verstärkend: ja, vielmehr / ja, sogar

Oder auch widersprechend: nein, im Gegenteil / nein, vielmehr / allerdings

vero

= Adverb zu verus = wahrlich, in der Tat.

____________________________________________________________

In deinem Fall, um auf die Bedeutung "Nein, schlimmer noch" zu kommen, müsste man immo widersprechend übersetzen mit "nein, im Gegenteil" und dazu noch das vero mit "in der Tat" als Bekräftigung. Man sieht hier sehr schön, dass das Lateinische dazu neigt, Sachverhalte durch Überfüllungen emotionaler auszugestalten. Denn, wenn man es einmal nüchtern betrachtet, wäre das "vero" nicht nötig gewesen. 

Deswegen hat man die beiden Worte dann im Deutschen zusammengefasst zu "Nein, schlimmer noch". Denn im Deutschen sind solche Überfüllungen nicht üblich, bzw. klingen komisch.

LG
MCX

Danke!Danke! Danke!

1
@Tennismaus13

Du bist ja ein richtiger Latein-Spezialist, wüsstest du woher "quemque"" kommt bzw. worum es sich dort handelt? In meinem Übersetzungslexikon steht leider gar nichts und auch im Internet eine Suche ohne Erfolg ... Ich würde mich sehr freuen :) Beningne!

0
@Tennismaus13

quemque = Akk von quisque

quisque = jeder (das findest du dann auch in deinem Wörterbuch)

Quisque funnktioniert quasi wie das Realtivpronomen (qui/quae/quod) nur, dass ein "que" drangehängt wird. Die Bedeutung hatte ich ja oben schon hingeschrieben.

LG
MCX

1
@Miraculix84

Nun wirst du gleich von zweien bemuttert. Guck mal in dein Lexikon, was uterque bedeutet.

Das ist noch eins von diesen Wörtern, die auf -que enden, wobei -que aber nur sehr bedingt mit "und" übersetzt werden darf.

1

immo (vero) - ja sogar; vielmehr; im Gegenteil (laut Navigium)

etwas wörtlicher: aber wahrlich
also wie freilich, anders, beinahe, fast, ganz, genauso, genug, gern
ein Adverb (Umstandswort) der Art und Weise

http://navigium.de

Da kannst du auch nach quemque fragen!
(Aber erst scrollen, die Eingabe ist ganz unten.)

0

Ein Adverb (immo) kann man nicht weiter grammatikalisch erklären.

Und vero kommt von verus.

Also handelt es sich bei immo vero, nicht um ein Superlativ etc?

0
@Tennismaus13

nein; wie kommst Du denn auf Superlativ?

Und vero ist das Adverb von verus. also ich seh da keinen Superlativ o ä.

0

Was möchtest Du wissen?