Wer kann mir helfen dabei? studieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bezweifle, dass Dir ein solches Doppelstudium genehmigt wird, da es nicht zwingend für einen angestrebten Beruf erforderlich ist. Es werden sich außerdem zeitliche Überschneidungen ergeben und die Arbeitsbelastung ist einfach zu groß. Ein anderer Weg erscheint mir sinnvoller: Zuerst einen Bachelorstudiengang Soziale Arbeit machen und danach ( !) ein Masterstudium Gerontologie bzw. ein Fach, welches dem nahe kommt.

Ich würde an Deiner Stelle erst einmal das eine Studium anfangen und dann schauen, ob Du ein zweites überhaupt nebenbei schaffst. Denn wenn beides ein Vollstudium darstellt und nicht nur Hauptfach/ Nebenfach eines Zweifach-Bachelors, wird es sehr schwer werden, beides unter einen Hut zu bekommen.

Wenn Du merkst, dass Du das schaffst, kannst Du Dich immer noch bewerben. Z.B. mit der Begründung, die winterschmacht Dir gegeben hat.

Eine mögliche Begründung wäre z.B., dass man als Sozialarbeiter in der Altenhilfe Gerontologie (Alterswissenschaft) gebrauchen kann.

Wow danke ! kannst du mir bitte weiter helfen? ich möchte es unbedingt schaffen doch alleine kriege ich das nicht hin

0
@Heinzmueller16

Aber das ist doch schon eine Begründung? Falls du vom Gerontologie-Studium ausgehst und ein Parallelstudium Soziale Arbeit beantragen willst, musst du die Begrüdung nur umdrehen. Wie du das dann genau formulierst, solltest du selbst wissen. Der Inhalt ist ja klar. ;)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass deine Uni da eine seitenlange Abhandlung von dir haben will. Zwei oder drei Sätze bekommst du da schon hin - Hauptsache, die Begründung ist schlüssig.

0

Was möchtest Du wissen?